Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuer Kodex der Versicherer: Endlich kundengerechte Beratung?

Von proConcept AG

Der Gesamtverband Deutsche Versicherungswirtschaft (GDV) hat einen Verhaltenskodex erarbeitet, der die Kundeninteressen in den Vordergrund und überhöhte Provisionen auf das Abstellgleis stellt. Jens Heidenreich vom LV-Doktor-Team (www.lv-doktor.com) kann

Neue Regeln für die Versicherer. LV-Doktor, ein Projekt der proConcept AG, begrüßt diesen Kodex. \r\n
Zehn Punkte umfasst der Kodex und das Ziel nennt eine GDV-Sprecherin gegenüber dem "manager magazin" ganz klar beim Namen: "Ziel des Kodex ist es, Exzessen im Vertrieb entgegenzuwirken". Die 470 Verbandsmitglieder sollen das Papier unterschreiben und damit zustimmen, dass sie wirklich bedarfsgerecht beraten. Beratung: endlich bedarfsgerecht Ein Punkt ist beispielsweise das "Abwerben" sowie das "Umdecken" - bei diesen Praktiken liegt es oft nahe, dass diese provisionsorientiert im Sinne des Beraters geschehen. "Denn werden alte Verträge beitragsfrei gestellt bzw. gekündigt und wieder ähnliche Verträge abgeschlossenen, steht eindeutig nicht der Kundennutzen sonder allein der Provisionsgedanke im Vordergrund. Denn pro Abschluss kassiert der Berater einen Vergütung", so Jens Heidenreich, Direktor der proConcept AG und Leiter des LV-Doktor-Projektes, der bereits seit Jahren für eine gerechtere und vor allem bedarfsorientierte Beratung der Verbraucher kämpft. Heidenreich geht davon aus, dass die neuen Regeln des GDV auch eine Antwort auf das LV-Doktor-Projekt sind. LV-Doktor deckt auf: bis zu 20 Lebensversicherungen abgeschlossen LV-Doktor ist auf die Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungen spezialisiert und fordert für die Verbraucher alle eingezahlten Beiträge plus Zinsen von den Versicherungen zurück. Jens Heidenreich dazu: "Dabei erleben wir es immer wieder, dass sich bei uns Menschen melden, denen bereits mehrfach in regelmäßigen Abständen zu dem Abschluss einer neuen Lebensversicherung geraten wurde - einer unserer LV-Doktor-Kunden hatte sogar ganze 20 Verträge auf seinen Namen abgeschlossen. In solchen Fällen ist klar: die Berater waren eindeutig provisionsorientiert." Geld zurück mit LV-Doktor Das LV-Doktor-Team begrüßt den neuen Verhaltenskodex des GDV daher sehr und hofft, dass die Regeln auch wirklich umgesetzt werden. Verbraucher, die möglicherweise in der Vergangenheit nicht bedarfsgerecht beraten wurden und nun mit ihrer Lebens- oder Rentenversicherung unzufrieden sein sollten, können sich jederzeit gern bei dem LV-Doktor-Team melden. Entweder per E-Mail an info@lv-doktor.de im Internet unter www.lv-doktor.de oder telefonisch unter 0345 - 47224 3000. proConcept AG Jens Heidenreich Konstanzer Str. 37 CH-827 Tägerwilen medien@proconcept.ag 0345 47224 2030 http://www.proconcept.ag
18. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Heidenreich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2390 Zeichen. Artikel reklamieren

Über proConcept AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von proConcept AG


proConcept AG: Fast jeder 3. Lebensversicherungsvertrag ist mittlerweile beitragsfrei gestellt

Immer mehr Lebensversicherungsverträge in Deutschland werden nicht mehr bedient

11.07.2018
11.07.2018: Zug, den 11.07.2018 Viele Versicherungsnehmer in Deutschland stoppen die Überweisung Ihrer Beiträge an ihren Lebensversicherer und stellen ihre Policen einfachhalber beitragsfrei, mit der Hoffnung, dass sich die bis dahin entstandenen Verluste irgendwann wieder ausgleichen. Bereits 2016 stieg der Anteil beitragsfrei gestellter Verträge auf 27,2 Prozent des Gesamtbestands. Ein großer Teil der Policen wird einfach nicht mehr bespart. Laut einer Analyse des MAP Report begann sich diese Entwicklung bereits 2004 abzuzeichnen und das Defizit stieg seitdem unaufhaltsam an.   Die Versicherungsges... | Weiterlesen

proConcept AG: Lebensversicherung - BaFin verweist auf Regeln ab Juli 2018 für Standmitteilungen

Verbraucher sollen zukünftig einmal jährlich über den Wert ihrer Verträge eine Übersicht erhalten

01.06.2018
01.06.2018: Zug, den 01.06.2018 Jeder, der eine Lebens- oder Rentenversicherung besitzt, erhält einmal jährlich eine Wertmitteilung zu seinem Versicherungsvertrag, eine sogenannte Standmitteilung, die jedem Versicherungsnehmer laut § 155 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) zugeschickt werden muss. Diese werden ab dem 01.07.2018 vom Gesetzgeber bezüglich der Anforderungen massiv verschärft, so berichtet die BaFin aktuell in ihrem April-Journal 2018. Schon ab dem 3. Quartal 2018 müssen die Gesellschaften ihre Versicherungskunden wesentlich ausführlicher darüber informieren, welche Wertstellung i... | Weiterlesen

proConcept AG: Urteil BGH März 2018 - Fondsverluste werden bei einer Rückabwicklung berücksichtigt

Versicherungskonzerne können sich auch bei Totalverlust auf Entreicherung berufen

02.05.2018
02.05.2018: Zug, den 02.05.2018 Im aktuellen Fall handelt es sich um ein Ehepaar, das durch mehrere Instanzen gegen ihre Versicherungsgesellschaft klagte. Die ehemaligen Versicherungskunden verlangen von ihrer Versicherungsgesellschaft die Rückzahlung aller Versicherungsbeiträge aus zwei fondsgebundenen Lebensversicherungen mit der Begründung der ungerechtfertigten Bereicherung. Die Policen wurden mit Beginn 01.12.2005 damals im sogenannten Policen-Model abgeschlossen. Die Kläger begründeten Ihre Klage damit, bei Abschluss keine ordnungsgemäße Belehrung über das Widerspruchsrecht erhalten zu haben... | Weiterlesen