Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Munich Re und REALTECH migrieren in 20 Monaten über 80 SAP-Systeme nach Linux

Von REALTECH AG

Ziele waren, die Betriebskosten für die SAP-Server-Landschaft zu senken und IT-Leistung flexibler anzubieten

REALTECH AG, SAP-Beratungshaus sowie Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management schließt bei Munich Re eines der größten SAP-Migrationsprojekte mit über über 80 SAP-Systeme nach Linux erfolgreich ab.\r\n
Walldorf, 07. Dezember 2010 - Die REALTECH AG, SAP-Beratungshaus sowie Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management schließt bei Munich Re eines der größten SAP-Migrationsprojekte nach Linux erfolgreich ab. Ziel von Munich Re war es, eine höhere Flexibilität bei der Bereitstellung von Rechenleistung zu erreichen, bei gleichzeitiger technischer Stabilität der Infrastruktur. Um dies zu erreichen, entschied sich Munich Re am Hauptsitz in München für die Migration ihrer SAP-Landschaft von HP UX auf Linux. REALTECH wurde aufgrund der hohen Kompetenz im Betrieb von SAP-Systemen unter Linux als Beratungspartner ausgewählt. In einem Zeitraum von 20 Monaten konnten 84 SAP-Systeme auf eine Linux-Plattform transferiert werden. Die REALTECH-Experten migrierten hierfür Datenbanken mit einem Gesamtvolumen von über 100 TB, wobei einzelne Datenbanken bis zu 5,3 TB groß waren. Teilweise wurden die Daten bei der Migration auch auf Unicode konvertiert. Munich Re ersetzte acht voll ausgebaute HP Superdome-Großrechner und mehr als 30 HP UX- Rackserver durch HP Blades mit x86 64-Bit-Architektur. Für Munich Re ergeben sich durch die Migration auf Linux vielfältig Vorteile. Die IT-Abteilung bietet Rechenleistung nun deutlich flexibler an und kann vorhandene Ressourcen effizient einsetzen. Zudem ist es dem Unternehmen nun möglich, neue Server schneller und kostengünstiger anzuschaffen und bereitzustellen. Das Investitionsvolumen in die Server-Infrastruktur konnte im Vergleich zur bisherigen Server-Landschaft erheblich reduziert werden. Des Weiteren verfügen die SAP-Systeme durch den Einsatz der neuesten Opteron-Prozessoren über mehr Leistung bei gleichzeitig reduzierten Kosten für den laufenden Systembetrieb. So ist die Batchverarbeitung großer SAP-Systeme über 20% schneller als mit den bisher verwendeten Prozessoren vom Typ Itanium Montvale. Mit den neuen 16 Core x64-Blade-Systemen wurde im Migrationsprojekt ein optimierter Datendurchsatz von bis zu 1,6 TByte pro Stunde erreicht. Weitere Informationen zum Optimierungspotenzial von Linux sowie die ausführliche Projektbeschreibung sind abrufbar unter: www.realtech.de/linux Realtech Services GmbH Florian Neuber Industriestr. 39c 69190 Walldorf pr@realtech.de 06227 8370 http://www.realtech.de
07. Dez 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 2)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Neuber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2324 Zeichen. Artikel reklamieren

Über REALTECH AG

REALTECH. Ihr Partner für DevOps for SAP und Agiles Service Management. Wir denken mit Ihnen Entwicklung, Service und Betrieb synergetisch weiter. Damit Sie Ihre Kunden mit effizienten IT-Services begeistern und mehr Innovation schneller verwirklichen können.

Mit einem hochspezialisierten und agilen Lösungsportfolio schlägt REALTECH die Brücken zwischen der Entwicklung und dem Betrieb von SAP-Systemen, zwischen IT Service Management und Geschäftsprozessen.
In der automatisierten Erfassung, Visualisierung und Aufbereitung von Daten setzt REALTECH Maßstäbe.
Insbesondere der deutsche Mittelstand schätzt das hochwertige Angebot des Unternehmens und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die börsennotierte REALTECH AG ist international tätig und hat ihren Firmensitz in Leimen (Baden). Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen mit über 90 Mitarbeitern einen Umsatz von 15,6 Millionen Euro.
Weitere Informationen unter: www.realtech.de.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 4

Weitere Pressemeldungen von REALTECH AG


Sapphire NOW 2011: REALTECH stellt "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" vor

Neue Lösung identifiziert Schwachstellen und Sicherheitslücken und macht SAP-Anwendungen effizienter und sicherer

08.11.2011
08.11.2011: Walldorf, 08.11.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, stellt auf der diesjährigen Sapphire NOW (9.-10. November 2011 in Madrid) eine neue Lösung vor: "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" überprüft SAP-Anwendungen, die auf ABAP-Code basieren, auf Sicherheitslücken und Fehler in der Programmierlogik. Diese können von spezialisierten REALTECH-Beratern behoben werden. So reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko aller im Geschäftsbetrieb eingesetzten Entwicklungen und Anwendungen nach... | Weiterlesen

theGuard! System Management Center 7.0 von REALTECH kommt mit integriertem Expertenwissen

Vordefinierte Regeln und Prozesse für den täglichen Gebrauch erleichtern das automatisierte Monitoring einer IT-Landschaft

26.10.2011
26.10.2011: Walldorf, 26.10.2011 - Die REALTECH AG, SAP-Beratungshaus und Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management, liefert mit dem aktuellen Release der IT-Management-Lösung theGuard! 7.0 sogenannte Monitoring Automation Templates aus. Die neu eingeführten Monitoring Automation Templates erleichtern die Überwachung von System- und Netzwerkkomponenten bis hin zu komplexen Applikationen. Vordefinierte Korrelationsregeln, wie sie sich typischerweise als tägliche Aufgabenstellung für IT-Monitoring stellen, wurden hier in speziellen Überwachungsszenarien zusammengefasst. Di... | Weiterlesen

theGuard! V-Cockpit ermöglicht den effektiven Betrieb von virtuellen IT-Landschaften

Die neue Version der IT-Management-Lösung theGuard! von REALTECH überwacht Konfigurations- und Auslastungsparameter innerhalb virtueller Umgebungen und erhöht so die Planungssicherheit im Rechenzentrum

31.08.2011
31.08.2011: Walldorf, 31.08.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, liefert mit theGuard! Service Management Center eine IT-Management-Lösung für die detaillierte Überwachung und Auswertung virtueller Umgebungen.Investitionen planbar machenBetreiber von Rechenzentren mit einem hohen Anteil an virtuellen Maschinen können mit dem neuen V-Cockpit des theGuard! Service Management Center den Ausbau notwendiger Ressourcen besser planen und potenzielle Fehlinvestitionen vermeiden. Durch die Auswertung der für Shared Services zur V... | Weiterlesen