Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

AntiVir stoppt jetzt auch Werbemüll

Von H+BEDV Datentechnik GmbH

H+BEDV Datentechnik GmbH bietet mit AntiVir eXpurgate einen Spam-Filter

Tettnang, 23. Juli 2004 – H+BEDV Datentechnik GmbH hat mit AntiVir eXpurgate ein neues Software-Produkt für den Unternehmenseinsatz auf den Markt gebracht, das Spam-Emails effizient und sicher filtert und kategorisiert. Das Programm ist ab sofort für die unterschiedlichen Betriebssysteme Linux, Microsoft Windows 2000, Microsoft NT, Sun Sparc Solaris (Version 9, lauffähig auch unter Version 8) erhältlich.
In Massen versandte, unangeforderte Werbe-Emails, auch Spam genant, sind mehr als ein bloßes Ärgernis. Aufgrund des rasant steigenden Volumens ist Spam für Unternehmen zu einem relevanten Kostenfaktor geworden. Nicht selten übertragen Spam-Emails auch Viren, Würmer und andere bösartige Codes. AntiVir eXpurgate ist ein weltweit einzigartiger Dienst, der zuverlässig vor Spam-Emails schützt und zudem die Möglichkeit zur Identifizierung und Kategorisierung sämtlicher Massenmails bietet. Was ist das Besondere an AntiVir eXpurgate? AntiVir eXpurgate verzichtet weitgehend auf klassische Ansätze der Spam-Erkennung und macht sich vor allem das charakteristische Merkmal von Spam-Mails zunutze, nämlich ihre massenhafte Versendung. Über ein spezielles Kontrollsummenverfahren (bulk-check Verfahren) werden Emails auf einen Code von nur wenigen Bytes reduziert, der keinerlei Rückschlüsse auf den ursprünglichen Inhalt der Email zulässt, über den sich Emails aber sehr schnell miteinander vergleichen lassen. Je häufiger eine gleiche oder eine ähnliche Email zuvor empfangen wurde, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei der gerade in der Prüfung befindlichen Email um Spam handelt. In der Kombination mit weiteren Test-Verfahren besitzt AntiVir eXpurgate die Möglichkeit, eine Email eindeutig als Spam oder andere Art von Massenmail (z.B. Newsletter) zu kategorisieren. Darüber hinaus erkennt AntiVir eXpurgate auch gefährliche Inhalte in Emails, die Systemveränderungen verursachen können. Durch die selbstlernende „bulkcheck“-Technologie verzögert sich die Email-Zustellung beim Kunden in Regel nur um Bruchteile von Sekunden und die Vertraulichkeit der Emails ist durch die Verschlüsselung gesichert. Zudem reduziert die Technologie im Gegensatz zu bislang erhältlichen Spam-Filtern, die lediglich durch Vergleich mit bereits identifizierten und bekannten Phrasen etc. arbeiten, das Auftreten von so genannten „false positives“ (fälschlicherweise als Spam erkannte Emails) auf absolutes Minimum. Der AntiVir eXpurgate Dienst ist eine serverbasierende Lösung, als ASP- oder als Inhouse-Lösung verfügbar. Die ASP-Lösung ist unabhängig vom Mailsystem und setzt lediglich die Möglichkeit voraus, Emails für eine Domain umleiten zu können. Die Inhouse-Lösung erfordert eine Integration in das bestehende Mailsystem. Das Programm steht für die Betriebssysteme Linux, Microsoft Windows 2000, Microsoft NT, Sun Sparc Solaris (Version 9, lauffähig auch unter Version 8) zur Verfügung.
23. Jul 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karin Klösges, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2559 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von H+BEDV Datentechnik GmbH


21.11.2005: Neue Impulse für das ETCF Der Thin-Client- und Server-based-Computing-Markt hat volle Fahrt aufgenommen. Parallel zu der rasanten Entwicklung der Branche kann das ETCF starkes Mitgliederwachstum verzeichnen. München, 21. November 2005 – Steigende Mitgliederzahlen des European Thin Client Forums (ETCF) und der erfolgreiche Messeauftritt des Verbandes auf der SYSTEMS in München zeigen es: Das Thema Thin Clienting weckt großes Interesse bei Anwendern, IT-Managern und Systemhäusern. Das ETCF, erster Lösungsverband für Thin Clienting (TC) und Server-based Computing (SBC), spricht auch a... | Weiterlesen

H+BEDV und SecurIntegration bringen Virenschutz ins SAP-System

Lösungspakete für AntiVir-Integration in SAP NetWeaver

07.11.2005
07.11.2005: Tettnang, 7. November 2005 – Um mehr Sicherheit für SAP-Systeme zu gewährleisten, ist das international tätige SAP-Security-Beratungsunternehmen SecurIntegration mit dem Sicherheitssoftware-Experten H+BEDV eine Partnerschaft eingegangen. Die beiden Unternehmen bieten SAP-Kunden fundierte Virenschutzberatung und Unterstützung bei der Implementierung des AntiVir Virus Scan Adapters in SAP-Applikationen unter SAP NetWeaver. SAP enthält seit der Version SAP NetWeaver 04 eine Schnittstelle zur Virenprüfung für Dateien und Dokumente in SAP-Systemen. Der AntiVir Virus Scan Adapter der H+BE... | Weiterlesen

H+BEDV Datentechnik warnt vor Trojaner:

AntiVir Update auf der H+BEDV-Webseite frei verfügbar

25.08.2005
25.08.2005: Die neue Sicherheitslücke in Windows 2000 (MS05-039) wurde erst kürzlich "gestopft", weshalb genau vor einer Woche der Worm/ Zotob so viele Computer infizieren konnte. Der neue Trojan-Downloader kommt mit einem Betreff, Body und Dateianhang und führt ahnungslose Benutzer in die Irre: Die Charakteristiken der Email mit dem Trojaner: Absender: “update@microsoft.com” Betreff: „What You Need to Know About the Zotob.A Worm” Body: “What You Should Know About Zotob ... | Weiterlesen