Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

AKCF erhält gute Ratings von Moody’s

Von Allgemeine Kreditversicherung Coface AG

Factoringinstitut mit A1 im Langfrist sowie P1 im Kurzfrist-Bereich bewertet

LONDON/MAINZ. Die internationale Ratingagentur Moody’s hat der Allgemeine Kredit Coface Finanz GmbH, Mainz, ein Langfristrating A1 erteilt. Für den kurzfristigen Bereich erzielte die Gesellschaft ein P-1. Den weiteren Ausblick bezeichnen die Ratinganalysten als stabil. Das teilt die Allgemeine Kredit Coface Holding AG mit, zu der die AKCF zu 100 Prozent gehört. Beide sind Teil der Coface-Gruppe (Moody’s IFSR-Rating Aa3; Ausblick stabil). Sie ist die drittgrößte Kreditversicherungsgruppe mit einem Weltmarktanteil von 18 Prozent.
Innerhalb der Gruppenstrategie wird Factoring als wichtiger Baustein angesehen. Aus diesem Geschäftsfeld wurden 2003 die Erträge aus Gebühren und Zinsen auf rund 21,1 Millionen Euro (Vorjahr: 11,9 Mio.) gesteigert, die Gesamteinnahmen (brutto) auf rund 34,1 Millionen Euro (2002: 25,6 Mio.) Das Ergebnis vor Steuern betrug 8,3 Millionen Euro nach 2,6 Millionen im Vorjahr. Neben der Erzielung zusätzlicher Erträge unterstützt Factoring die Weiterentwicklung des Kerngeschäfts Kreditversicherung. Viele Lieferanten halten ihre Geschäftspartner für solvent, so dass sie nicht mit Forderungsausfällen rechnen müssen. Für solche Unternehmen kann Factoring interessant sein. Besonders in einer Wachstumsphase kann es zu erhöhtem Liquiditätsbedarf kommen. Verschärfte Konditionen bei der Kreditvergabe durch die Hausbank macht Factoring oft zu einer alternativen Unternehmensfinanzierungsform. Moody’s hat bei der AKCF die geschäftlichen Hauptaktivitäten mit 63 Prozent im Inlandsfactoring fest gestellt. Die AKCF ist die zweitgrößte Gesellschaft der Mitglieder im Deutschen Factoringverband. Sie bringt es auf einen Gesamtmarktanteil von 16,9 Prozent in Deutschland – gemessen am Umsatz. Mit einem Anteil von rund 36 Prozent ist sie beim Exportfactoring Marktführer unter den Verbandsmitgliedern. Knapp 40 Prozent des Gesamtgeschäfts bestreitet die Gesellschaft mit dem Ankauf von Forderungen, die die Kunden an Abnehmer im Ausland haben. Das Volumen der angekauften Auslandsforderungen betrug 2003 rund 2,5 Milliarden Euro. Insgesamt wurde die Summe der von Unternehmen angekauften Forderungen – in der Factoringbranche als Umsatz bezeichnet – von 5,2 Milliarden Euro im Vorjahr auf 5,8 Milliarden Euro gesteigert. Benoît Claire sieht mit dem Rating von Moody´s eine Stärkung der Position der AKCF und der Coface-Gruppe im Markt. „Damit können wir besonders unseren Kunden eindrucksvoll belegen, dass wir ein starker Geschäftspartner sind“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Allgemeine Kredit Coface Holding AG in einer Stellungnahme. Auch gegenüber anderen Kooperationspartnern oder Kreditinstituten zeige das Rating, dass die AKCF eine gute Adresse sei. Die AKCF plant im Rahmen der Gruppenstrategie der Coface ihr Geschäftsmodell auf andere europäische Länder – insbesondere Großbritannien, Italien und Spanien - zu übertragen. Die Gesellschaft existiert erst seit dem Jahr 2000. "Entscheidend für das schnelle Wachstum war und ist die Einbindung des Factoringgeschäfts in die Gruppe", unterstreicht AKCF-Geschäftsführer Franz Michel den Haupterfolgsfaktor. Der Wettbewerbsvorteil, den Moody’s bei der AKCF festgestellt hat und der sie von anderen Factoringunternehmen unterscheidet, ist die Einbindung in die AK Coface-Gruppe. Neben der Absicherung durch Ergebnisabführungs- und Versicherungsverträge unterstützen die Kreditversicherungsexperten die Factoringkollegen in der Risikoanalyse. Dies ermöglicht der AKCF eine genaue qualitative Bewertung der anzukaufenden Forderungen und eine angemessene Preisfindung für das Engagement. Mit A1 hat Moody´s die AKCF in die dritthöchste Ratingkategorie eingeordnet. Die Kategorien: 1. Aaa 2. Aa1, Aa2, Aa3 3. A1, A2, A3 4. Baa1, Baa2, Baa3 5. Ba1, Ba2, Ba3 6. B1, B2, B3 7. Caa, Ca, C Kontakt: Allgemeine Kredit Coface Holding AG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Erich Hieronimus oder Christian Giesen Isaac-Fulda-Allee 1 55124 Mainz Telefon: 06131/323-541 oder - 542 Telefax: 06131/323-70-541
04. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Giesen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 446 Wörter, 3551 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Allgemeine Kreditversicherung Coface AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Allgemeine Kreditversicherung Coface AG


