info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ABAS Software AG |

Deutsche Mechatronics führt die abas-Business-Software ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ABAS Projektierung Köln überzeugt im ERP-Auswahl-Projekt


Seit 20 Jahren bildet das PPS-System ?Fertis? den Kern der Unternehmens-IT bei Deutsche Mechatronics. Laufend an die Anforderungen der Mechernicher Hightech-Komponenten-Lieferanten angepasst, ist das System mittlerweile an seine Grenzen gestossen und wird nun von der abas-Business-Software abgelöst.\r\n

Karlsruhe, 19.01.2011 - Seit 20 Jahren bildet das PPS-System "Fertis" den Kern der Unternehmens-IT bei Deutsche Mechatronics. Laufend an die Anforderungen der Mechernicher Hightech-Komponenten-Lieferanten angepasst, ist das System mittlerweile an seine Grenzen gestossen und wird nun von der abas-Business-Software abgelöst.

Derzeit sind noch viele andere Anwendungen Bestandteil der produktiven IT-Landschaft. Um betriebliche Abläufe neu zu strukturieren und zu beschleunigen, suchte das Unternehmen Anfang 2010 nach einer hochintegrierten und flexiblen ERP-Software, die die verschiedenen Software-Inseln zusammenführt. Vier ERP-Systeme kamen in die engere Auswahl, den Zuschlag erhielt die ABAS Projektierung mit der abas-Business-Software. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die professionelle Vorstellung des Kölner abas-Software-Partners im ERP-Auswahlprozess sowie Referenzbesuche der Deutschen Mechatronics bei abas-ERP-Anwendern. Der Produktivstart der Software ist zum 01.01.2012 geplant.

Mechanik, Elektrotechnik und Software aus einer Hand
Die Deutsche Mechatronics GmbH mit Sitz in Mechernich entwickelt und produziert als Systemlieferant Hightech-Systeme und Komponenten für technologieorientierte Unternehmen. Kernkompetenzen und Entwicklungsschwerpunkte sind industrielle Bildverarbeitung, Infrarot-Trocknungstechnik und Ultraviolett-Härtung, Elektromechanik sowie Prozesslufttechnik. Um die aus vielen Inseln bestehende Unternehmens-IT zusammenzufassen und die betrieblichen Abläufe neu zu strukturieren und zu beschleunigen, beschloss das Unternehmen Anfang 2010 nach einer neuen, hochintegrierten ERP-Software zu suchen.

Auswahl unter vier ERP-Systemen
Otmar Huffschmid ist einer von zwei Projektleitern bei der Einführung des neuen ERP-Systems. Auch im ERP-Auswahl-Prozess war der IT-Leiter der Deutschen Mechatronics maßgeblich beteiligt: "Vier Produkte standen in der engeren Auswahl. Nach intensiver Marktrecherche, ausführlicher Beschreibung unserer Anforderungen und mehrfachen Präsentationen der ausgewählten Anbieter sowie mehreren Besuchen bei Referenz-Anwendern, gab die Professionalität der ABAS Projektierung in Köln den Ausschlag. Die bot mit der abas-Business-Software bei unseren Anforderungen die beste Leistung. Die Verträge sind mittlerweile unterzeichnet."

Einführung mit erprobter Methodik
Die Implementierung der ERP-Software erfolgt dabei mit einer von der ABAS Projektierung entwickelten Einführungsmethodik, in der der Anwender von Anfang an mit eingebunden wird. So lernen die Deutsche Mechatronics Key-User aus allen Unternehmensbereichen erst den Software-Standard kennen. Zum Einsatz kommen dabei modernste "Blended-Learning-Schulungsmethoden´, die aus Präsenzschulung der Key-User einerseits, verbunden mit Übungsaufgaben in einem Testsystem und E-Learning-Einheiten andererseits, bestehen. Wenn dann Key-User und Implementierungspartner die gleiche Sprache sprechen, wird die bisherige Unternehmens-IT überprüft. Gutes wird übernommen und Schwächen werden optimiert. Die aus diesem Prozess gewonnenen Erkenntnisse verschlanken die Software und Organisation zu einer effizienten Einheit. Und dies dauerhaft, denn auch nach dem Echtstart wird die ERP-Software immer wieder an die individuellen Anforderungen angepasst, was dann den kontinuierlichen Verbesserungsprozess bei der Deutschen Mechatronics maßgeblich unterstützen wird. Um alle Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten, hat das Mechernicher Unternehmen ein Informationsportal im Intranet eingerichtet. Ein Projekthandbuch, das von jedem Mitarbeiter eingesehen werden kann, informiert über weitere Details.

