Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Geohumus erhält den Erfinder-Oscar

Von Geohumus International

Das renommierte Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) hat der Frankfurter Geohumus GmbH am Dienstag in München die Dieselmedaille in der Kategorie "Nachhaltigste Innovation" verliehen. Geohumus-Gründer und Geschäftsführer Dr. Wulf Bentlage betonte d

Das renommierte Deutsche Institut für Erfindungswesen (DIE) hat der Frankfurter Geohumus GmbH am Dienstag in München die Dieselmedaille in der Kategorie "Nachhaltigste Innovation" verliehen. Geohumus-Gründer und Geschäftsführer Dr. ...
Das Frankfurter Unternehmen Geohumus International GmbH wurde am Dienstag im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Ehrensaal des Deutschen Museums vor 150 Gästen in München mit der Dieselmedaille 2010 in der Kategorie "Nachhaltigste Innovation" ausgezeichnet. Laudatorin Beate Wedekind (Publizistin) wies in ihrer Rede auf die enorme Bedeutung hin, die der Wasser- und Nährstoffspeicher Geohumus - ein Bodengranulat, das in geringer Menge in den Boden eingebracht wird und die Wasserspeicherung in der Erde maßgeblich verbessert - vor allem für wasserarme Regionen in Afrika und dem Nahen Osten hat. Die Auszeichnung wurde verliehen von Professor Dr. Alexander Wurzer, Vorsitzender des Diesel-Kuratoriums, und Dr. Heiner Pollert, Erster Vorsitzender des DIE. Die Dieselmedaille wurde 1952 ins Leben gerufen. Seitdem gilt sie als höchste Auszeichnung für Erfinder, die mit ihrem Erfolg zum Wohle der Gesellschaft beigetragen haben. In Fachkreisen wird sie darum auch "Erfinder-Oscar" genannt. Die lange Liste prominenter Medaillenträger unterstreicht die hohe Bedeutung der geistigen Schöpfung und des unternehmerischen Erfolgs für unsere Wirtschaft. Berühmte Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Hans Vissmann, die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger und Jan Enders, sowie der SAP-Gründer Dietmar Hopp. Geohumus-Geschäftsführer Dr. Wulf Bentlage, der die Auszeichnung stellvertretend für alle Geohumus-Mitarbeiter entgegennahm, betonte: "Die Auszeichnung freut uns natürlich sehr und ist ein Ansporn, unsere ausgezeichnete Innovation weiter erfolgreich in den Markt einzuführen. Denn Geohumus ist nicht nur bei der Wiederaufforstung oder der Renaturierung schon in vielen Ländern im Einsatz, sondern auch im professionellen Garten- und Landschaftsbau. Auch für Städte und Kommunen (Parks, Grünstreifen, Friedhöfe, Lärmschutzwälle u.v.m.) ist die zukünftige Anwendung ökonomisch und ökologisch sehr interessant. Ein besonderes Anliegen ist mir jedoch unser aktuelles Umweltprojekt mit "Menschen für Menschen" in Äthiopien: Unser gemeinsames Ziel ist es, bis zum Frühjahr 2011 am Mount Kundudu in der Region Gursum eine Million Bäume zu pflanzen. Der Ort wurde ausgewählt, weil die Erosion und Verkarstung der ehemals komplett bewaldeten Gegend besonders ausgeprägt ist, die Erde also praktisch gar kein Wasser mehr halten kann. "Menschen für Menschen" hat vor Ort etwa 800 Mitarbeiter unter Vertrag, die die Setzlinge in eigenen Baumschulen produzieren und natürlich mit Geohumus anreichern, damit die Bäume optimal gedeihen. An dieser Aktion kann sich jeder beteiligen - ganz einfach, ohne Spende oder Verpflichtung! Auf unserer Homepage www.geohumus.com befindet sich ein Button, der auf das Umweltprojekt in Äthiopien hinweist. Wir möchten die Menschen wachrütteln: Für jeden Klick auf diesen Button werden wir noch einen weiteren Baum in Äthiopien pflanzen. Dabei kann jeder gleich sehen, wo genau der Geohumus-Wald und damit sein Baum stehen wird. Es wird Zeit, dass alle anfangen zu handeln - nicht nur Einzelne." Ein umfangreiches Interview mit Geohumus-Geschäftsführer Dr. Wulf Bentlage stellen wir Ihnen gerne zur Publikation zur Verfügung. Geohumus International Michael Ilg Carl-Benz-Str. 21 60386 Frankfurt +49 (0) 69 - 333 222 49 www.geohumus.com Pressekontakt: WORDUP Public Relations Achim von Michel Bavariaring 25 80336 München info@wordup.de 089 2 878 878 0 http://www.wordup.de
01. Dez 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Achim von Michel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3496 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Geohumus International


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 1