Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

CeBIT 2011: Neue Lösungen für Green Logistics

Von PTV Planung Transport Verkehr AG

PTV AG präsentiert

Die PTV AG stellt auf der CeBIT ihre neuen Lösungen für Green Logistics vor. Dabei geht es um neue Einsatzmöglichkeiten und erfolgreiche Praxisanwendungen der PTV-Softwarekomponenten, beispielsweise bei Hermes, Car2Go, Coop und weiteren in- und ausländischen Anwendern.\r\n
Wer seine Softwarelösung fit machen will für Green Logistics, ist mit den xServern der PTV AG bereit für aktuelle und zukünftige Aufgaben. Die PTV stellt ihre geografischen und logistischen Softwarekomponenten in neuer Version auf der CeBIT vor (Halle 7, Stand A12). Sie eigenen sich für eine Vielzahl von Einsatzgebieten: zur Ermittlung und Kompensierung des CO2-Austoßes, für die Berechnung von Routen und Ankunftszeiten, Navigation und vieles mehr. Seit über 30 Jahren entwickelt PTV Software für Transportlogistik und Verkehrsplanung. Deshalb ist es für Systemhäuser und Softwarehersteller besonders interessant, dieses Expertenwissen für sich zu nutzen: Sie brauchen spezielle Funktionalitäten, wie Geocodierung, Kartendarstellung und Routenberechnung, nicht selbst zu entwickeln, sondern integrieren sie einfach als Module in ihre bestehende Lösung. Dadurch können sie ihren Endkunden ein durchgängiges Angebot machen. Die Beispiele aus der Praxis und die Anwendungsfälle zeigen die Vielfalt der Möglichkeiten. Green Logistics bei PTV Transportlösungen grüner machen - dazu gehört für PTV, Touren und Routen zu optimieren, Lkws ideal auszulasten, um Leerfahrten zu vermeiden, ebenso wie die Berechnung von Schadstoffemissionen, um sie reduzieren zu können. Die Kompensation der CO2-Emissionen durch Klimazertifikate gibt Logistikunternehmen zusätzlich die Möglichkeit, aktiv zu werden für den Schutz unserer Umwelt. Neu: CO2-Bilanzierung bei Hermes Logistikdienstleister Hermes Transport Logistics (HTL), Hamburg, nutzt die PTV xServer, um die CO2-Emissionen zu berechnen und die Kohlendioxidwerte zu messen, die auf den einzelnen Strecken pro Transport anfallen. Wo möglich, werden ökologische Maßnahmen zur Optimierung getroffen. Etwa indem emissionsärmere Lkws eingesetzt oder der Beladungsgrad erhöht wird. Wo dies nicht möglich ist, kompensiert Hermes durch Ausgaben für Klimaschutzprojekte oder Emissionszertifikate den Schadstoffausstoß. Lösungen für die City-Logistik bei Coop Onine shoppen beim virtuellen Supermarkt und die Lieferungen zu selbst gewählten Zeitfenstern in Empfang nehmen - bei Coop Schweiz im Raum Zürich schon seit Jahren keine Zukunftsmusik mehr. Auch hier unterstützen PTV-Komponenten die Online-Beantwortung von Lieferanfragen und die Tourenoptimierung. Der Kunde kann im Rahmen des Bestellvorgangs aus den vorgegebenen Zeitfenstern dasjenige wählen, zu dem ihm die Lieferung zeitlich am besten passt. Das erspart der Umwelt unnötige Fahrten, bei denen der Kunde nicht angetroffen wird, und erhöht den Kundenservice. Microlise bietet seinen Kunden viele Extras Tracking&Tracing, Routen und Emissionen berechnen, Navigation - das englische Unternehmen Microlise, führender Anbieter von Transportmanagementlösungen, nutzt fast die ganze Palette der Möglichkeiten, die die PTV-Technologie bietet. Seit 2005 können Kunden von Microlise ihre Fahrzeuge auf digitalen Karten sehen: die exakte Position in Echtzeit. Ebenfalls nützlich sind die Routenberechnung und die Navigation speziell für Lkws. Und bald können Microlise-Kunden für ausgewählte Strecken auch ihren CO2-Ausstoß berechnen. Zielführende Erweiterung: Navigation Die Komponente zur Navigation eignet sich für Fuhrunternehmen, die ihre Flottenlösung erweitern wollen. Sie basiert auf der Software PTV TruckNavigator, die speziell für die Zielführung von Lkws entwickelt wurde. Besonders interessant sind Anwendungen wie die Guided Navigation. Dabei wird vom externen Server eine bestimmte Streckenführung übertragen. Dadurch ist die Streckenführung weitgehend identisch mit der Ausgangsstrecke, ohne dass Client und Server dieselben Karten halten müssen. Das Endgerät lotst den Fahrer so genau wie möglich entlang der gewünschten Strecke und der Transport lässt sich wesentlich exakter planen, optimieren und überwachen. Die Funktion ist vor allem im Bereich Streckenoptimierung, Geofencing und Sicherheitstransporte hilfreich. Navigation wird eine sehr wichtige Rolle beim Einsatz von Elektrofahrzeugen spielen. Spezielle Bedürfnisse können durch spezialisierte Navigationslösungen und neue Zusatzdienste abgedeckt werden. Hierbei gilt es, Fragen zu beantworten wie: Ist die Home-Station mit der Batterieladung erreichbar? Welche Reichweite habe ich? Wo befindet sich die nächste Ladestation? Entsprechend angepasst werden muss die Streckenempfehlung, Hinweise zur Fahrweise und vieles mehr. Noch ist das Zukunftsmusik - ein Navigationssystem wird aber sicher eine zentrale Rolle in Elektrofahrzeugen spielen. PTV Planung Transport Verkehr AG Kristina Stifter Stumpfstraße 1 76131 Karlsruhe kristina.stifter@ptv.de 07219651565 http://www.ptv.de
14. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Stifter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 582 Wörter, 4749 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PTV Planung Transport Verkehr AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von PTV Planung Transport Verkehr AG


