Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wer suchet, der findet! Enterprise Information Portal bundelt mit iFinder von IntraFind

Von flying dog Software

Quassel/Hamburg. Das Enterprise Information Portal (EIP) – die Wissens-Management- und Portallösung von flying dog software – kommuniziert in seiner neuesten Version mit der Recherche-Software iFinder der IntraFind Software AG. Der auf Java basierende iFinder liefert Anwendern qualitativ hochwertige Suchergebnisse, indem er semantisch-assoziative Verfahren mit statistischen und linguistischen Ansätzen kombiniert. Dem EIP-Anwender werden Informationen in Form eines personalisierten Portals strukturiert und kategorisiert zur Verfügung gestellt. Dafür durchsucht ein Retrieval Manager Netzwerklaufwerke, Webseiten, Newsgroups sowie Datenbanken in vorgegebenen Zeitintervallen nach vorgegebenen Themen. Die gefundenen Dokumente aus beliebigen Quellformaten (z.B. HTML, MS Office-Formate, PDF) werden durch einen Filter für die Indizierung aufbereitet. Dabei werden inhaltliche Doppelungen erkannt und eine automatische Klassifikation der Inhalte in angelernte Kategorien unterstützt.
Das Enterprise Information Portal integriert Portalserver, Content- und Workflow-Management sowie semantische Suchverfahren und Retrieval in einem Produkt. Herzstück bildet dabei der personalisierte Suchdesktop, in dem der Anwender seine Recherchen durchführt. Im Hintergrund sind verschiedene Suchmaschinen und Klassifikationstechnologien einsetzbar. Der Suchvorgang kann als mehrstufiger Prozess in Form eines Workflows jederzeit modifiziert werden. Ein integriertes Rechtekonzept dient dem Schutz von Themengebieten, Quellen, Dokumenten und Suchtreffern. Mit iFinder der IntraFind Software AG steht eine intelligente Suche bereit, die für automatische Klassifikation, Suche nach ähnlichen Dokumenten, automatische Verschlagwortung, die Bildung semantischer Kontexte (Wolken) und das Trefferranking eingesetzt wird. In mehrsprachigen Umgebungen liefert die crosslinguale Suche auf eine z.B. deutsch formulierte Suchanfrage auch englische oder spanische Texte als Treffer zurück. Als Suchanfragen sind Eingaben vom einfachen Suchwort bis hin zur natürlich-sprachlichen Abfrage erlaubt. Dokumente werden über ihre Bedeutung entdeckt, ohne dass die Suchterme selbst oder Synonyme im Text auftauchen müssen. Die anschließende Klassifikation erfolgt durch Anlernen der Themengebiete mit prototypischen Dokumenten oder mittels syntaktischer Regeln. Das Ergebnis der Kontext-Berechnung durch das OntologyNet von IntraFind wird als so genannte semantische Wolke dargestellt. Diese Mindmaps sind vollautomatisch on-the-fly generiert, ohne dass händisch Zusatzinformationen eingepflegt werden müssen. Um Bedeutungszusammenhänge zu verfolgen, kann der Anwender durch eine Wolke navigieren. Je stärker zwei Begriffe inhaltlich miteinander assoziiert sind, desto enger sind sie in der Wolkendarstellung benachbart. Ergänzend wird eine Kegelbaumvisualisierung zur Navigation über Assoziationen, Topschlagworte und Dokumente verwendet. Flexibles Content-Management und Workflow im Hintergrund Zum Einsatz kommen weiterhin die flying-dog-Produkte der Powerslave-Familie: Rapid Prototyping Server und Enterprise Workflow Engine. Diese regeln Benutzer-, Rechte- und Rollenverwaltung, die gesamte Benutzeroberfläche und die Groupware-Funktionen. Durch die integrierten Content-Management- und Workflow-Komponenten ist das EIP flexibel, in Design und Funktionalität anpassbar und zum Unternehmensportal ausbaubar. Über flying dog software: flying dog software bietet als Produkthersteller Enterprise-Komplettlösungen für Internet und Intranet an. Dazu zählen Content-, Workflow- und Knowledge-Management mit integriertem Informationsportal und Groupware-Lösungen. Zu den Referenzkunden gehören unter anderem das Landesintranet Niedersachsen, die Schiller Medizintechnik, die LINZ AG, der DEKRA Konzern, Wolf Systembau und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Quassel in der Nähe von Hamburg und unterhält darüber hinaus eine Niederlassung in der Hamburger Innenstadt. Nähere Informationen finden Sie unter www.flyingdog.de Ihre Redaktionskontakte: flying dog software Uli Steingen Steindamm 3 D- 20099 Hamburg Tel. +49 40 4711208-90 Fax. +49 40 4711208-0 E-Mail: steingen@flyingdog.de good news! GmbH Nicole Körber Kolberger Str. 36 D-23617 Stockelsdorf Tel. +49 451 88199-12 Fax. +49 451 88199-29 E-Mail: nicole@goodnews.de
19. Jul 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3415 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über flying dog Software


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von flying dog Software


Herbstoffensive für Content Management

Zur Systems 2004 wartet flying dog Software mit neuen Lizenzmodellen seines Powerslave-CMS auf.

22.09.2004
22.09.2004: Die Powerslave Light Lizenz für Einsteiger ist speziell für anspruchsvolle Webprojekte mit nur wenigen Autoren vorgesehen. Die Version eignet sich für Anwender, die mit begrenztem Budget in das Web Content Management einsteigen wollen – sie erhalten das bewährte Powerslave CMS und verzichtet dabei auf Features, die in kleineren Projekten nicht benötigt werden. Bis zu vier Autoren und ein Administrator können mit Powerslave Light arbeiten, Upgrades auf die Vollversion sind jederzeit möglich. Im Highend-Bereich bietet flying dog mit der Powerslave vServer Lizenz für Poweruser künftig... | Weiterlesen

CeBIT-Vorbericht: flying dog software (Halle 3, Stand D03)

flying dog software wartet mit neuen Produkt-Highlights zur CeBIT auf

16.02.2004
16.02.2004: Neu: Enterprise Information Portal in der Version 2.0 mit eigenem Retrieval-Manager und neuen Visualisierungsmöglichkeiten Das Enterprise Information Portal (EIPs) bietet eine personalisierte Rechercheplattform mit intelligenter und semantischer Suche. Der neu in der Version 2.0 integrierte Retrieval Manager fasst sämtliche Informationen aus unterschiedlichen Quellen, wie dezentralen File- und Webservern, Datenbanken oder Dokumenten-Management-Systemen, in einem einheitlichen Datenformat zusammen. In diesem Informationsbestand kann der Anwender dann gezielte Recherchen vornehmen. Dabei wi... | Weiterlesen

23.10.2003: Der Powerslave Rapid Prototyping Server ist eine Entwicklungsumgebung, mit der Anwender unterschiedliche Internet- und Intranet-Lösungen realisieren können. Mögliche Applikationen sind beispielsweise ein Redaktions- und Content-Management-System für große Webs im Intranet und Internet, Projektmanagement, eLearning-Plattformen oder Portale. In jedem Fall bringt die neue Einbindung von WebDAV eine erheblich vereinfachtes Handlung von Bildern, Dokumenten oder Templates mit sich: Automatische Konvertierung von Dokumenten, Bildern und Vorlagen mittels WebDAV Backend In Powerslave ist jet... | Weiterlesen