Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Micro Focus macht Legacy-Applikationen für Linux und Unix auf der HP-Plattform verfügbar

Von Micro Focus

Ismaning, 31. August 2004 - Micro Focus Enterprise Server unterstützt nun auch Linux und Unix auf der HP-Plattform. Legacy-Anwendungen können so sehr einfach von Großrechnern auf kostengünstigere Plattformen migriert werden. Mit der Mainframe Transaction Option (MTO) des Micro Focus Enterprise Server können auch CICS-Anwendungen übernommen werden.
Im Rahmen des Konzeptes "Lift and Shift" stellt Micro Focus Werkzeuge und Services zur Verfügung, mit denen Unternehmen ihre vorhandenen Legacy-Applikationen auf unterschiedlichen Plattformen flexibel nutzen können. Ab sofort werden dabei auch Systeme der HP-Plattform unterstützt: Anwender können ihre Mainframe-Anwendungen auf moderne HP-Systeme unter Unix oder Linux migrieren, ohne dass dafür die Applikationen neu programmiert werden müssen. Migrations-Projekte lassen sich auf diese Weise mit geringen Kosten, in einem überschaubaren Zeitrahmen und mit vorhersehbarem Erfolg durchführen. Der Micro Focus Enterprise Server, das technologische Kernstück des "Lift and Shift"-Konzeptes, war bisher schon für die Windows-Plattform verfügbar. Mit der Mainframe Transaction Option (MTO) des Micro Focus Enterprise Server können CICS/COBOL-Anwendungen ohne Einschränkungen hinsichtlich Funktionalität oder Performance jetzt auch unter Unix oder Linux auf der HP-Plattform eingesetzt werden. Neue Technologien wie XML, Webservices oder die Service-orientierte Architektur (SOA) lassen sich auf Basis des Enterprise Server ohne großen Aufwand in die bestehenden Applikationen einbinden. "Viele Unternehmen suchen nach alternativen Plattformen für ihre kostenintensiven Legacy-Systeme", erklärt Joachim Blome, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus. "Mit dem Micro Focus Enterprise Server erhalten sie die für unternehmenskritische Anwendungen notwendige Performance und Stabilität. Micro Focus ist dabei, das Einsatzgebiet für seinen Enterprise Server sukzessive zu erweitern, und mit der Verfügbarkeit für HP-Systeme haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in diese Richtung getan." Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de Micro Focus ist der führende Anbieter von Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von Legacy-Anwendungen auf allen aktuellen Plattformen. Mit Micro Focus können Unternehmen die in ihren vorhandenen Anwendungen abgebildeten Geschäftsprozesse auch in Verbindung mit Technologien wie .NET, Java, XML and Web Services nutzen. Sie können damit COBOL- und andere Legacy-Applikationen ohne Risiko flexibler und kostengünstiger betreiben. Micro Focus wurde 1976 gegründet und hat seine Hauptniederlassungen in Großbritannien, in den USA und in Japan. Deutsche Niederlassungen bestehen in Ismaning bei München und in Dortmund. Webseite www.microfocus.com. Weitere Informationen: Silke Paulussen PR-COM GmbH Sonnenstraße 25 80331 München Tel. 089-59997-701 Fax 089-59997-999 Silke.Paulussen@pr-com.de Heike Braches Micro Focus GmbH Carl-Zeiss-Ring 5 85737 Ismaning Tel. 089-42094-0 Fax 089- 42094-444 Heike.Braches@microfocus.com
31. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2776 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Micro Focus


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Micro Focus


28.09.2009: Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre Enterprise-Applikationen modernisieren und auf andere Plattformen verlagern können, enthält in der neuen Version 6.0 die Micro Focus Modernization Workbench. Anwender können damit bei umfangreichen Modernisierungsprojekten umfassende Analysen von Applikationen vornehmen. CIOs erhalten dadurch tief greifende Informationen über die eingesetzten App... | Weiterlesen

18.08.2009: Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikations-Portfolio, auf deren Basis die Unternehmen Prioritäten festlegen und daraus konkrete Schritte für die Weiterentwicklung und Modernisierung ihrer Applikationen ableiten können. Das Produkt Modernization Workbench war ursprünglich von Relativity Technologies entwickelt worden; die neue Version 2.1 ist das erste Release seit der im Januar ... | Weiterlesen

28.07.2009: Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software Change und Source Code Management sowie Project Portfolio Management und Model Driven Development. Anwender können mit den Lösungen von Borland den gesamten Entwicklungszyklus der Software-Herstellung managen. Micro Focus, der führende Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management und Modernization, hatte Anfang Mai 2009 die Ü... | Weiterlesen