Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die andere Art der Medienbeobachtung: Site Licenses von Agent25 erobern den unternehmensweiten Einsatz

Von Agent25

Agenturen, Verlage und Unternehmen nutzen unternehmensweit das flexibel konfigurierbare Medienbeobachtungstool ‚Agent25 Individuell‘ zur Beobachtung von Interessensgebieten

Die größte norwegische Zeitung Verdens Gang ermöglicht seit einigen Monaten all seinen 550 Mitarbeitern, die Medienbeobachtung von Agent25 mittels einer Site License zu nutzen. Während anfangs nur die hausinternen Journalisten auf der Suche nach neuesten Schlagzeilen den Service nutzen, beobachtet jetzt z.B. auch das Marketing den Wettbewerb von Verdens Gang oder relevante Themengebiete; und der Vertrieb informiert sich über die Berichterstattung großer Kunden. Jeder Mitarbeiter nutzt den Service zur Online-Medienbeobachtung in seinem individuellen Arbeitsbereich. Da neben dem Abonnement-Preis von ‚Agent25 Individuell’ keine weiteren Kosten für Resultate anfallen, können die Verdens Gang-Mitarbeiter schnell und flexibel alle Informationen, die für Ihr Gebiet wichtig sind, in den Medien verfolgen.
Mit einem Clippingservice wird die Berichterstattung über das eigene Unternehmen und dessen Marken belegt sowie die PR-Arbeit evaluiert. Der Einsatz eines solchen Services war primär den Abteilungen der Unternehmenskommunikation und Ihren Dienstleistern vorbehalten. Damit macht der flexible Service von Agent25 Schluss. Agent25 bietet einen schnellen und individuellen Service zur Beobachtung der Online-Medien und erweitert die Nutzbarkeit der Medienbeobachtung um effektives Informationsmanagement für alle Abteilungen. Mit einer Agent25 Site License haben alle Mitarbeiter freien Zugang zur Nutzung der Medienbeobachtung, inklusive ihrer eigenen Suchprofile. Jeder Benutzer des Services entscheidet selbst, wonach seine individuellen Agenten die Medienberichterstattung durchforsten und kann diese Suchprofile jederzeit über seine personalisierte Webseite unter www.agent25.de ändern. So nutzen bereits die schwedische Niederlassung der Presseagentur Hill&Knowlton oder die größte norwegische Zeitung Verdens Gang den Agent25-Service unternehmensweit und für ganz andere Bereiche als nur für das Sammeln von Belegen. Nach einer Studie Gartner und Forbes.com im August 2003 nutzen 51% aller Führungskräfte in großen Unternehmen zuerst das Internet, um Informationen zu sammeln. Bei der Medienbeobachtung von Agent25 können die Nutzer ihre Suchprofile umfassend spezifizieren, sie wissen welche Quellen durchsucht werden und erhalten für jeden gefundenen Artikel die Originalquelle als Hyperlink und das Erscheinungsdatum. So kann die Berichterstattung über Wettbewerber und Themen jederzeit flexibel in Echtzeit überwacht werden. Viele Nutzer profitieren auch davon einen Themenbereich über einen längeren Zeitraum zu überwachen. "Wir sehen einen großen Wert darin, allen unseren Angestellten ein einfaches und flexibles Werkzeug zu Ihrer individuellen Medienbeobachtung an die Hand zu geben," sagt Vidar Meisingseth, editorial secretary bei Verdens Gang. „Verdens Gang und auch andere führende Unternehmen haben die Zukunft der Media Intelligence erkannt“, erklärt Asa Mandre, International Operations Manager von Agent25. „Der Markt braucht einen Service, der es ihm schnell, einfach, individuell und vor allem kosteneffizient ermöglicht, die Berichterstattung in den Medien zu verfolgen. Gerade die Berichterstattung über Märkte, Themen und Wettbewerber sind wichtige Informationen für die unterschiedlichsten Bereiche in Unternehmen.“ Interessierten steht der Service kostenlos für zehn Tage zum Test zur Verfügung. Weitere Informationen sind im Internet unter www.agent25.de erhältlich.
20. Jun 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas M. Fleissner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2647 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Agent25


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Agent25


14.09.2004: Der Medienbeobachtungsservice Agent25 untersucht exklusiv für PR-Channel, wie viel die Medien über die Thematik des Übergewichtes berichten und wie oft in diesem Zusammenhang die Unternehmen McDonalds und Burger King genannt werden. Des weiteren zeigt die Studie welchen Anteil die Meldungen über Fettsucht an den gesamten Berichterstattungen über McDonalds/ Burger King haben. Während der Kampf um Marktanteile zwischen McDonalds und Burger King noch offen ist, siegt das börsennotierte Unternehmen McDonalds in der Anzahl der Artikel in den Medien. In jedem Monat von Februar bis Juli wur... | Weiterlesen

Die Automobilindustrie ist der Liebling der Journalisten im August

Gemäß einer Studie des Medienbeobachtungsservices Agent25 wurden unter den DAX-notierten Unternehmen im August Volkswagen und BMW am häufigsten in den deutschen Online-Medien genannt.

13.09.2004
13.09.2004: Lufthansa, die sich von den schlechten Aktienwerten des Sommers erholt, schafft Platz 3 der Medienauswertung mit 9.455 Artikeln. Obwohl Adidas-Salomon Top-Sponsorpartner der Olympischen-Spiele im August war und den zweitstärksten Aktienkurs des Dax hält, findet sich das Unternehmen am Ende der Auswertungsliste. SAP, mit dem stärksten Kurswert, gelangt, wenn es um Anzahl Artikeln in den Online-Medien geht, nur ins Mittelfeld (Platz 15 mit 4.015 Artikeln). Im Vergleich dazu erreicht Infineon mit dem schwächsten Kurswert einen Platz vor SAP (Platz 14 mit 4.279 Artikeln). Die grossen Vers... | Weiterlesen

26.08.2004: Mercedes ist die meistgenannte Automobil-Marke der Online-Medien im Juli. Die Marke wurde in 15.178 Artikeln genannt, während BMW nur 12.752mal genannt wurde. Offensichtlich ist, dass das Formel 1-Engagement sich für die Automarken auszahlt. Die Marken VW und Audi, beide ohne F1-Aktivitäten, liegen mit 6.816 und 2.563 Artikeln weit abgeschlagen zurück. Bei Ford, Toyota, Honda und Renault scheinen die Berichterstattungen zur Formel 1 die Investitionen in die Formel 1 zu rechtfertigen, sind diese Automarken doch wesentlich öfter Gegenstand der Medien als die Nobelmarke Porsche. Ein rei... | Weiterlesen