Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Weltweit telefonieren mit einer Festnetz Flatrate

Von Dalason GmbH

Unbegrenzt und kostenlos ins deutsche Festnetz zu telefonieren klingt nach einem echten Wohlfühl-Angebot. Wie aber kann man seine Flatrate ergänzen, um auch beim Telefonieren in Handynetze und ins Ausland zu sparen?
Auf Festnetznummern telefonieren ohne sich Gedanken über Telefonkosten zu machen, sich einfach „leer quatschen“ – kein Wunder, dass immer mehr Menschen eine Flatrate haben. Doch dieses Rundum-Sorglos-Paket zum endlosen Telefonieren gilt oft nur für das deutsche Festnetz. Wenn man dagegen ins Handynetz telefonieren möchte – vor allem in andere Netze als das des eigenen Anbieters – oder im Ausland anruft, kann dies teuer werden. Bei Gesprächen ins Festnetz sparen und an anderer Stelle mehr bezahlen muss jedoch nicht sein. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, gerade mit einer Flatrate auch günstige Gespräche ins Handynetz und andere Länder zu führen. Früher waren Call-by-Call oder Billigvorwahlen eine gängige Methode, um hohe Gesprächskosten zu speziellen Rufnummern zu umgehen. Doch häufige und unangekündigte Preisschwankungen bei vielen Billigvorwahlen, die leider erst auf der Telefonrechnung sichtbar wurden, haben Verbraucher vorsichtig werden lassen. Eine bekannte Methode jenseits der Billigvorwahl ist mittlerweile, sich über eine Festnetznummer mit einem Telefon-Service verbinden zu lassen, über den dann der Anruf zu einem günstigeren Tarif abgewickelt wird. Wenn man eine Festnetz-Flatrate hat, sind diese Einwahlnummern demnach kostenlos zu erreichen und man bezahlt nur den günstigeren Tarif des Anbieters. Ein Beispiel ist der Kölner Telekommunikations-Service DCalling, bei dem Telefonate ins Ausland ab 1,9 Cent/Minute und in alle deutschen Handynetze nur 14,9 Cent/Minute kosten. Bei DCalling kann man – ähnlich wie bei einer Telefonkarte – ein Prepaid Guthaben einzahlen, das man einfach abtelefonieren kann. Zusätzlich werden Preise stets vor jeder Verbindung angesagt und man kann jederzeit im Internet in seinem Konto eine genaue Abrechnung der Anrufe einsehen, damit es keine Überraschungen mehr bei der Telefonrechnung gibt. Die Internet-Präsenz von DCalling wurde vor Kurzem vollständig umgestaltet. Denn die DCalling Produkte bieten außerdem maßgeschneiderte Lösungen zum Telefonieren im In- und Ausland für Handys, Smartphones, Computer oder die Fritz!Box. Mehr entdecken kann man auf der neuen DCalling Webseite. –
13. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Weise, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2207 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dalason GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dalason GmbH


01.04.2008: DCalling überzeugt durch sein umfangreiches Angebot. Sehr günstige Telefongespräche ins Ausland sowie in deutsche und ausländische Handynetze sind schon ab 1,9 Cent/ Min möglich. Auch der kostenlose SMS-Versand mit eigener Rufnummer als Absender und viele weitere attraktive Funktionen wie z.B. "Callback" machen DCalling zu einer interessanten Alternative im Bereich der Telekommunikation. Das Besondere an Callback ist die weltweite Nutzung. Der Kunde löst durch die kurze Anwahl der Callback-Rufnummer einen Rückruf aus. Da der Kunde nur anklingeln lässt, entstehen keine Gesprächsgebüh... | Weiterlesen