Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DMS-Konferenzprogramm bietet Keynotes von praxisorientiert bis visionär

Von Advanstar

(Essen) Die Keynotes gehören zu den Highlights der diesjährigen DMS EXPO und werden von durchweg renommierten und spezialisierten Referenten gehalten. Sie greifen die derzeit wichtigsten, aktuell diskutierten Themen aus dem Bereich Digital Management Solutions auf. Besucher der Vorträge haben die einmalige Gelegenheit, Informationen zu technologischen Entwicklungen und Trends der Branche von führenden Köpfen aus Unternehmen und Organisationen nahegebracht zu bekommen. Die erste von insgesamt sechs Keynotes übernimmt Staatssekretär Norbert Walter-Borjans vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit. Er eröffnet damit einen Reigen von Spezialistenvorträgen, die teilweise den Blick über die aktuelle Situation hinaus in die Zukunft richten, teilweise – so wie der Beitrag von Herbert Zwank, Regierungsdirektor a.D. vom Bundesministerium der Finanzen - handfeste Praxisinformationen liefern. Die DMS (Digital Management Solutions) Messe und Konferenz findet vom 7. bis 9. September 2004 in Essen statt.
Die Keynotes der diesjährigen DMS EXPO sind - wie auch Ausstellung und Konferenz - geprägt von den Schwerpunktthemen Content Management, Compliance und GDPdU. Die Mehrzahl der Vorträge beleuchten die Themen unter zukunftsorientierten Aspekten. So referiert Prof. Dr. Andreas Dengel gleich im Anschluss an die Messeeröffnung durch Staatssekretär Walter-Borjans über Perspektiven für Content Management Systeme (ECM) und zeigt auf, wie sie zu einem Unternehmensgedächtnis aufgebaut werden können. Prof. Dr. Dengel ist Wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Am zweiten Konferenztag spricht Jochen Moll, Vice President IBM Software Group, Central Region, über heutige und zukünftige ECM-Systeme und ihre Verbindung mit Data Management und Business Intelligence. Gleich zwei Referenten aus dem Hause FileNet beschäftigen sich mit dem Thema „Von der Vision zur Realität: Geschäftlicher Mehrwert durch ECM im 21.Jahrhundert. Fred Jansen, Vice President Marketing EMEA, und Stefan Pfeiffer, Marketing Director Zentraleuropa, sehen als Anforderung an ECM-Systeme des 21. Jahrhunderts die Verknüpfung von Business Process Management und Enterprise Content Management. Mit dem Thema Compliance setzt sich am dritten Konferenztag der DMS-Branchenspezialist Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung, auseinander. Unter dem Titel „Regulative Vorgaben beflügeln den Markt für Dokumenten-Technologien“ gibt er einen globalen Überblick über verschiedene Compliance-Regeln, untersucht ihren Einfluss auf den Markt in den USA und Deutschland und blickt auf die zukünftigen elektronischen Archive als Gedächtnis des Informationszeitalters. Den Abschluss der Keynotes bildet der Vortrag von Herbert Zwank, Regierungsdirektor a.D. des Bundesministerium der Finanzen. Er beschäftigt sich mit dem aktuell stark diskutierten Thema GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen), zeigt Zugriffsvarianten auf, gibt Begriffsdefinitionen und spricht über Sanktionen bei Verletzung der Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen. Damit bewegt sich Zwank, der zuletzt bis Juni 2004 im Referat für Betriebsprüfung/Steuerfahndung/Buchführung tätig war, in heimischen Gefilden. Preise und Informationen: Der Besuch der DMS-Messe ist nach vorheriger Registrierung kostenlos. Für Frühbucher zur Konferenzteilnahme (bis zum 23. August 2004) kostet die Eintageskarte 150 Euro, zwei Tage kosten 280 Euro, alle drei Tage 390 Euro. Zum Programm und zur Buchung: www.dmsexpo.de. Die DMS-Fachkonferenz findet parallel zu der DMS (Digital Management Solutions) Messe vom 7. bis 9. September 2004 in Essen statt. Die DMS ist Europas führende Fachmesse für das elektronische Management von Inhalten, Dokumenten und Informationen, oder kurz: Enterprise Content Management (ECM). Die Fachkonferenz bietet Managern, CIOs, CTOs und anderen technisch Interessierten fachlichen Hintergrund zum Besuch der Messe. Über Advanstar Communications Inc. Advanstar Communications Inc. ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in USA. Advanstar organisiert heute 79 Fachmessen und Konferenzen, gibt rund 90 Business-Magazine und Fachpublikationen heraus und bietet zahlreiche Dienstleistungen in den Bereichen Direktmarketing, Veranstaltungsorganisation, Datenbanken und Informationstechnologien. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter in Niederlassungen in Nord- und Latein-Amerika, Europa und Asien (www.advanstar.com). Die Niederlassung der Advanstar Communications in Deutschland organisiert seit 1999 die jährlich stattfindende DMS EXPO EUROPE. Die europäische Fachmesse für Digital Management Solutions gilt als eine der wichtigsten Fachveranstaltungen der IT-Branche. Ihre Redaktionskontakte zu Advanstar: Advanstar Communications (Germany) GmbH & Co. KG Jörg Schmale Landsberger Straße 101 D-45219 Essen Tel: +49 2054 10489-0 Fax: +49 2054 10489-29 E-Mail: info@dmsexpo.de Internet: http://www.dmsexpo.de (deutsch) http://www.dmsexpo.com (international) good news! GmbH Nicole Körber Kolberger Strasse 36 D-23617 Stockelsdorf Tel: +49 451 88199-12 Fax: +49 451 88199-29 E-Mail: Nicole@goodnews.de http://www.goodnews.de
10. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4314 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Advanstar


