Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neue WELDEX F-Serie auf dem Markt - ESTA optimiert modulare Absauganlagen für Schweißrauch

Von ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG

Nachfolger der bewährten "DUSTEX"-Baureihe überzeugt durch verbesserte Leistungsfähigkeit und Funktionalität

Die neue WELDEX F-Reihe präsentiert sich technisch komplett überarbeitet und in neuem Design. Durch lufttechnische Verbesserungen und eine effizientere Filtertechnologie konnte ESTA die Funktionalität und Leistungsfähigkeit maßgeblich optimieren. An der bewährten modularen Bauweise der Absauganlagen hat ESTA indes festgehalten. Dadurch steht den Kunden eine große Palette an serienmäßigen Standardgeräten zur Verfügung, die durch ihre vielfältige Kombinierbarkeit ein breites Spektrum an Anwendungsfeldern abdecken. Durch das Modul-Prinzip können im industriellen Umfeld Anlagenlösungen mit einem Luftvolumenstrom von mehr als 50.000 Kubikmetern pro Stunde realisiert werden.\r\n
Die neue WELDEX F-Reihe präsentiert sich technisch komplett überarbeitet und in neuem Design. Durch lufttechnische Verbesserungen und eine effizientere Filtertechnologie konnte ESTA die Funktionalität und Leistungsfähigkeit maßgeblich optimieren. An der bewährten modularen Bauweise der Absauganlagen hat ESTA indes festgehalten. Dadurch steht den Kunden eine große Palette an serienmäßigen Standardgeräten zur Verfügung, die durch ihre vielfältige Kombinierbarkeit ein breites Spektrum an Anwendungsfeldern abdecken. Durch das Modul-Prinzip können im industriellen Umfeld Anlagenlösungen mit einem Luftvolumenstrom von mehr als 50.000 Kubikmetern pro Stunde realisiert werden. ESTA bietet die neuen modularen Schweißrauchfilteranlagen in drei Leistungsstufen an: 5.000, 10.000 und 15.000 Kubikmeter pro Stunde. Die Anlagen sind mit speziellen Filterpatronen zur Rauchgasabscheidung beim Schweißen und Trennen von Metall ausgestattet, deren Filterflächen entsprechend der Luftmenge 50, 100 und 150 Quadratmeter betragen. Ein optimiertes Abreinigungsverfahren sorgt bei der neuen WELDEX F-Generation dabei für einen geringeren Druckluftverbrauch. Auch die Filtertechnologie wurde weiterentwickelt: Für die gleichmäßige Anströmung der Filterelemente sorgt ein im Filtergehäuse integrierter Prallabscheider. Durch diese Neuentwicklung werden bereits im Vorfeld Funken und Grobpartikel zuverlässig abgeschieden. Damit ist das Risiko von Filterbränden deutlich reduziert. Die Reinigung der Filterpatronen erfolgt automatisch über eine programmierbare Steuerung. Für eine einfache und vor allem staubfreie Entsorgung der abgesaugten Partikel ist die neue WELDEX-Reihe von ESTA mit einer zweiteiligen Staubsammelschublade ausgestattet. Die WELDEX-Reihe eignet sich zum Anschluss an Brenn-, Plasma- und Laserschneidtische sowie an Rohrsysteme für mehrere Absaugstellen. Die Anlagen können problemlos in Raumlüftungs-Systeme für komplette Produktionsbereiche und Fertigungshallen eingebunden werden. ESTA bietet die neuen Schweißrauchfilteranlagen in verschiedenen Ausstattungsvarianten an. Dank der modularen Bauweise lassen sich mit der WELDEX-Serie auch komplexere Anlagenkonzepte realisieren. Die Filtereinheiten (WELDEX FE) können individuell miteinander kombiniert werden, so dass daraus Filteranlagen für jede erforderliche Luftmenge zusammengestellt werden können. Über ein Rohrleitungssystem werden die einzelnen Module sowie ein entsprechend dimensionierter Ventilator miteinander verbunden. Mit der WELDEX F-Reihe stellt ESTA damit eine breite Palette an serienmäßigen Standardgeräten zur Verfügung, die durch ihre vielfältige Kombinierbarkeit ein großes Anwendungsspektrum abdecken. Durch die kompakte Bauform begnügen sich die Absauganlagen der neuen Generation mit einer kleinen Aufstellfläche. Für niedrige Betriebsgeräusche wurden sowohl der Drucklufttank für die Filterreinigung als auch der Ventilator in das Gerätegehäuse integriert. ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG Jürgen Gast Gotenstraße 2-6 89250 Senden 07307-804-0 www.esta.com Pressekontakt: Press'n'Relations GmbH Bruno Lukas Magirusstr. 33 89077 Ulm blu@press-n-relations.de 073196287-17 http://www-press-n-relations.de
23. Nov 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bruno Lukas, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 654 Wörter, 3543 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6