Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Severn gibt im Poster-Format einen strukturierten Überblick über die Vorgaben der neuen MaRisk

Von Severn Consultancy GmbH

BaFin reagiert mit neuen MaRisk-Anforderungen auf Erkenntnisse aus der Prüfungspraxis

BaFin reagiert mit neuen MaRisk-Anforderungen auf Erkenntnisse aus der Prüfungspraxis Severn Consultancy, ein auf Finanzdienstleister spezialisiertes Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt am Main (www.severn. ...
Severn Consultancy, ein auf Finanzdienstleister spezialisiertes Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt am Main (www.severn.de), präsentiert ein Poster, das einen strukturierten Überblick über die neuesten Anforderungen der BaFin an das Risikomanagement der Kreditinstitute liefert. Aufbauend auf internationalen Regulierungsbestrebungen und aktuellen Erfahrungen der Bankenaufsicht veröffentlichte die BaFin am 15.12.2010 eine Überarbeitung der MaRisk. Die Anforderungen, die sich aus dieser inzwischen 3. Novelle ergeben, haben Institute grundsätzlich bis zum 31.12.2011 umzusetzen. Angefordert werden kann das Poster zur jüngsten MaRisk-Novelle kostenfrei unter: www.severn.de. Nur ein Jahr nach der letzten MaRisk-Novellierung stellt die BaFin das Risikomanagement der Institute damit wieder vor neue Herausforderungen. Zwar behält die BaFin grundsätzliche Schwerpunkte wie etwa die Vorgaben zur Geschäfts- und Risikostrategie sowie die Anwendung des Proportionalitätsgrundsatzes bei. Neue Anforderungen ergeben sich allerdings aus der Erweiterung bestehender Risikosteuerungs- und Risikocontrollingprozesse, etwa aus Erkenntnissen zu Risikokonzentrationen, aus der Durchführung eines Strategieprozesses sowie aus der prozessualen Einbindung einer Risikoinventur. Der geforderten Entwicklung hin zu einem ganzheitlichen, institutsweiten Risikomanagement trägt die BaFin u. a. durch neue Vorgaben für die Harmonisierung von Ertrags- und Risikoaspekten Rechnung. Nicht zuletzt beinhaltet die MaRisk-Novelle auch weitreichende Änderungen bezüglich Stresstests und dem kurz- und langfristigen Liquiditätsmanagement - letzteres in einer für kapitalmarktorientierte Institute deutlich verschärften Form. Die genannten erweiterten Vorgaben haben - unabhängig von Institutsgröße und -struktur - vielfältige Auswirkungen auf zahlreiche Unternehmensbereiche wie Geschäftsleitung, Risikocontrolling sowie Treasury, Finanzen und Konzernstrategie. Um die nochmals verschärften MaRisk lückenlos zu erfüllen, ist es für Banken unumgänglich, bestehende Verfahren, Prozesse und Systeme des Risikomanagements erneut auf den Prüfstand zu stellen. Hierfür verfügt Severn über einen pragmatischen Lösungsansatz, durch den Institute die notwendige Transparenz darüber erhalten, welcher konkrete Handlungsbedarf in ihrem Hause besteht, und um damit ein funktionsfähiges und stabiles Risikomanagement auch für die Zukunft zu gewährleisten. Severn Consultancy GmbH Norman Nehls Hansa Haus, Berner Straße 74 60437 Frankfurt am Main +49 (0)69/950900-0 www.severn.de Pressekontakt: Möller Horcher Public Relations GmbH Marco Pfohl Ludwigstr. 74 63067 Offenbach am Main marco.pfohl@moeller-horcher.de +49 (0)69/809096-56 http://www.moeller-horcher.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Pfohl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2775 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Severn Consultancy GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 1

Weitere Pressemeldungen von Severn Consultancy GmbH


05.01.2010: Frankfurt/ Main, 14. Dezember 2009 +++ Severn Consultancy, ein auf Finanzdienstleister spezialisiertes Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt am Main (www.severn.de), informiert mit einem Whitepaper über den aktuellen Entwicklungsstand von "Target2-Securities". Target2-Securities (T2S) ist die technische Plattform zum zentralisierten und für den Euroraum einheitlichen Settlement von Wertpapiertransaktionen, deren Realisierung das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) bis 2013 vorgesehen hat - die konzeptionelle Phase hat die Europäische Zentralbank jetzt abgeschlossen. "T2S wird den Mar... | Weiterlesen

09.09.2009: Frankfurt/ Main, 09. September 2009 +++ Severn Consultancy, ein auf Finanzdienstleister spezialisiertes Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt am Main (www.severn.de), hat Volker Gollin (47) als neuen und damit dritten Geschäftsführer gewonnen. Der gelernte Banker und Rechtsanwalt Gollin war zuletzt als einer der Vorstände von Comit SE, Luxembourg tätig, einer Tochtergesellschaft der Swisscom AG, Zürich. Zuvor hatte er als Geschäftsführer die Aktivitäten der Comit GmbH in Frankfurt mit den Schwerpunkten Auswahl, Einführung und Migration von Kernbanken- und Fondsbuchhaltungssystemen ausge... | Weiterlesen

25.08.2009: Frankfurt/ Main, 25. August 2009 +++ Severn Consultancy, ein auf Finanzdienstleister spezialisiertes Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt am Main (www.severn.de), bietet allen interessierten Banken und Instituten ab sofort ein kostenloses Fact Sheet, das über den Handlungsbedarf aufgrund der MaRisk Novelle informiert. Die bereits am 14. August - und damit schneller als erwartet - durch das Rundschreiben 15/ 2009 (BA) verabschiedeten neuen "Mindestanforderungen an das Risikomanagement" sind die erste umfassende Reaktion der BaFin auf die Finanzmarktkrise. Banken sind dadurch zu raschem Handeln ... | Weiterlesen