Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

SafeTIC AG startet durch in die Zukunft

Von SafeTIC AG

SafeTIC AG kann auf erstklassige Sicherheitslösungen und Vertriebsstrukturen bauen

Mannheim, im November 2010. Die SafeTIC AG startet durch – mit innovativen Sicherheitslösungen und einem personalstarken Vertriebsnetz. Die Sicherheitslösungen der SafeTIC AG sorgen für einen effektiven Schutz von Objekten, Räumen und Personen. SafeTIC AG expandiert sowohl auf dem europäischen sowie auf dem nordamerikanischen Kontinent.
Die SafeTIC AG hat ein starkes Vertriebsnetz, zu dem 87 Plattformen in ganz Europa gehören. Einzigartige, spitzentechnologische Produkte und Partnerschaften mit in ihrem Bereich weltweit führenden Unternehmen machen die SafeTIC AG in Europa zu einem zentralen Akteur im Schutz- und Sicherheitswesen. Schon heute ist die SafeTIC AG in 12 europäischen Ländern vertreten – ab sofort auch in den USA. Die Abkürzung „TIC“ steht für „Technologies Innovantes Connectées” – innovative vernetzte Technologien – und repräsentiert die Innovationsfähigkeit der SafeTIC AG, den Einsatz von Spitzentechnologien und die Konnektivität sämtlicher Produkte der Gruppe. Der Name SafeTIC AG spiegelt die Vielseitigkeit und den Anspruch des Unternehmens wieder: „Safe“ stellt zugleich die Tätigkeit des Unternehmens im Objekt-, Zugangs- und Personenschutz, wie auch die internationale Dimension des Konzerns dar. Ein wichtiger Schwerpunkt im Portfolio der SafeTIC AG ist der Zugangsschutz, die Absicherung sensibler Räumlichkeiten gegen unbefugten Zutritt. DOC ist ein vernetzter und garantiert rund um die Uhr einsatzbereiter Defibrillator, der im Notfall die Wiederbelebung der Person sicherstellt. In diesem Sektor hat die SafeTIC AG verschiedene Zugangskontrollsysteme entwickelt, darunter die Systeme Oytouch und Oyvein. Ein weiterer Geschäftsbereich der SafeTIC AG ist der Objektschutz. Die SafeTIC AG verfügt auf dem Sektor der Visiomobilität mit der Technologie Flashvision über eine intelligente Sicherheitslösung. Hier besteht zudem eine erfolgreiche Partnerschaft der SafeTIC AG mit der Firma Siemens. Ebenfalls im Angebot der SafeTIC AG: Technologien für den Personenschutz mit dem Produkt DOC. In Europa vertrauen der SafeTIC AG und ihren Produkten bereits mehr als 15.000 Kunden. Die SafeTIC AG befindet sich auf Expansionskurs in mehreren europäischen Ländern und in den USA. Über die SafeTIC AG Als einziges europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert. Das Unternehmen ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit – als Hersteller biometrischer Lesegeräte, als Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität sowie als Anbieter der europaweit am häufigsten installierten biometrischen Zugangskontrollen. Die SafeTIC AG ist in der gesamten Wertschöpfungskette von Sicherheitssystemen vertreten und verfügt in Europa über mehr als 15.000 Kunden. Sitz der SafeTIC AG ist Mannheim Kontakt SafeTIC AG SafeTIC AG Lucienne Käferstein Floßwörthstraße 57 68199 Mannheim Tel.: 0621 842 528 0 Fax: 0621 842 528 999 E-Mail: lucienne.kaeferstein@safe-tic.de Internet: http://www.safe-tic.de
22. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lucienne Käferstein (Tel.: 0621 842 528 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2772 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SafeTIC AG

Als europäisches Unternehmen hat sich die SafeTIC AG auf Fingerabdruck- und Fingermorphologie-Erkennungssysteme spezialisiert.

Das Unternehmen ist die europäische Nr. 1 im Bereich Unternehmenssicherheit – als Hersteller biometrischer Lesegeräte, als Marktführer in den Bereichen Biometrie und Visio-Mobilität sowie als Anbieter der europaweit am häufigsten installierten biometrischen Zugangskontrollen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von SafeTIC AG


SafeTIC: Moderne Fernüberwachungssysteme bieten wirksamen Vandalismusschutz

SafeTIC AG: Überwachung mit Kamera und Alarmsystem erleichtert Beweissicherung

30.08.2013
30.08.2013: Vandalismus ist längst kein ausschließliches Phänomen „schwieriger Großstadtviertel“. Selbst auf dem Dorf werden Schul-, Hauswände oder Flure beschmiert, Scheiben in Bushäuschen eingeschlagen oder Firmengelände beschädigt. Abfinden müssen sich die Betroffenen damit allerdings nicht. Die SafeTIC AG verweist auf moderne Fern- und Videoüberwachungssysteme, die sich in der Praxis bereits vielfach bewährt haben. Unter http:// www.safetic-vandalismuspraevention.de/ stellt die SafeTIC AG zudem weitere Informationen rund um das Thema Vandalismusschutz bereit. SafeTIC informiert: Dire... | Weiterlesen

SafeTIC AG stellt die wichtigsten Trends der SicherheitsExpo 2013 vor

SafeTIC AG: Rückblick auf die SicherheitsExpo 2013

20.08.2013
20.08.2013: Rund 120 Austeller aus dem In- und Ausland präsentierten am 3. und 4. Juli im Münchener Veranstaltungscenter MOC moderne Sicherheitslösungen in den Kategorien Brandschutz, Gebäudesicherheit, Kommunikation und Datenschutz. Die Spezialmesse richtet sich vor allem an Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen und will das generelle Bewusstsein für Sicherheitsfragen schärfen, so SafeTIC. Weiterführende Informationen über die Messe stellt die SafeTIC AG unter http:// www.safetic-sicherheitsfachmesse.de zur Verfügung. Komplexe Sicherheitslösungen für Industrie, Logistik, Handel, Banken... | Weiterlesen

SafeTIC AG: Kriminalstatistik präsentiert Deutschland als Einbrecher-Eldorado

SafeTIC informiert über Zahlen aus aktueller, polizeilicher Kriminalstatistik

28.07.2013
28.07.2013: Die Zahlen der Kriminalstatistik, im Detail unter http:// www.safetic-kriminalstatistik.de nachzulesen, sind alarmierend. Innerhalb von nur einem Jahr stieg die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche von 132.595 auf 144.117 Fälle an. eine Steigerung um 8,7 Prozent. Im gleichen Zeitraum sank die Aufklärungsquote um 0,5 Prozentpunkte. Mit 15,7 Prozent liegt sie damit deutlich unter dem Wert für die Gesamtkriminalität (54,4 Prozent), informiert die SafeTIC AG aus Mannheim. Für Räuber sind Einbrüche ein lohnendes Geschäft mit verhältnismäßig geringem Risiko, das zunehmend lukrativer ... | Weiterlesen