Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Randstad Stiftung feiert 5-jähriges Jubiläum

Von randstad stiftung

Vorstellung der neuen Publikation "Integration-Migration-Arbeitsmarkt"

Am 20. Januar feierte die Randstad Stiftung in den Räumen ihres Stifters Randstad Deutschland ihr 5-jähriges Bestehen. \r\n
Am 20. Januar feierte die Randstad Stiftung in den Räumen ihres Stifters Randstad Deutschland ihr 5-jähriges Bestehen. Mit Wegbegleitern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Projektpartnern und Herrn Bürgermeister Wilhelm Speckhardt der Stadt Eschborn resümierte die Vorstandsvorsitzende Heide Franken über erfolgreiche Arbeitsmarktprojekte wie z.B. "Erfahrung hat Zukunft", in dem über 50-jährige arbeitslose Hessen wieder in den Arbeitsmarkt integriert wurden. Sie stellte auch das Hauptschulpatenschaftskonzept "Du bist ein Talent" vor, mit dem jungen Hauptschülern ein optimaler Start in das Berufsleben ermöglicht werden soll. Heinz-Otto Mezger, Geschäftsführender Vorstand gab einen Ausblick auf die nächsten Jahre und stellte die neue Publikation "Integration-Migration-Arbeitsmarkt" vor. Die Beiträge beleuchten aus verschiedenen Blickwinkeln die Potenziale, Notwendigkeiten und Hürden von gelungener Integration. Die Publikation kann auf www.randstad-stiftung.de als pdf-Dokument heruntergeladen werden oder direkt bei der Randstad Stiftung bestellt werden. Randstad Stiftung Beate Zitterbart Helfmann-Park 8 65760 Eschborn 06196 - 777 13 57 www.randstad-stiftung.de Pressekontakt: Impact Agentur für Kommunikation Judith Küpper Holzhausenstraße 73 60322 Frankfurt j.kuepper@impact.ag 06995526429 http://www.impact.ag

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Küpper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 143 Wörter, 1345 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 6

Weitere Pressemeldungen von randstad stiftung


Welche Personengruppen stoppen den Fachkräftemangel?

Eschborn, 27.08.2012 / Die Integration von Personen, die bisher am Arbeitsmarkt benachteiligt waren, kann den Fachkräftemangel stoppen. Darin sind sich die Befragten einer aktuellen forsa-Umfrage, die von der randstad stiftung in Auftrag gegeben wurde, e

27.08.2012: (ddp direct) Insbesondere Langzeitarbeitslose und Alleinerziehende sollten nach Meinung der Befragten vermehrt in den Arbeitsmarkt integriert werden. Dass Personen, die schon länger ohne Beschäftigung und auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind, wieder aktiv am Arbeitsleben teilhaben, erachten über 90 Prozent für sehr wichtig bzw. wichtig. Ähnlich eindeutig wird die Integration alleinerziehender Mütter und Väter bewertet: Hier sind es 65 Prozent der Befragten, die dies sehr wichtig finden und 27 Prozent, die dies wichtig finden. Auch besteht eine eindeutig mehrheitliche Zustimmung, w... | Weiterlesen

Früh übe sich, wer sich engagieren will: Jugend und Ehrenamt

Eschborn, 27.08.2012 / Das Interesse, sich ehrenamtlich für die Gesellschaft einzusetzen, ist besonders bei jungen Menschen stark ausgeprägt. Dennoch engagieren sie sich deutlich weniger als ältere Altersgruppen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der r

27.08.2012: (ddp direct) Für zwei Drittel der 18-29-Jährigen ist es vorstellbar, sich ehrenamtlich und unentgeltlich für Menschen einzusetzen, die nicht aus ihrem direkten Bekannten- oder Freundeskreis kommen. Dieser Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement kommen allerdings nur 13 Prozent dieser Altersgruppe tatsächlich nach. Im Gegensatz dazu sind bei den 45-59-Jährigen nur knapp 60 Prozent bereit, ihre Freizeit für eine ehrenamtliche Tätigkeit zu opfern. Dennoch ist ein Drittel der über 45-Jährigen in puncto Ehrenamt aktiv und integriert dieses in ihren Alltag. Die Bereitschaft, sich für di... | Weiterlesen

07.10.2011: Eschborn, 07.10.2011 / Am 07.10.2011 diskutierte die Randstad Stiftung mit neun Wissenschaftlern im Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung aktuelle Trends und Entwicklungen der Arbeitswelt. Vertreter von Universitäten und Forschungsinstituten aus ganz Deutschland waren in Mannheim zusammenge-kommen, um gemeinsam zu beraten, welche aktuellen Forschungsfragen als Ausgangspunkt für zukünftige Stiftungsprojekte geeignet sind. Diese sollen im Kontext der beiden Leitthemen der Stiftung „Wertigkeit und Bewertung von Arbeit“ und „Durchlässigkeit der Lern- und Arbeitswelt“ verortet w... | Weiterlesen