Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Schnelle und effiziente Bürgerkommunikation mit dem imperia Serviceportal

Von Imperia AG

Hürth, 13. Januar 2011 - Mit dem imperia Serviceportal präsentiert die Imperia AG eine neue Lösung für öffentliche Institutionen. Sie vereinfacht Arbeitsabläufe, reduziert die Prozesskosten und erhöht die Informationstransparenz gegenüber den Bürgern. ...
Hürth, 13. Januar 2011 - Mit dem imperia Serviceportal präsentiert die Imperia AG eine neue Lösung für öffentliche Institutionen. Sie vereinfacht Arbeitsabläufe, reduziert die Prozesskosten und erhöht die Informationstransparenz gegenüber den Bürgern. Das Serviceportal ermöglicht die vollständige und serviceorientierte Darstellung aller Dienstleistungen der Behörden von Kommunen, Städten und Ländern gemäß der EU-Dienstleistungsrichtlinie. Als ergänzendes Modul bietet der TSA-Connector, eine zertifizierte Schnittstelle, zudem die Möglichkeit, Informationen mit dem Bürgerinformationssystem des Landes auszutauschen. Höhere Prozessfähigkeit, bessere interne Transparenz Das imperia Serviceportal bringt Dienstleistungen, Organisationseinheiten, Mitarbeiter, Formulare und Onlineservices miteinander in Verbindung und verbessert somit die Auskunftsfähigkeit einer Stadt oder Kommune gegenüber dem Bürger. Eine Aufgabe, deren Gesamtkoordination aufgrund der Vielzahl an Beteiligten und der Bandbreite an Informationen sehr komplex ist und viele Prozessschritte beinhaltet. Hinter der Lösung verbirgt sich ein einfach zu bedienendes System mit integriertem Workflow-Management, das die Prozessfähigkeit erhöht und eine bessere interne Transparenz erzielt. Das imperia Serviceportal lässt sich bei Bedarf an beliebige Content Management Systeme anbinden. Es ist modular, flexibel und webbasiert aufgebaut und deckt jeden Prozess elektronisch ab. Um die Effizienz der öffentlichen Institutionen zu verbessern und die Prozesskosten zu senken, werden alle Daten nur einmal erfasst und miteinander verknüpft. Import-Schnittstellen reduzieren Arbeitsaufwand Zur Reduzierung des Arbeitsaufwandes werden über eine Import-Schnittstelle Daten der Ämter wie Öffnungszeiten und Ansprechpartner automatisiert importiert und verarbeitet. So sind diese Informationen korrekt, aktuell und müssen nicht mehrfach eingegeben werden. Nach Sammlung aller Informationen lassen sich diese mit der eingebauten Export-Funktion im Web publizieren. Das Serviceportal ordnet die Informationen in die geforderten Strukturen wie Lebenslagennavigation, Navigation über Ämterstrukturen oder Ämter von A bis Z. Dabei sind alle Informationen vollständig durchsuchbar. Für die Kommunikation mit den Landesportalen und die Integration in Call-Center sind standardisierte Schnittstellen vorhanden. Synergien nutzen mit dem TSA-Connector Um die Effizienz zu erhöhen und Synergien zu nutzen, bildet der TSA-Connector als ergänzendes Modul die zertifizierte Schnittstelle, über die Informationen aus dem Portal mit den Bürgerinformationssystemen und Zuständigkeitsfindern von Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen, Rheinland Pfalz und Schleswig-Holstein ausgetauscht werden. Der Zuständigkeitsfinder bzw. Bürger- und Unternehmensservice bietet umfangreiche und Anliegen bezogene Recherchemöglichkeiten über bereits definierte Beschreibungen der Anliegen. Zusätzlich können zentrale Informationen zu Behörden, Ämtern und Zuständigkeiten bzw. Hierarchien sowie passende Formulare und Rechtsgrundlagen recherchiert werden. Übersichtliche Administrationsoberfläche, Zeitersparnis durch Mandantenfähigkeit Zur übersichtlichen Verwaltung beinhaltet das Serviceportal eine Administrationsoberfläche, über die alle Verknüpfungen dargestellt werden und über die alle erfassten Dokumente editierbar sind. Dabei erfolgt die Ausgabe der Daten in Form von Listen, in denen die Daten alphabetisch oder nach Organisationseinheiten sortiert dargestellt werden. Diese Listenansichten werden automatisch über Systemdienste generiert. Auf der Ausgabeseite ist das Serviceportal mandantenfähig. Das bedeutet, dass Inhalte zentral in einer Administrationsoberfläche erfasst und dann einem oder beliebig vielen Ausgabekanälen zugeordnet werden können. Die Mandantenfähigkeit bringt eine Zeitersparnis mit sich und vereinfacht Änderungen am System sowie das Aufspielen von Updates. "Das imperia Serviceportal ist in mehrere Funktionseinheiten gegliedert, die alleine oder im Ganzen eingesetzt werden. Der Basisfunktionsumfang kann je nach Projektanforderung erweitert werden. Für öffentliche Institutionen, die regelmäßig zahlreiche Informationen veröffentlichen, bietet unser Serviceportal eine deutliche Reduktion der internen Prozesskosten und eine erhebliche Erhöhung der Informationstransparenz", so Christian Batz, Vorstand der Imperia AG. Weitere Informationen und ein Film zum imperia Serviceportal sind unter folgender URL zu finden: http://www.imperia.net/serviceportal/ Imperia AG Annette Dieckmann Leyboldstraße 10 50354 Hürth annette.dieckmann@imperia-ag.de +49.2233.807-544 http://www.imperia-ag.de
13. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Dieckmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4768 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Imperia AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 6