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Advanstar


31.08.2004: Jörg Schmale, verantwortlicher Projektleiter DMS bei Advanstar Communications, freut sich über die positiven Zahlen: „Obwohl es nur noch wenige Tage bis zum Messestart sind, melden sich immer noch einige Firmen als Hauptaussteller bei uns an. Daran läßt sich der zunehmende Optimismus der Branche erkennen. Außerdem unterstreicht dies einmal mehr die Stellung der DMS EXPO als Europas führende Fachmesse und -konferenz für Enterprise Content- und Dokumentenmanagement.“ Die Aussteller verteilen sich auf 15.000 qm Fläche in zwei Hallen, was ebenfalls eine Steigerung gegenüber der letzt... | Weiterlesen

27.08.2004: Die Koelnmesse ist neuer Veranstalter der DMS. Der bisherige Veranstalter Advanstar Communications Germany GmbH & Co KG überträgt Europas führende Fachmesse und -konferenz für Enterprise Content- und Dokumenten-Management an die Koelnmesse GmbH. Ein Übergang mit Kontinuität In 2004 (7. - 9. September) findet die Veranstaltung wie geplant in Essen statt. Auch in 2005 wird die DMS an dem bekannten Termin in Essen durchgeführt. Ab 2006 wird die DMS jährlich auf dem neuen Koelnmesse-Gelände, das zur Zeit im Zuge des Masterplans 2006 zum attraktivsten Messegelände Europas ausgebaut w... | Weiterlesen

16.06.2004: Regierungsdirektor a. D. Herbert Zwank, der bis vor kurzem im Bundesministerium der Finanzen tätig war, informiert in seiner Keynote „Datenzugriff – die digitale Betriebsprüfung“ über die neuen Prüfungsmethoden der Finanzverwaltung. Dabei stellt er Details zu den „Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU)“ vor und definiert die Anforderungen an ein digitales Archivsystem. Ferner referiert Zwank darüber, wie Daten während der zehnjährigen Aufbewahrungsfrist sicher maschinell auswertbar sind. Abschließend geht er darauf ein, wie die im DV-System... | Weiterlesen