Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

adelphi tritt UN Global Compact bei

Von adelphi

Beratungsunternehmen bekennt sich zu Prinzipien des Netzwerks für unternehmerische Verantwortung der Vereinten Nationen.

adelphi ist dem weltweit größten Netzwerk für unternehmerische Verantwortung, dem von den Vereinten Nationen getragenen UN Global Compact, beigetreten. Neben dem weltweiten und branchenübergreifenden Austausch von Praxisbeispielen will das Beratungsunternehmen den Dialog zu gesellschaftlicher Verantwortung und nachhaltiger Entwicklung weiter fördern und laufende Prozesse aktiv begleiten. Dazu kann adelphi auf eine breite Wissensbasis und die Erfahrung aus zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zurückgreifen.
Leitmotiv Nachhaltigkeit Mit dem Beitritt zum UN Global Compact verpflichtet sich adelphi zur Unterstützung von dessen zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsrechte, Umweltschutz und Anti-Korruption. Ferner versichert jedes Mitglied, diese Prinzipien in seinem Einflussbereich zu fördern und in die eigene Unternehmensstrategie, die Unternehmenskultur und das Tagesgeschäft zu integrieren. Die erzielten Fortschritte sollen künftig in einem jährlichen Bericht dokumentiert werden. „Gesellschaftliche Verantwortung ist traditionell fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur – sei es gegenüber unseren Mitarbeitern, der Umwelt oder in unserem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld. Durch unseren ganzheitlichen Ansatz aus Forschung, Beratung und Dialog unterstützen wir bereits seit mehr als zehn Jahren die verschiedenen Prozesse zur Förderung von Corporate Responsibility in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft“, erläutert Walter Kahlenborn, Geschäftsführer von adelphi. Dialog und Austausch Dem im Juli 2000 gegründeten internationalen Netzwerk haben sich bisher über 5.300 Unternehmen aus 130 Ländern und etwa 2.000 Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft angeschlossen. Die Mitglieder der Initiative bekennen sich auf freiwilliger Basis zu den Werten der Verantwortlichkeit und Transparenz und zum gemeinsamen Interesse an einer nachhaltigen Entwicklung. Primäres Ziel der Multistakeholderplattform ist es, den Austausch zwischen den einzelnen Interessensgruppen zu fördern und Partnerschaften zu initiieren, die gemeinsam an der Umsetzung der zehn Prinzipien arbeiten.
20. Jan 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hewer (Tel.: +49-30-89 000 68-44), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 195 Wörter, 1655 Zeichen. Artikel reklamieren

Über adelphi

adelphi ist eine der führenden Institutionen für Politikanalyse und Strategieberatung. Wir sind Ideengeber und Dienstleister für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu globalen umwelt- und entwicklungspolitischen Herausforderungen. Unsere Projekte tragen zur Sicherung natürlicher Lebensgrundlagen bei und fördern nachhaltiges Wirtschaften. Zu unseren Auftraggebern zählen internationale Organisationen, Regierungen, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Verbände.

Wir verknüpfen wissenschaftliche und technische Expertise mit analytischer und strategischer Kompetenz, Anwendungsorientierung und konstruktiver Problemlösung. Unser integrativer Ansatz verbindet Forschung, Beratung und Dialog in sechs Themenfeldern. Internationale und interdisziplinäre Projektteams gestalten weltweit in unterschiedlichen Kulturen und Sprachen eine gemeinsame Zukunft.

In zehn Jahren hat adelphi über 400 Projekte für 100 Auftraggeber konzipiert und umgesetzt und wichtige umwelt- und entwicklungspolitische Vorhaben fachlich und strategisch begleitet. Nachhaltigkeit ist Grundlage und Leitmotiv unseres Handelns nach außen und innen. Deshalb haben wir ein validiertes Umweltmanagementsystem eingeführt und stellen sämtliche Aktivitäten klimaneutral.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 7

Weitere Pressemeldungen von adelphi


09.12.2010: Nachhaltige Beschaffung der öffentlichen Hand Während adelphi bereits seit mehreren Jahren Unternehmen und Regierungen weltweit bei der Umsetzung von Energie- und Umweltmanagementsystemen sowie zu umweltfreundlicher Beschaffung berät, verfügt Trucost über die derzeit größte Datensammlung zu Umweltauswirkungen von Unternehmensaktivitäten. Davon sollen zunächst Kommunen und öffentliche Einrichtungen profitieren. Das gemeinsame Beratungsangebot soll dabei helfen, alle Umweltauswirkungen im Bereich Beschaffung zu erfassen, diese bestmöglich zu reduzieren und die CO2-Bilanz zu verbess... | Weiterlesen