Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

legodo lässt die Kundenkommunikation menscheln

Von legodo ag

Lösung C4 nutzt das gesamte im Unternehmen bestehende Wissen über Kunden für persönlich zugeschnittene Anschreiben

(Karlsruhe, 12.01.2011) Die Marketing- und Vertriebsverantwortlichen stehen zunehmend vor dem Problem, dass die schriftliche Massenkommunikation mit ihren weitgehend anonym gehaltenden Serienbriefen bei den Adressanten auf eine immer geringere Zustimmung stößt. Einer kürzlich durchgeführten Untersuchung der legodo ag zufolge will sich ein Großteil der Unternehmen deshalb zukünftig verstärkt darauf konzentrieren, ihre Kundenansprache individueller zu gestalten. Dass dies bisher nicht erfolgte, lag nach Ansicht der Befragten an fehlenden Lösungen für einen individuelleren Zuschnitt der brieflichen oder elektronischen Massenkommunikation. „Die bisherige Beschränkung auf eine namentliche Anrede löst bei Adressaten keine ausreichende Wirkung mehr aus“, erläutert Marc Koch, Vorstand der legodo ag, das Problem. „Es bestehen in der Gesellschaft schon länger sehr deutliche und vielschichtige Individualisierungstendenzen. Dazu passen Massenbriefe aufgrund des fehlenden Bezugs zu den persönlichen Interessen und Wünschen nicht mehr.“ Mit der Kommunikationsplattform C4 von legodo werden diese Nachteile systematisch beseitigt. Sie wurde mit der Zielsetzung entwickelt, die schriftliche Kundenansprache über alle Kommunikationskanäle hinweg persönlicher zu gestalten. Gleichzeitig bietet die Lösung ein deutlich einfacheres Handling gegenüber den klassischen Output-Management-Verfahren und anderen bisher zur Dokumentenerstellung eingesetzten Tools. „Mit C4 lassen wir die schriftliche Kundenkommunikation nun menscheln, sie wirkt wie das gesprochene Wort“, beschreibt Koch den entscheidenden Nutzen. Zu diesem Zweck greift die Lösung auf die gesamten und meist in unterschiedlichen Systemen verborgenen kundenindividuellen Informationen zu. Denn indem sich C4 einfach in die vorhandene Softwarelandschaft mit SAP/ERP-, CRM- und weiteren Lösungen integrieren lässt, kann das gesamte Wissen des Unternehmens über seine Kunden gezielt in den Kundendialog einfließen. Auf diese Weise wird eine individuelle Ansprache erreicht, die der Adressat als relevant und wertvoll empfindet. „Diese Integration aller relevanten Daten und Prozesse über Systemgrenzen hinweg ist einzigartig im Markt“, skizziert der legodo-Vorstand ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Lösung. Ein entscheidender Vorteil für die Umsetzung einer persönlichen Kommunikation ergibt sich daraus, dass die Unternehmensmitarbeiter über spezielle Funktionen von C4 die Nachrichten an Kunden inhaltlich und gestalterisch sehr schnell individuell konzipieren können und damit eine qualitativ hochwertige Nachricht erstellen. „Die wesentliche Absicht besteht darin, den Kunden ausschließlich mit relevanten Informationen zur richtigen Zeit und in der richtigen Form anzusprechen“, erläutert Koch. Mit Blick auf die persönliche Ansprache zählt er als weiteren Punkt auch den Kommunikationskanal dazu. Er kann entsprechend dem individuellen Kundenwunsch frei gewählt werden, weil sich die Nachrichten sowohl postalisch als auch per E-Mail, SMS, MMS sowie Instant Messenger oder via Social Networks übermitteln lassen. Über legodo ag Die legodo ag mit Sitz in Karlsruhe entwickelt Lösungen für eine schnelle, flexible und vor allem persönliche Gestaltung der Kundenkommunikation über alle modernen Kanäle hinweg. Mit C4 ist es erstmals möglich, die Informationen aus den ERP-/SAP-, CRM- und weiteren Unternehmensanwendungen für die Kundenansprache zu verknüpfen. Bereits mehr als 40.000 Mitarbeiter in renommiertern Unternehmen wie DAB Bank, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, Dillinger Hüttenwerke, GEHE Pharmahandel, Integralis, RWE, Lufthansa, Swisscom und XELLA arbeiten erfolgreich mit legodo-Lösungen. denkfabrik groupcom GmbH Wilfried Heinrich Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth Tel.: +49 (0) 22 33 – 61 17-72 Fax: +49 (0) 22 33 – 61 17-71 wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com www.denkfabrik-group.com
12. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 3962 Zeichen. Artikel reklamieren

Über legodo ag


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von legodo ag


Stresstest der schriftlichen Kundenkommunikation

Online-Tool der legodo analysiert das unternehmensindividuelle Stärke-/Schwächeprofil zur persönlichen Kundenansprache

19.07.2012
19.07.2012: (Karlsruhe, 19. Juli 2012) Einer kürzlich durchgeführten Untersuchung der legodo ag zufolge erachtet der überwiegende Teil der Marketing- und Vertriebsverantwortlichen die schriftliche Kommunikation mit Kunden als zu unpersönlich. Lediglich ein Viertel von ihnen urteilt, dass sie den heutigen Ansprüchen der Adressaten entspricht. legodo hat deshalb einen Stresstest für Unternehmen als Online-Tool entwickelt, über den sie die Qualität der schriftlichen Kundenkommunikation sowie ihr Optimierungsengagement systematisch analysieren können. Als Ergebnis erhalten sie anschaulich ihr Stärke... | Weiterlesen

Digital schlägt Papier: Kunden wollen mit Unternehmen elektronisch kommunizieren

legodo-Studie: Konsumenten bevorzugen je nach Branche verschiedene Kanäle

02.07.2012
02.07.2012: (Karlsruhe, 02.07.2012) Wenn es um die schriftliche Kommunikation mit Unternehmen und Behörden geht, dann bevorzugen die deutschen Verbraucher mehrheitlich den digitalen Weg. Dies gilt nach einer Studie der legodo ag jedoch nicht für alle Branchen und Institutionen gleich. So wollen lediglich 37 Prozent der über 1.600 befragten Konsumenten mit ihrem Finanzamt am liebsten per E-Mail oder über andere digitale Medien kommunizieren, während 58 Prozent den postalischen Brief oder das Fax bevorzugen würden, sofern sie die Kommunikationsweise frei wählen könnten. Aber auch für den schrif... | Weiterlesen

Mit der eSignatur gehören Verträge auf Papier der Vergangenheit an

Mit der legodo-Lösung schnellere und kundenfreundlichere Vertragsprozesse am Point-of-Sale

27.06.2012
27.06.2012: (Karlsruhe, 27.06.2012) Der deutliche Widerspruch von analoger und digitaler Welt kann kaum deutlicher sein als bei Verträgen, die Kunden heutzutage bei Versicherungen, in Handy-Shops oder anderen Points-of-Sale (POS) unterschreiben. Auch wenn aus rechtlichen Gründen die Papierform für die meisten Vertragsabschlüsse nicht mehr zwingend vorgeschrieben ist, werden solche Verträge immer noch ausgedruckt und vom Kunden auf dem Papier unterzeichnet. Dabei sollen sie in den anschließenden Prozessen der Unternehmen möglichst digital vorhanden sein, um die Abläufe beispielsweise kostengünstig... | Weiterlesen