Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Ultimo/q2b: Den Neuanfang wagen - Franchise bleibt die erfolgversprechende Art der Selbständigkeit

Von Ultimo Verwaltungsdienstleistungen GmbH

Gründungszuschuss bleibt als staatliche Pflichtleistung erhalten

Gründungszuschuss bleibt als staatliche Pflichtleistung erhalten Bielefeld. Das Jahresende naht und mit ihm viele gute Vorsätze und der Wunsch, das Eine oder Andere zu verändern. ...
Bielefeld. Das Jahresende naht und mit ihm viele gute Vorsätze und der Wunsch, das Eine oder Andere zu verändern. Auch beruflich stehen viele Menschen vor der Frage, was sie ändern könnten und manche denken dabei über eine Selbständigkeit nach. Doch wie ist es mit den Risiken? Was ist zu beachten? Und wie können die ersten Monate überstanden werden? Diese und andere Fragen sind bedeutend. Doch es gibt Antworten. "Franchising ist noch immer eine sehr beliebte und erfolgversprechende Art der Selbständigkeit", erläutert Jens Wörmann, Gründer und Geschäftsführer des interdisziplinären Expertenverbundes Ultimo/q2b mit mehr als 140 Beratern und Dienstleistern im gesamten deutschsprachigen Raum. "Die Dienstleistung oder das Produkt ist bereits in der Praxis erprobt, es gibt Referenzen und eine funktionierende Gemeinschaft, die bei Problemen unterstützen kann." Das seien wesentliche Vorteile. Wörmann selbst ist auf die Themen Franchising und Gründung spezialisiert und kennt viele positive Beispiele. "Es gibt aber auch Risiken im Franchising", meint er. Bei vielen Systemen bliebe die unternehmerische Idee und die Eigeninitiative auf der Strecke. Die Produkte und deren Marketing und Vertrieb seien so standardisiert, dass es teilweise mehr Routine gebe als im vorherigen Angestelltenverhältnis. Deswegen, so der Experte, liege der Schwerpunkt von Ultimo/q2b eher in einer maximalen Freiheit des Einzelnen. Es gebe viele Leistungen und jede erdenkliche Unterstützung. "Aber erfolgreicher Unternehmer werden muss der Partner schon selbst", verdeutlicht er. Dessen Initiative, dessen Kontakte, dessen Qualifikation und dessen Produkte oder Dienstleistungen seien entscheidend. Deshalb, so sagt er, meide er auch den Begriff Franchising. Ultimo/q2b sei ein Expertenverbund. Sein Anspruch: Die Vorteile des Franchising nutzen und die möglichen Nachteile minimieren. Viel individuelle Entfaltung des Partners, aber Dienstleistung und Unterstützung aus der Bielefelder Zentrale. Für dieses Modell, so Wörmann, sei der Expertenverbund auch vom Deutschen Franchisenehmerverband mit dem Prüfsiegel ausgezeichnet worden und seit vielen Jahren eine feste Größe unter den Top 100 Franchise-Unternehmen. Das Risiko in solchen Systemen sei geringer als bei den meisten sogenannten Einzelkämpfern, erklärt er. Dazu trage auch die staatliche Förderung durch den Gründerzuschuss bei. "Der bleibt auch im Jahr 2011 eine Pflichtleistung der Arbeitsagentur. Wenn der Businessplan vorliegt und stimmig ist, dann gibt es auch Geld", so Wörmann. Das mache den Start in die Selbständigkeit leichter. Weitere Informationen über den interdisziplinären Experten- und Beraterverbund Ultimo/q2b, der weitere Partner sucht, und zu den Themen Gründen und Selbständigkeit erhalten Interessenten unter www.ultimo.org. Ultimo Verwaltungsdienstleistungen GmbH Dipl.-Betriebswirt Jens Wörmann Forellenweg 23 33619 Bielefeld +49 521 101198 www.ultimo.org Pressekontakt: Spreeforum International GmbH Falk Al-Omary Trupbacher Straße 17 57072 Siegen falk.al-omary@spreeforum.com +49 171 2023223 http://www.spreeforum.com
21. Dez 2010

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Falk Al-Omary, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 394 Wörter, 3152 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Ultimo Verwaltungsdienstleistungen GmbH


Ultimo/q2b: Dritte Gründernachttour informiert Start-Ups und Neu-Selbständige

Umfassende, interdisziplinäre und kostenfreie Expertentipps in sechs deutschen Großstädten

12.09.2011
12.09.2011: Bielefeld. Die Gründernachttour des Expertenverbundes Ultimo/ q2b kommt wieder in verschiedene Städte und Regionen. In Frankfurt, Essen, München, Hamburg, Berlin und Dresden stehen erfahrene Experten aus der Praxis Jungunternehmern und Gründern ausführlich Rede und Antwort. "Gründen ist nicht immer einfach. Wir möchten deshalb sämtliche Aspekte einer Gründung beleuchten und damit das Gründerland Deutschland fördern", sagt Jens Wörmann, Geschäftsführer von Ultimo/ q2b. Es sei schade, dass noch immer nur wenige Menschen den Schritt in die Selbständigkeit wagten. Deutschland br... | Weiterlesen

Ultimo/q2b: Exzellenz und Expertise auf der Start Messe in Essen

Interdisziplinärer Expertenverbund lockt mit attraktiven Gutscheinen und fachkundiger Beratung

05.09.2011
05.09.2011: Essen / Bielefeld. Mit zahlreichen Beratungsangeboten und attraktiven Gutscheinen lockt auch in diesem Jahr der interdisziplinäre Expertenverbund Ultimo/ q2b Gründer und Neuunternehmer auf die Start Messe in Essen. Diese findet am 23. und 24. September in der Messe Essen statt. Besondere Themenschwerpunkte des Verbundes sind in diesem Jahr die Gründungsidee, Marketing und Public Relations, EDV und Gründen in der Kreativwirtschaft. Ultimo/ q2b steht für innovatives Franchising 2.0. "Im Gegensatz zu den meisten anderen Systemen gibt es keine starren Regeln, kein Organisations- und Admin... | Weiterlesen

Ultimo/q2b: Risiko rauf, Beratung runter - Viele Unternehmen sparen am falschen Ende

Inflation und unsichere Märkte erfordern immer öfter den fachmännischen und kritischen Blick von außen

15.08.2011
15.08.2011: Bielefeld. Die Börsen fahren Achterbahn. Energiekosten und Rohstoffpreise steigen und erreichen Rekordstände. Währungen werden unsicher und ganze Staaten drohen in die Pleite zu rutschen. Und auch die Zinsen werden nicht immer auf dem aktuell niedrigen Niveau bleiben. Unternehmen, kleine wie große, können so gut wie gar nicht mehr mittel- und langfristig planen. Der Bedarf an qualifizierten Unternehmensberatern steigt. Zugleich sinkt aber die Bereitschaft, sich Berater oder andere externe Experten ins Haus zu holen, weil schon jetzt Krisenstimmung herrscht und Budgets gekürzt werden. Die... | Weiterlesen