Weitere Pressemeldungen von Imperia AG


Neues pirobase 7.3 ist benutzerfreundlich, leistungsstark und zukunftssicher

Enterprise Content Management System pirobase 7.3 ab sofort verfügbar

19.07.2011
19.07.2011: Köln, 19. Juli 2011 - Mit pirobase 7.3 stellt die Imperia AG die neue Generation ihres Enterprise Content Management Systems vor. Es ist konsequent auf die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit für Autoren ausgerichtet, damit sie sich in Zukunft auf ihre kreative Arbeit konzentrieren können. Außerdem überzeugt die Lösung mit gleichbleibender Leistungsfähigkeit durch lineare Skalierbarkeit. Unternehmen bietet das eine hohe Planungs- und Investitionssicherheit. Die Integration zahlreicher neuer Funktionen, die Autoren die Arbeit erleichtern, sorgt in pirobase 7.3 für eine optimale U... | Weiterlesen

30.06.2011: Köln, 30. Juni 2011 - Die Imperia AG freut sich über einen weiteren Neukunden: Europas führendes Hotelportal HRS hat sein bestehendes Content Management System (CMS) abgelöst und setzt ab sofort auf imperia 9. Es fungiert nun als weltweites HRS-Redaktionssystem, in dem Content in 32 Sprachen erstellt wird. Die Redaktionsoberfläche wurde durch die imperia-GUI (Graphical User Interface) vereinfacht und HRS-spezifisch gestaltet. Der prozessorientierte Workflow bewirkt zudem eine Verschlankung der Arbeitsabläufe. imperia CMS bringt eine Vielzahl funktionaler Features mit, die den Redakte... | Weiterlesen

15.02.2011: Hürth, 15. Februar 2011 - Mithilfe eines neuen Technologiepartners erweitert die Imperia AG Ihr Portfolio um eine Videomanagement-Funktion. Die Kölner Content Management-Experten kooperieren ab sofort mit MovingIMAGE24, einem Spezialisten für Onlinevideo-Technologie. Ziel der Partnerschaft ist es, hochwertiges, prozessorientiertes Videomanagement in das Enterprise Content Management System pirobase CMS einzubinden. Durch die nahtlose Integration sind Nutzer nun in der Lage, schnell und einfach über ihre gewohnte Redaktionsoberfläche Videos zu verwalten, zu bearbeiten und zu veröffentlich... | Weiterlesen