Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

FalconStor erweitert Virtual Tape Library

Von FalconStor

Hochverfügbarkeit und konsolidiertes Backup unabhängig von Plattform und Netzwerkstruktur
München/Melville, N.Y., 26. August 2004 – FalconStor Software, Anbieter von Software für Aufbau und Verwal-tung von Speicher-Infrastrukturen, hat seine „Virtual Tape Library“ (VTL) erweitert. Die Backup-Virtualisierungslösung wartet mit neuen Funktionen für Hochverfügbarkeit und konsolidierte Datensicherung via IP-basierter Delta-Replikationstechnologie auf. Dank der breiten Kompatibilität zu Speicherplattformen, Netzwerkinfrastrukturen sowie Backup Hardware und Software aller Art lässt sich Fal-conStors VTL flexibel in bestehende Storage-Umgebungen integrieren. FalconStors IP-basierte VTL kombiniert die Vorteile von Tape und Disk Backup. indem sie beliebige Datensicherungsumgebungen über schnelle Fibre-Channel oder iSCSI/IP-Verbindungen als virtuelle Backup Volumes auf Festplattensystemen konsolidiert. Die Disks präsentieren sich den Backup Hosts dabei als flexibel verfügbare Tape Drives. Da die Preise für Festplatten je nach Format erheblich unter denen für Tapes liegen, können Anwender ihre Storage-Kosten durch die Backup-Virtualisierung deutlich reduzieren. Auch NDMP-basiertes NAS und IBM iSeries Server werden jetzt von der FalconStor-Lösung unterstützt. Neu ist die Möglichkeit, virtuelle Tapes in Peer-to-Peer- oder Many-to-One-Konfigurationen per regelbasierter Delta-Snapshot-Technologie zu replizieren und so auch entfernte Standorte in die zentrale Datensicherung und -verwaltung einzubeziehen. Für maximale Systemverfügbarkeit können Anwender jetzt zwei VTL-Appliances als Active-Active Cluster konfigurieren. Darüber hinaus liefert die Lösung Storage-Controller-basiertes I/O Load Balancing und beugt damit Systemausfällen und Performanceverlust aufgrund überlasteter Netzwerkverbindungen vor. Zusätzliche Stabilität liefert der Einsatz hochverfügbarer Storage-Systeme. FalconStors VTL-Lösung ist zu einer Vielzahl Tape- und Disk-Systeme kompatibel, deren Anzahl ständig durch Zertifikationen und Interoperabilitätstests erweitert wird. VTL leitet die Daten statt wie bisher zu den Bandlaufwerken ganz einfach auf die virtuellen Tapes um, wo sie im dem „reellen“ Bandlaufwerk entsprechenden Format abgelegt werden. So entfällt das Konvertieren der Daten vor dem Überspielen, was das Backup und Recovery beschleunigt. Der Datentransfer zur „echten“ Bandbiblio-thek für die langfristige Archivierung kann Zeit versetzt erfolgen, etwa bei weniger Netzbelastung außerhalb der Hauptarbeitszeiten. Ein Austausch der bereits eingesetzten Backup-Lösungen ist nicht nötig. FalconStors VTL unterstützt alle gängigen Datensicherungsprogramme, zum Beispiel von Atempo, Bakbone, CA, CommVault, HP, IBM, Legato, Sony und Veritas Software. Benutzt ein Unter-nehmen mehrere verschiedene Backup-Lösungen, kann es durch die Konsolidierung auf der VTL den Administrationsaufwand verringern und gleichzeitig die hinsichtlich der Linzenzkosten der jeweiligen Backup Software günstigste Konfiguration implementieren. Diese Pressemeldung ist im Internet unter http://www.falconstor.com abrufbar. FalconStor FalconStor Software, Inc. (Nasdaq: FALC) ist Hersteller von Storage Software für bessere Performance und Verfügbarkeit komplexer IT Infrastrukturen. FalconStors Hauptprodukt IPStor optimiert die Speichernutzung, beschleunigt das Backup- und Recovery, erhöht die I/O Performance und gewährleistet den ungestörten Geschäftsablauf (Business Continuity) dank ausgefeilter Funktionen zur Datenreplikation. Der weltweite Verkauf und Support von IPStor erfolgt über OEMs, Systemintegratoren und Reseller. FalconStor, gegründet 2000, hat seinen Hauptsitz in Melville, NY. Weitere Niederlassungen unterhält das Unternehmen in Europa und Asien/Pazifik, darunter Paris, Tokio und Taiwan. Die deutsche Niederlassung in München leitet Guy Berlo, Regional Director Central Region. FalconStor ist aktives Mitglied des Technical Support Alliance Network (TSANet), der Storage Networking Industry Association (SNIA) und der Fibre Channel Industry Association (FCIA). Weitere Informationen unter www.falconstor.com.
26. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 4161 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über FalconStor


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von FalconStor


FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

Automatisiertes Disaster Recovery, sofortiger Zugriff auf wichtige Anwendungen, iSCSI- und Fibre Channel Support

30.05.2008
30.05.2008: FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Site Recovery Manager um effiziente Speicher-Replikation über das WAN und garantiert eine sofortige Verfügbarkeit der Applikationen. Zudem unterstützt er die SAN Speicher-Protokolle über iSCSI und Fibre Channel. Mit dem Adapter erweitert FalconStor seine DR- und Business Continuity-Lösungen für die VMware-Plattform. Das Unternehmen setzt so ... | Weiterlesen

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

„TOTALLY Open“-Konzept garantiert maximale Business Continuity

29.02.2008
29.02.2008: Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Microsoft Windows Server 2003-Umgebung problemlos kopieren und dann auf die Windows Server 2008-Plattform übertragen. Die Migration für die Windows Server lässt sich mit diesen Tools effizient und einfach planen, modellieren, testen und ausführen. Die Kombination des FalconStor NSS und der Application-aware Snapshot-Agenten sichert sowohl Betrieb... | Weiterlesen

FalconStor schützt niedersächsische Behörde vor Datenverlusten und Ausfallzeiten

Business Continuity für VMware- und Windows-basierte Infrastruktur

26.02.2008
26.02.2008: Die städtische Behörde entschied sich im Rahmen der Virtualisierung eines VMware-Servers für die FalconStor-Lösung. Sie sorgt bei einem Systemcrash für einfaches und exaktes Disaster Recovery. Die CDP-Lösung speichert kontinuierlich alle Datenänderungen. So ist es möglich, zu jedem beliebigen Zeitpunkt „zurückzuspulen“ und den Datenbestand per Klick entsprechend schnell und transaktionsgenau zu rekonstruieren. „Unsere virtuellen Maschinen benötigen denselben Grad an Sicherheit wie physikalische; denn auch bei virtuellen Servern müssen wir Ausfallzeiten vermeiden.“, meint Mart... | Weiterlesen