Die ersten Minuten sind lebensentscheidend

PTV unterstützt Forschungsprojekt SKRIBT zum Schutz kritischer Brücken und Tunnel / Erkenntnisse fließen in Simulationssoftware VISSIM ein

05.08.2011
05.08.2011: Karlsruhe, 05.08.2011. Welchen Bedrohungen können Tunnel und Brücken sowie deren Nutzer ausgesetzt sein? Und wie verhält sich der Mensch in solchen Notsituationen? Mit diesen Fragen hat sich das Forschungsprojekt SKRIBT auseinandergesetzt. Zehn Verbundpartner, darunter die PTV AG, haben sich in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegebenen Projekt für die zivile Sicherheit engagiert. Ende Juli endete es. Erkenntnisse daraus lässt der Karlsruher Software- und Consultinganbieter PTV in sein Verkehrssimulationstool VISSIM einfließen. SKRIBT steht für "... | Weiterlesen

Eben erschienen: der neue PTV Compass

Serie durchleuchtet Wirtschafts- und Mobilitätsfragen in den BRIC-Staaten

25.07.2011
25.07.2011: Karlsruhe, 21.07.2011. Mit seiner neuen Ausgabe startet PTV Compass eine vierteilige Serie über die BRIC-Staaten. In dieser durchleuchtet das Kundenmagazin der Karlsruher PTV AG, Software- und Consultinganbieter für Mobilitätslösungen, die wirtschaftliche Entwicklung von Brasilien, Russland, Indien und China im Zusammenhang mit der Verkehrsinfrastruktur. Brasilien, Russland, Indien und China bieten wirtschaftliche Aussichten, die ihresgleichen suchen. Wäre die Infrastruktur eine bessere, könnten die vier Länder ihr Bruttoinlandsprodukt sogar noch weiter steigern. Diesen interessante... | Weiterlesen

Karlsruher PTV holt ersten ITS-Auftrag in Russland

PTV-Software optimiert die St. Petersburger Ringautobahn

20.05.2011
20.05.2011: Karlsruhe/ St. Petersburg, 20.05.2011. Über 115 Kilometer erstreckt sich die Ringautobahn rund um St. Petersburg. Um das hohe Verkehrsaufkommen zu optimieren, rüstet das russische Unternehmen Tolltec die Strecke derzeit mit ITS-Technologie (Intelligent Transportation System) aus. Dabei kommt Software der PTV AG zum Einsatz. Für den Karlsruher Anbieter von Mobilitätslösungen ist es der erste Auftrag im Bereich ITS in Russland. Russland muss sein explosionsartig angestiegenes Verkehrsaufkommen in den Griff kriegen. Denn schon heute können laut Germany Trade and Invest, der Wirtschaftsf... | Weiterlesen