Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Multiplexer überträgt Sprache und Daten über eine Glasfaser

Von ghip systems GmbH

ghip systems stellt kostengünstige und hochverfügbare Multiplexer-Familie für Punkt-zu-Punkt Anwendungen vor

Hamburg, 26.Juli 2004 - Der gigabit TDM von ghip systems ist ein Multiplexer, der die zeitgleiche Übertragung von Daten und Sprache ermöglicht. Er überträgt über eine Glasfaserverbindung ein Gigabit Ethernet in wirespeed und zusätzlich 4x E1/T1 (gigabit TDM 4124), 8xE1/T1 (gigabit TDM 4128) oder 1xE3/DS3 (gigabit TDM 4321).
Die Glasfaserseite des gigabit TDM bietet zwei SFP-Anschlußmöglichkeiten mit einer integrierten 1+1 Backup-Schaltung. Durch den Einsatz moderner SFP-Transceiver können die Geräte wahlweise direkt an Multimode- oder Singlemode-Glasfasern oder auch an CWDM-Systemen betrieben werden. Die E1/T1 oder E3/T3 Ports eignen sich z.B. zur Verbindung von Telefonanlagen über die Glasfaser. Sie entsprechen der G.703/704 Norm und sind vollständig transparent für Signalisierung und Protokolle. Zum Anschluss an die Gigabit-Ethernet-Verbindung haben alle Geräte einen eingebauten Ethernet-Switch mit vier lokalen 10/100/1000Base-T Interfaces. Der Switch unterstützt VLAN, QoS und eine Bandbreitenbegrenzung. Das Gerät wird standardmäßig mit zwei redundanten Netzteilen für 100-240V AC oder -48V DC geliefert. Wartung und Konfiguration des gigabit TDM erfolgen entweder lokal über ein Terminalprogramm oder inband über Ethernet via Telnet oder SNMP. Software-Updates können problemlos über TFTP oder X-Modem eingespielt werden. Zur Unterstützung einer einfachen Installation der Geräte sind mehrere BERT-Generatoren und umfangreiche Testschleifen vorhanden. Telcos und Carrier haben mit der gigabit TDM Familie die Möglichkeit, hochverfügbare Firmenanbindungen zu sehr niedrigen Kosten anzubieten. Bisher zusätzlich benötigte Mietleitungen für Sprachverbindungen können dadurch eingespart bzw. ersetzt werden. Optische Richtfunk-Strecken und Dark Fiber Verbindungen können durch diese Geräte sehr einfach um die Übertragung von Sprachdiensten erweitert werden. Bedingt durch die redundante Auslegung des Netzteiles und des zweiten Glasfaser-Anschlusses ist eine hohe Verfügbarkeit des Systems gewährleistet. Im Vergleich zu SDH-Multiplexern zeichnet sich die hier vorgestellte Lösung durch sehr niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten aus. Über ghip systems GmbH: Die ghip systems GmbH ist Entwickler und Hersteller von hochwertigen und innovativen Netzwerk- und Telekommunikations-Lösungen. Alle Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Bedürfnisse von Telekommunikationsgesellschaften, Carriern, Service-Providern und Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten. Die Firma wurde 2001 von einem erfahrenen Management- und Entwicklungs-Team aus der Telekommunikations-Branche gegründet. Der Hauptsitz der privat geführten ghip systems GmbH ist Hamburg.
26. Jul 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Gerloff, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2427 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über ghip systems GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ghip systems GmbH


Flexibler Fiber Optic Multi-Line Converter für bis zu 10Gbps von ghip systems

Der Netzwerkspezialist ghip systems in Hamburg liefert ab sofort eine neue Serie von Mehrfach-Glasfaserkonvertern.

11.10.2010
11.10.2010: Der Multi-Line Umsetzer "modular CONV 2004/ 2008" besitzt vier oder acht unabhängige Kanäle. Jeder Kanal unterstützt transparent alle Datenraten von 100Mbps bis 10Gbps und ist für Ethernet, Fibre Channel oder SDH/ SONET gleichermaßen geeignet. Die Kanäle werden mit je einem Paar SFP oder SFP+ Module bestückt. Je nach Wahl der Übertragungsmodule ergibt sich die Umsetzung zwischen Wellenlängen, Kabeltypen und/ oder Reichweiten der Datenübertragung. Der Einsatz zweier gleichartiger Module bewirkt eine einfache Repeaterfunktion. Link Pass Through und 2R-Regeneration sorgen für Trans... | Weiterlesen

08.10.2010: Der Konverter „modular CONV 2004/ 2008“ besitzt vier beziehungsweise acht unabhängige Kanäle. Jeder Kanal unterstützt transparent alle Datenraten von 100Mbps bis 10Gbps und ist für Ethernet, Fibre Channel oder SDH/ SONET gleichermaßen geeignet. Die Kanäle werden mit je einem Paar SFP oder SFP+ Module bestückt. Je nach Wahl der Übertragungsmodule ergibt sich die Umsetzung zwischen Wellenlängen, Kabeltypen und/ oder Reichweiten der Datenübertragung. Der Einsatz zweier gleichartiger Module bewirkt eine einfache Repeaterfunktion. Link Pass Through und 2R-Regeneration sorgen für Tr... | Weiterlesen

03.05.2006: Wie schon von der express CWDM-Familie gewohnt, sind auch mit dem DWDM-Konzept auf kostengünstige Weise flexible Punkt-zu-Punkt-, Baum- und Ringstrukturen realisierbar. Mittels Kaskadierung der Komponenten kann die benötigte Netzwerkinfrastruktur nach und nach aufgebaut und erweitert werden. Auch bestehende, voll belegte CWDM-Netze können durch Kaskadierung mit den neuen express DWDM Einheiten nahtlos um zusätzliche Kanäle ergänzt werden. Durch die verwendete, rein passive Technologie ist die express DWDM Serie geeignet für eine ausfallsichere und wartungsfreie Backbone-Architektur.... | Weiterlesen