"abas-ERP-Go-live" Neujahr 2012
Der Echtstart des Systems ist für den 01.01.2012 geplant. Bis dahin gibt es noch einige Organisationsthemen zu bearbeiten und viel Prozessdesign abzubilden. "Dieses Projekt ist ein weiterer Schritt in die Zukunft unseres Unternehmens. Daher freuen wir uns bereits jetzt darauf, zukünftig mit dem ERP-System abas-Business-Software zu arbeiten," resümiert IT-Leiter Otmar Huffschmid.



ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135
Karlsruhe
presse@abas.de
+49 721/9 67 23-0
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Harzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 4227 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ABAS Software AG

UNTERNEHMENSPROFIL

ABAS. WEIL MENSCHEN GESCHÄFTE (aus-)MACHEN.

abas ist weltweit Partner der Hidden Champions – mittelständische Organisationen, die in ihren Segmenten zu den Marktführern gehören. Diese Unternehmen haben verstanden, dass es neben der Technologie und der Innovation vor allem die Menschen sind, die ein Unternehmen an die Spitze bringen. abas hat die gleiche Philosophie.

Die Kombination unserer ERP-Software mit dem Knowhow individueller Mitarbeiter befähigt unsere Kunden weltweit, ihren Wettbewerbsvorsprung zu behaupten und sich schneller auf ständig wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können.
Heute setzen rund 3.300 Unternehmen Software von abas ein. Um unsere Kunden weltweit mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung unterstützen zu können, widmen sich mehr als 1.000 Experten an 65 Standorten in 29 Ländern diesem Ziel.

abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Damit zählen wir neben SAP und Microsoft zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Wie ein Großteil unserer Kunden gehören wir zu den vielen Hidden Champions in unserem Land und stehen stolz für das Qualitätssiegel "Made in Germany".

Am Standort Karlsruhe entwickeln wir mit 360 Mitarbeitern Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.


PRODUKTPROFIL

LEISTUNGEN
abas ERP unterstützt optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette. Dazu gehören neben den reinen ERP-Kernfunktionalitäten auch Anwendungen wie BI, Feinplanung, DMS und Projektmanagement. Mobile Applikationen für den Zugriff auf ERP Daten sowie Standard-Konnektoren für die Integration von gängigen B2B- und B2C-Webshops und CAD/PDM/PLM-Systemen runden das Portfolio von abas ab.

BRANCHEN
Im Fokus stehen die Branchen, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Automobilindustrie, Metallindustrie, Einzelfertigung, Serienfertigung, Handel, Professional Services, Medizintechnik und Prozessindustrie.

ERP-EINFÜHRUNG
Eine ERP-Einführung stellt jede Organisation vor große Herausforderungen. Genauso wichtig wie die Software, für die Sie sich entscheiden, ist das Know-how Ihres Implementierungspartners. Hier ist Prozessberatung und perfektes Projektmanagement gefragt. Mit der seit 1999 bewährten Einführungsmethode "Global Implementation Method" (GIM) gewährleisten wir rund um den Globus gleichbleibende Qualität. abas-GIM gewährleistet während der ERP-Einführung ein größtmögliches Maß an Sicherheit, einen schnellen ROI und ermöglicht es, Ihre Ziele im Einklang mit den verfügbaren Ressourcen im vorgegebenen Zeitrahmen zu erreichen. Vergleichsmessungen belegen, die Einführungszeit von abas ERP liegt 30% unter dem Marktdurchschnitt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ABAS Software AG lesen:

abas Software AG | 17.02.2014

ERP-Softwarehersteller abas ernennt Mark Muschelknautz zum neuen Head of Marketing

Mit fast 1.000 Experten an 65 Standorten in 28 Ländern zählt die abas Gruppe zu den weltweit führenden Anbietern integrierter Unternehmens-software (ERP) für mittelständische Unternehmen. International erfahren Die Verpflichtung Muschelknaut...
abas Software AG | 04.02.2014

abas auf der CeBIT 2014: Neue Konzepte bei der Unternehmensorganisation gefragt

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client...
abas Software AG | 22.01.2014

Maschinenbauer mit weltweiten Niederlassungen setzt auf ERP von abas

Die zügige Einführung der Software erfolgte am Hauptsitz und bei den ausländischen Tochterunternehmen nach der erprobten Globalen Implementierungsmethode „abas GIM“. Heute profitiert Mahlo von einem durchgängigen ERP-System, das die notwendige ...