Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Vorsprung durch Innovation

Von Fraunhofer IAO

Mit dem InnoAudit© hat das Fraunhofer IAO ein modulares Leistungsangebot entwickelt, mit dem Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit gezielt steigern und die Time-to-Market drastisch reduzieren können. Spezielle Benchmarking-Tools ermöglichen es zudem, die eigenen Stärken und Schwächen mit denen anderer Unternehmen zu vergleichen.
Innovationen sind der Motor unserer Wirtschaft. Mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Verfahren stärken Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den globalen Märkten. Innovationen fallen aber nicht einfach vom Himmel, sondern sind das Ergebnis von Kreativität, Professionalität und nicht zuletzt von harter Arbeit. Wie lässt sich die Innovationskraft nachhaltig stärken, wie das Innovationstempo erhöhen? Unter dem Titel »InnoAudit©« bietet das Fraunhofer IAO ein modulares Leistungsangebot zur Messung, Bewertung und Steigerung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen, dem jeweils die gleiche, wissenschaftlich fundierte Systematik zugrunde liegt. Diese basiert auf zahlreichen Projekterfahrungen und Forschungsarbeiten des Fraunhofer IAO und umfasst zuverlässige Analysewerkzeuge und Methoden, die sowohl große als auch kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, innovativer zu werden, Innovationen schneller umzusetzen und ihre Organisationsstruktur entsprechend effizienter zu gestalten. Das InnoAudit© startet mit Experteninterviews mit der Geschäftsleitung und mit ausgewählten Beschäftigten des Unternehmens. Die Fragen fokussieren Prozesse und Rahmenbedingungen, die vom Fraunhofer IAO als Erfolgs- oder Hemmfaktoren für die Innovationsfähigkeit identifiziert wurden. Dadurch ergibt sich ein umfassendes und klares Bild der individuellen Unternehmenssituation. Auf Grundlage der Analyseergebnisse erarbeiten die Innovationsexperten des Fraunhofer IAO dann konkrete Handlungsempfehlungen und decken die wichtigsten Potenziale zur Optimierung der Innovationsprojekte des Unternehmens auf. Auf sieben Innovationsbereiche lässt sich das InnoAudit© anwenden: Innovationsfähigkeit, Service, Innovationsbeschleunigung, Organisationsstruktur, Patentmanagement, Open Innovation und Diversity. Für die Bereiche Innovationsfähigkeit, Service und Open Innovation bietet das Fraunhofer IAO außerdem ein spezielles Benchmarking Tool, um die eigenen Stärken und Schwächen mit denen anderer Unternehmen zu vergleichen. Grundlage dafür ist die Darstellung der Innovationsfähigkeit des Unternehmens als Zahlenwert – dem sogenannten InnoScore©. Ausführliche Informationen zum InnoAudit© sind im Internet unter www.iao.fraunhofer.de/tim/489.html zu finden, das weitere Leistungsangebot des Fraunhofer IAO im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement steht unter www.innovation.iao.fraunhofer.de zur Verfügung.
13. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 273 Wörter, 2474 Zeichen. Artikel reklamieren

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Fraunhofer IAO


Service der Zukunft für den Maschinenbau

Fraunhofer IAO unterstützt im Innovationsverbund die Entwicklung von Serviceleistungen

17.02.2012
17.02.2012: Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehrwert schaffende Services, was Hersteller, Kunden und Zulieferer gleichermaßen vor neue Herausforderungen stellt. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Unternehmen des Maschinenbaus, der Automatisierungstechnik und spezialisierten Software-Anbietern den Innovationsverbund »Service-Plattform Maschine« ges... | Weiterlesen

Studie »Interim Management«

Fraunhofer IAO untersucht Flexibilitätsanforderungen im Maschinen- und Anlagenbau

17.02.2012
17.02.2012: Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften für den Erfolg von Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Die Nutzung und Akzeptanz der Interim Manager variieren zwischen den verschiedenen Branchen und Industrien. Gemeinsam mit dem Interim Management-Dienstleister Atreus hat das Fraunhofer IAO aktuell eine Studie zum Einsatz von Interim Managern im Maschinen- und Anlagenbau durchgeführt. Ziel ... | Weiterlesen

Morgenstadt - City Insights

Fraunhofer startet Innovationsnetzwerk für nachhaltige urbane Technologien und Stadtsysteme

30.11.2011
30.11.2011: Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demographischem Wandel, aber auch mit steigendem Wohlstand umgehen lernen. Städte stellen daher das wichtigste Feld für innovative Technologien und intelligente Konzepte nachhaltiger Entwicklung dar – und damit einen der größten zukünftigen Märkte überhaupt. Aufgrund ihrer hohen Dynamik und den unterschiedlichen In... | Weiterlesen