Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mauser-Werke GmbH |

Industrieverpackungen im Aufschwung – MAUSER Gruppe startet gut positioniert in 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Brühl, 3. Februar 2011

Die MAUSER Gruppe, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Industrieverpackungen, geht gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervor. Nach einem erfolgreichen Jahr 2010 ist das Unternehmen gut aufgestellt und für die Zukunft gerüstet.


Über alle Produktbereiche und Länder hinweg konnte MAUSER in den vergangenen 12 Monaten eine gestiegene Nachfrage verzeichnen. Ausgangspunkt dafür war insbesondere der wirtschaftliche Aufschwung in der Chemie- und Mineralölindustrie, welcher sich positiv auf den Markt für Industrieverpackungen auswirkte. Neben dem umfassenden Portfolio an industriellen Verpackungslösungen und Services zeichnet sich die Gruppe durch ein auf Nachhaltigkeit und das Management des gesamten Verpackungslebenszyklus ausgerichtetes Geschäftsmodell aus. Dank dieser Unternehmensstrategie konnte die MAUSER Gruppe die Marktchancen im vergangenen Jahr effektiv nutzen und ein sehr gutes Ergebnis erzielen.

„Als eines der ersten Glieder der Lieferkette ist die Verpackungsindustrie ein frühzeitiger Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung und ich bin optimistisch, dass die Auftragssituation im laufenden Jahr auf einem hohen Niveau stabil bleiben wird“, so Dr. Clemens Willée, Chief Executive Officer der MAUSER Gruppe. „Insbesondere in den Bereichen Chemie und Mineralöl rechnen wir mit einer großen Nachfrage. Steigende Strom-, Transport- und Frachtkosten sowie schwankende Rohstoffpreise werden die Branche allerdings noch vor größere Herausforderungen stellen.“

Auch im Jahr 2011 wird die MAUSER Gruppe durch weitere Investitionen ihre Rolle als ein marktführendes Unternehmen in Europa, Amerika sowie Asien ausbauen und ihr Produkt- und Service-Portfolio erweitern. Dieses reicht von Kunststoffverpackungen, Fibertrommeln, Stahlfässern über Intermediate Bulk Container (IBC) bis hin zu einem Rückhol- und Rekonditionierungsservice für die entsprechenden Verpackungsgruppen durch das Tochterunternehmen National Container Group (NCG).

Hierbei tritt neben der Herstellung von neuen Verpackungen zunehmend das Management des gesamten Lebenszyklus der Industrieverpackung in den Vordergrund. Die unter dem Namen „ECO-CYCLE“ etablierte Strategie basiert auf den fünf Säulen „Renew“, „Reduce“, „Recollect, „Reuse“ und „Recycle“ und bietet den Kunden nicht nur ökologische, sondern vor allem auch ökonomische Vorteile. Ressourcenschonende Verpackungskonzepte und optimierte Wertschöpfungsketten bieten den Kunden einen deutlichen Mehrwert und heben die MAUSER Gruppe von anderen Unternehmen der Branche ab.

Das darüber hinaus im Jahr 2010 initiierte und im Jahr 2011 kontinuierlich weiterzuentwickelnde Nachhaltigkeitsprogramm zielt auf die unternehmensweite Nachhaltigkeit im Sinne eines ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortungsbewussten Handelns und wird zunehmend zu einem übergreifenden und bestimmenden Erfolgsfaktor.

„Dank unseres auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Geschäftsmodells und der wirtschaftlich starken Präsenz sehen wir uns gut positioniert, die zukünftigen Herausforderungen zu meistern. MAUSER steht für fortschrittliche und nachhaltige Verpackungslösungen höchster Qualität, auf die sich die Kunden weltweit verlassen können“, fasst Dr. Clemens Willée zusammen.


Über die MAUSER Gruppe
Die MAUSER Gruppe ist ein globaler Marktführer für Industrieverpackungen, der mit circa 4.000 Mitarbeitern einen konsolidierten Konzernumsatz von rund 1 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das 1896 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Brühl bei Köln hat die Branche durch innovative Verpackungslösungen weltweit geprägt. Das Portfolio für Kunden in der Chemie, Petrochemie, Landwirtschaft, Pharmazie oder der Lebensmittelindustrie umfasst Kunststoffverpackungen, Fibertrommeln, Stahlfässer, Intermediate Bulk Container (IBC) sowie einen Rekonditionierungsservice durch das Tochterunternehmen National Container Group (NCG). Damit bietet MAUSER einen Komplettservice, der von der Produktion bis zur Wiederverwendung der Verpackungen auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist („ECO-CYCLE“). Mit mehr als 50 Produktions- und 15 Rekonditionierungsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien und zwei Lizenznetzwerken für Kunststoff- und Stahlverpackungen ist MAUSER weltweit aufgestellt. www.mausergroup.com

Mauser-Werke GmbH
Claudia Kreuels
Global Communications Manager
Schildgesstraße 71-163
D-50312 Brühl
E-Mail: mauser@psmw.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Kowalski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4491 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mauser-Werke GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mauser-Werke GmbH lesen:

Mauser-Werke GmbH | 20.09.2018

MAUSER führt innovatives Ladungssicherungssystem Drumguard® ein

Nutzer von Industrieverpackungen sehen sich zunehmend mit den Themen Ladungssicherung und Nachhaltigkeit konfrontiert. Eine vermeintliche Optimierung der Sicherheit wird dabei häufig mit dem Einsatz von großen Mengen an Ladungssicherungsmaterial an...
Mauser-Werke GmbH | 03.07.2018

MAUSER Expands IBC Footprint with Opening US Facility in North Wales, Pennsylvania

MAUSER USA, LLC announces its latest expansion of intermediate bulk container (IBC) manufacturing capabilities with its new North Wales, PA facility. The North Wales facility will provide on-site supply of IBC bottles to MAUSER’s reconditioning aff...
Mauser-Werke GmbH | 02.03.2018

MAUSER Announces Acquisition of MaschioPack North America From Colonial Group, Inc.

MAUSER USA, LLC announces its recent acquisition of the manufacturing assets of MaschioPack North America of Atlanta, GA. This acquisition provides MAUSER the opportunity to expand its North American intermediate bulk container (IBC) footprint, as w...