Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kollaborativer Konsum statt Hyperkonsum

Von Haustauschferien / Homeexchange

Haustauschferien entsprechen dem neuen Gesellschaftstrend

Haustauschferien entspricht dem Gemeinschaftsgedanken inklusive Teilen, Tauschen, Vermieten, Schenken und Nachhaltigkeit. Damit spiegelt es den neuen Gesellschaftstrend "kollaborativer Konsum" wider. \r\n
WbaPR/Bad Soden a. Ts, Dezember 2010 - Kollaborativer Konsum hält weltweit Einzug in die gesellschaftliche Entwicklung. Weg vom Höher-Schneller-Weiter-Prinzip des Hyperkonsums im 20. Jahrhundert, in dem Ansehen und Besitz jedes Einzelnen eine große Rolle spielten, gewinnt nun der Gemeinschaftsgedanke inklusive Teilen, Tauschen, Vermieten, Schenken und Nachhaltigkeit an Bedeutung. Moderne In-formationstechnologien, die die Menschheit vernetzt und zu einem "Global Village" haben werden lassen, ermöglichen Austauschprozesse wie nie zuvor. Diese Thematik bilden die beiden Markenexperten Rachel Botsman und Roo Roger aus den USA in ihrem kürzlich erschienenen Buch "What"s Mine is Yours - the Rise of Collaborative Consumpti-on"* ab. Sie beschreiben, wie das gleichermaßen kulturelle und öko-nomische Phänomen Geschäfte, Verbrauch und Lebensstil beeinflusst. Haustauschferien.com, das weltweit größte Haustauschnetzwerk, spiegelt diese Tendenz wider. In den letzten zwei Jahren stiegen die Mitgliederzahlen von 20.000 in 2008 bzw. 26.000 in 2009 auf derzeit 38.000 aus 137 Ländern. Das internationale Portal in 14 Sprachen in-klusive Chinesisch verwendet moderne Peer-to-Peer-Technologien in Kombination mit Web 2.0-Funktionen, um die Verständigung zwischen Gleichgesinnten zu fördern. Gleichzeitig minimiert es Kosten und Beeinträchtigungen für die Umwelt: Sämtliche Kommunikation erfolgt papierlos und ohne Ablenkung durch Werbung über das Internet. Selbst haustauschaffin, arbeitet das multikulturelle Team von Haustauschferien.com in virtuellen Büros, so dass kein Pendeln notwendig ist. Haustausch entspricht dem Grundsatz des "grünen" Reisens, da ausschließlich bestehende Einrichtungen genutzt werden. Diese Urlaubsart vermittelt einen authentischen Eindruck über das alltägliche Leben der Hausbesitzer. Haustauschferien.com ist ein soziales Netzwerk aus unaufdringlichen, familienfreundlichen, lifestyle-orientierten Mitgliedern, die bewusst nicht eine Pauschalreise mit Hotelaufenthalt wählen. Sie profitieren darüber hinaus von finanziellen Ersparnissen, indem nur Kosten für An- und Abreise sowie Verpflegung anfallen. * Harperbusiness, HarperCollins Publisher 2.268 Zeichen (inklusive Leerzeichen) Pressekontakt und Fotos unter: PR@wbaPR.de Abdruck honorarfrei | Belegexemplar erbeten Haustauschferien / Homeexchange Alexandra Origet du Cluzeau Post Office Box 787 CA 9025 Hermosa Beach +1.310.798.3864 +1.310.798.3865 www.haustauschferien.com Pressekontakt: WeberBenAmmar PR Meike Pezl Königsteiner Strasse 83 65812 Bad Soden pr@wbapr.de 06196 767500 http://wbapr.de
20. Dez 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Meike Pezl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2644 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Haustauschferien / Homeexchange


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 5