Einführung weltweit einheitlicher Firmenidentifikationsnummer

Kooperation von Coface und Creditreform

09.12.2005
09.12.2005: “Coface und Creditreform bündeln ihr Know-how in der Entwicklung von EASY und gestalten gemeinsam ein effizientes und einheitliches Identifikationssystem für Unternehmen auf weltweiter Basis“, erläutert Jérôme Cazes, CEO der Coface. „Diese Lösung wird von unseren Kunden eingefordert und gilt als längst überfällig!“ „Derzeit ist kein System vorhanden, das in der Lage ist, internationale Firmenidentifikationsnummern mit existierenden nationalen Firmenidentifikationsnummern-Systemen abzugleichen“ analysiert Udo Pyszny, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Vereine Creditreform ... | Weiterlesen

Coface stärkt Präsenz in Brasilien

Erlaubnis für inländische Kreditversicherung erhalten

14.11.2005
14.11.2005: Coface Brazil wird als Tochtergesellschaft der Coface-Gruppe Kreditversicherungen künftig direkt anbieten. Seit 1999 gab es eine Kooperation mit Sul America, einem der führenden brasilianischen Versicherungsunternehmen, das Verträge im Auftrag der Coface ausstellte. Nach der Übertragung der Policen auf Coface Brazil, die 8500 Risiken umfassen, wird die Gesellschaft führend in der inländischen Kreditversicherung in Brasilien sein. Im Bereich der Exportkreditversicherung ist die Coface-Gruppe in Brasilien am Markführer Seguradora Brasiliera de Crédito à Exportacao (SBCE) beteiligt. Sei... | Weiterlesen

Coface legt bei Gewinn kräftig zu

Halbjahreszahlen 2005: Umsatz und Profit gesteigert

22.09.2005
22.09.2005: Die Coface-Gruppe betreibt über viele Gesellschaften auf der ganzen Welt im Wesentlichen vier Geschäftsfelder: Unternehmensinformationen, Kreditversicherung, Forderungsmanagement und Factoring. Mit den Versicherungen wurden im ersten Halbjahr 430,7 Millionen Euro Prämieneinnahmen verbucht. Das sind 3,6 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten 2004. Auf die anderen drei Bereiche, die unter Credit Management Services zusammengefasst werden, entfielen 147,2 Millionen Euro, 8,5 Prozent plus zum Vergleichzeitraum 2004 (135,6 Millionen). Der Anteil aus der staatlichen französischen Kreditver... | Weiterlesen