Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

F5 Networks übernimmt mit MagniFire führendes Unternehmen für Web Security

Von F5 Networks

F5 erweitert mit TrafficShieldTM sein Angebot um Application Security

SEATTLE, WA/München, 07. Juni 04 – F5 Networks hat das amerikani-sche Unternehmen MagniFire WebSystems übernommen. MagniFire ist ein führender Anbieter im Bereich Web Application Firewall und wird im neuesten Magic Quadrant für Enterprise Firewalls, 2H03, von Gartner als „Visionär“ positioniert. Die hundertprozentige, 29 Millionen US Dollar schwere Übernahme wurde am 31. Mai 2004 abgeschlossen.
Durch die Übernahme kann F5, Marktführer im Bereich von Application Traffic Management Produkten, seine Kunden vor Angriffen auf Anwen-dungsebene schützen. Die von MagniFire entwickelten Sicherungsmaßnahmen des TrafficShield™ bewahren Unternehmen vor Angriffen, die vorhandene Firewalls nicht wirksam verhindern können. Die F5 Software verbindet robuste Filterverfahren auf Anwendungsebene mit bewährten Netzwerk- und Verschlüsselungstechnologien zu einer vollständigen Web Application Security-Lösung, die aufgrund einer neuen Technologie wirksam vor “Day-Zero”-Angriffen auf die Web-Infrastruktur schützen. Bei TrafficShield™ handelt es sich zudem um die einzige Lösung, die dynamisch wechselnde Web-Inhalte wirklich unterstützt, was in den meisten Unternehmensanwendungen eine der größten Herausforderungen für den Schutz von Webanwendungen darstellt. Der Einsatz von optimierter Echtzeit-Software für die Analyse des Datenflusses mit nahezu Wire-Speed, macht TrafficShield™ zu dem schnellsten System zum Schutz von Anwendungen, das auf dem Markt verfügbar ist. “Bei der Planung des Application Security-Gateway, haben wir bei über 150 Unternehmen weltweit um Wünsche und Anforderungen gebeten”, erläutert John McAdam, Präsident und CEO von F5 Networks. “Diese Kunden hatten uns gefragt, ob wir unsere Erfahrungen beim Application Traffic Management nicht auf den Bereich Application Security anwenden können. Sie haben uns dabei geholfen, die Kriterien für eine „best-of-breed“ Lösung zu bestimmen. Die Übernahme von MagniFire ermöglicht uns den sofortigen Zugang zu hervorragenden Produkten und Technologien. Die zugrunde liegende Konstruktion von TrafficShield™ passt perfekt in die gesamte Architektur und Produktpalette von F5.” Die Übernahme von MagniFire ergänzt die erfolgreiche Übernahme von uRoam und deren FirePass™ SSL-VPN Produkt für einen sicheren Fernzugriff ohne Clientsoftware-Installationen. TrafficShield™ und FirePass™ dienen der Sicherheit von Webanwendungen und bieten eine vollständige und zuverlässige Lösung zum Schutz vor Manipulationen der Webanwendungen (Layer 7). Während FirePass™ den Zugang vom Nutzer zur Anwendung schützt, wird jetzt durch TrafficShield™ auch garantiert, dass nur zugelassener Datenverkehr die Anwendungsserver erreicht. Michael Frohn, General Manager Central Europe bei F5, freut sich über die konsequente Umsetzung der Security Strategie: „Mit den neuen Application Security Lösungen wird der Markt für F5 und unsere Partner nochmals wesentlich erweitert – nach Analystenmeinung verdreifacht. Das eröffnet neue Möglichkeiten für den exklusiven Kreis der zertifizierten F5 Partner sowie entsprechend der F5 Strategie einiger weniger neuer Partner mit starkem Security-Fokus. Es gibt Firewalls, die aufgrund der „statefull packet inspection“ Architektur auf den Schutz vor Angriffen auf Netzwerkebene limitiert sind, und es gibt reine Intrusion Prevention Systeme, die mit Signaturen nur vor bekannten Angriffen schützen können. Der neue Ansatz mit TrafficShield™ ist die Fähigkeit, das richtige Verhalten von Applikationen lernen zu können und nur solche Transaktionen zukünftig zuzulassen. Somit lassen sich auch bisher unbekannte Attacken vom „Day-Zero“ an verhindern.“ “F5 nimmt direkt vor den Anwendungen und Servern einen strategischen Platz in IT-Architekturen ein, was die Application Traffic Management-Produkte von F5 und die Produkte von MagniFire zu einer willkommenen Lösung für die Sicherheit von Anwendungen macht”, kommentiert Eitan Bauch, CEO von MagniFire, die Übernahme. “F5 ist ein vertrauter Name im Bereich Application Networking. Ich bin zuversichtlich, dass die vereinte Kraft unserer Mitarbeiter, Technologien und Produkte dem Markt direkte Vorteile bringt, während wir eine robuste und flexible Grundlage für künftige Anforderungen errichten.”
07. Jun 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

5 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evi Garabed, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 495 Wörter, 3923 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über F5 Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von F5 Networks


21.07.2011: München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal und 26,1% mehr als die 230,5 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2010. Der Nettogewinn (GAAP) für das Quartal ist mit 62,5 Millionen US-$ (0,77 US-$ per diluted share) zu beziffern, verglichen mit 55,6 Millionen US-$ (0,68 US-$ per diluted share) im vorherigen Quartal. Eine Steigerung konnte im Vergleich zum dritten Quartal des v... | Weiterlesen

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

F5 erweitert das Angebot seiner prämierten ARX®-Produktlinie für eine breitere Zielgruppe und senkt gleichzeitig die CapEx- und OpEx-Kosten

14.07.2011
14.07.2011: München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Unternehmen vielfältige Leistungsmöglichkeiten. Die neuen, kostengünstigen Modelle unterstützen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei deren erweiterten Dateimanagement-Ansprüchen und bieten darüber hinaus unterschiedliche Leistungslevels sowie Hochskalierbarkeit zu einem attraktiven Preis. Details Die F5 ARX-Lösungen e... | Weiterlesen

F5-Lösung unterstützt die Migration auf Microsoft Exchange Server 2010

Software-Hersteller empfiehlt Hardware Loadbalancer F5 startet Endkunden- und Channel-Kampagne

05.07.2011
05.07.2011: München, 05.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), unterstützt durch eine integrierte Lösung den Wechsel auf Exchange 2010. Dieser wird von einem Großteil der Kunden voraussichtlich bis Ende 2012 vollzogen. Einer TechValidate Studie zu Folge erachten von 425 befragten BIG-IP-Nutzern, 90% die Verwendung einer lokalen Load-Balancing Methode für ihre Microsoft Applikationen und Technologien als wichtig. Generell empfiehlt Microsoft für die Migration einen Hardware Loadbalancer. Verringerung unerwünschter E-Mails und Reduzier... | Weiterlesen