Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Stilsicheres Outfit für den Output: Mit dem Output-Management-System Create!form stellt die Pyxis Consulting Group auf der DMS Expo (Halle 1, Stand 1655) eine Software zum Gestalten, Verteilen und Archivieren von Formularen vor

Von Pyxis Consulting Group GmbH

Auf der diesjährigen DMS Expo in Essen (7. bis 9. September) können sich Besucher am Stand der Pyxis Consulting Group GmbH (Halle 1, Stand 1655) ein Bild von dem Output-Management-System Create!form machen. Als Lösungsintegrator führt Pyxis die Software für das kostengünstige Drucken, Erstellen und Verwalten elektronischer Formulare in Unternehmen ein.
Create!form ist kompatibel mit allen gängigen ERP-Systemen (ERP = Enterprise Ressource Planning). Anwender können geschäftsrelevante Dokumente wie Angebote, Aufträge und Rechnungen für den bedarfsgerechten Druck oder Versand beliebig gestalten. Create!form fügt Daten aus dem ERP-System oder einer anderen betriebswirtschaftlichen Anwendung in die professionellen und maßgeschneiderten Formulare ein. Die Dokumente können ausgedruckt oder auch direkt im gewünschten Layout per Fax und E-Mail versendet oder archiviert werden. Mit Hilfe des Design-Tools entwerfen Anwender eigene Vorlagen oder gestalten vorhandene Dokumente vollkommen neu. Sie können Logos, Grafiken und Unterschriften hinzufügen sowie Schriftgröße und Farbe jeder einzelnen Variablen bestimmen. Auch das Gestalten komplexer Vorlagen mit Barcodes ist möglich, wobei Create!form automatisch Prüfzahlen sowie Start- und Endcodes definiert. Die Benutzeroberfläche der Software ist windowsbasiert und kann somit intuitiv bedient werden. Durch die einfache Handhabung spart das Unternehmen wertvolle Arbeitszeit und reduziert somit Kosten beim elektronischen Output. Unwirtschaftliches Ausdrucken in vordefinierten Papierformularen entfällt, da die fertigen Formulare auf weißem Papier ausgedruckt werden können. "Mit Create!form können Unternehmen ihrer Korrespondenz mit Kunden und Lieferanten ein unverwechselbares Äußeres verleihen", erklärt Bernhard Becker, Geschäftsführer bei Pyxis. "Wir empfehlen unseren Kunden das leistungsfähige Output-Management-System von Create!form. Mit Crate!form sparen Unternehmen eine Menge Zeit und somit Kosten bei Druck und Versand ihrer Dokumente." Während des gesamten Designvorgangs werden die Daten und das neue Formular in einem geteilten Bildschirm nebeneinander angezeigt. Bei gleichbleibenden Informationen wie Kundenlogos und Adressen können Unterformulare erstellt und beliebig im Hauptformular platziert werden. Sobald sich eine Adresse ändert, muss der Anwender lediglich das entsprechende Unterformular anpassen. Änderungen werden automatisch auf alle betroffenen Formblätter übertragen. Mit der Formularvorschau kann der Sachbearbeiter die Ergebnisse prüfen, bevor er die fertigen Dokumente zur allgemeinen Nutzung frei gibt. Nach Fertigstellen des Formblattes importiert der Create!form-Server die einzelnen Positionen aus der Basisanwendung in das zugehörige Dokument. Als Create!form-Server können OS/400-Systeme von IBM sowie Server von Windows und Unix eingesetzt werden. Die neue Datei ist dann zum Ausdrucken nach vordefinierten Regeln oder zur automatischen Ausgabe über die Module Create!fax und Create!email sowie zum Archivieren mit Create!archive bereit. Auf der DMS-Messe in Essen können sich die Besucher am Stand von Pyxis in der Output-Management-Area ausführlich über Create!form informieren. Mit professioneller Beratung unterstützt der Lösungsintegrator Unternehmen beim Aufsetzen eines individuellen Projektes und integriert das System nahtlos in die vorhandene IT-Infrastruktur. Mitarbeiter von Pyxis greifen dabei auf langjährige Erfahrung und Know-how aus zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zurück.
23. Jul 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rüdiger Dartsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3204 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Pyxis Consulting Group GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Pyxis Consulting Group GmbH


Create!form-Release überzeugt mit neuen Funktionen

Pyxis bietet ab sofort Create!form 6.0 an / Erstellen und Versenden von Formularen noch kostengünstiger durch Funktions-erweiterungen / Zugriff auf verschiedene Quellen möglich

30.05.2005
30.05.2005: Mainaschaff, 30. Mai 2005 - Die Outputmanagement-Lösung Create!form ist ab sofort in der neuen Version 6.0 bei der Pyxis Consulting Group aus Mainaschaff erhältlich. Mit der Software lassen sich Geschäftsdokumente wie Angebote, Aufträge oder Rechnungen beliebig gestalten. Durch zahlreiche neue Funktionen können die Dokumente nun noch kostengünstiger und schneller erstellt und versendet werden. Erweitert wurde die Lösung um die Funktion zur Seitenoptimierung. Dazu extrahiert die Software Daten aus dem eingesetzten Enterprise-Resource-Planning-System (ERP), teilt diese automatisch je nach... | Weiterlesen

Parker Hannifin erstellt Formulare mit Create!form

Pyxis Consulting Group führt Outputmanagement-Lösung Create!form bei Parker Hannifin ein

25.04.2005
25.04.2005: Mainaschaff, 25. April 2005 - In nur drei Wochen hat die Pyxis Consulting Group GmbH aus Mainaschaff die Outputmanagement-Lösung Create!form bei Parker Hannifin in Kaarst eingeführt und produktiv geschaltet. Die Einführung in Kaarst erfolgte im Zuge der weltweiten Implementierung von Create!form beim internationalen Hersteller von Hydraulikprodukten. An diesem Standort wurden neben Create!form für das kostengünstige Erstellen elektronischer Formulare auch die Module Create!stream und Create!archive implementiert. Ersparnisse lassen sich insbesondere durch das Ausdrucken der standardisiert... | Weiterlesen

17.01.2005: Mainaschaff, 17. Januar 2005 - "Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation bei Oracle werden Beratungshäuser mehr denn je gefragt sein, die Know-how und Erfahrung in der J.D.-Edwards- und PeopleSoft-Produktpalette vorweisen können. Wir unterstützen unsere alten und neuen ERP-Kunden in der Zukunft weiterhin - versprochen! Wie schon nach der Übernahme durch PeopleSoft sichern wir auch nach dieser Übernahme, personelle Kontinuität und kompetente Unterstützung für die nächsten Jahre zu." Hintergrund PeopleSoft: Laut einem Bericht der Computerwoche stehen bei Oracle/ PeopleSoft Entlas... | Weiterlesen