info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

Wissen, wo's günstig ist! d.velop AG bietet mit zwei neuen Modulen und Einführungspreisen einen günstigen Einstieg in wissensbasierte Technologien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Gescher, 1. September 2004. Unter dem Motto "Vorfinden ist in! - Semantik für alle!" startet die d.velop AG ihre neueste Initiative zur DMS-Expo 2004 in Essen (7. bis 9. September). Das DMS-Unternehmen aus Gescher hat zur Messe die neuen Module d.3 search pro und d.classify im Gepäck, mit denen man themenorientiert suchen beziehungsweise unstrukturierte Dokumente automatisch klassifizieren kann. Zu attraktiven Einführungspreisen für d.3 search pro und d.classify bietet d.velop einen günstigen Einstieg in die Informationsverarbeitung auf Basis neuronaler Netze. Die beiden neuen Module werden auf der DMS-Messe zusammen mit der neuen Version 6.0 des Dokumenten-Management-Systems d.3 erstmals vorgestellt.

Mit d.3 search pro findet der Anwender alle relevanten Informationen in unstrukturierten Dokumentenmengen auf Basis einer assoziativen Suche. Relevante Informationen werden auf diese Weise ohne aufwändige Suchoperatoren und ohne langwierige Suche nach dem "richtigen" Schlagwort angezeigt. Das Modul d.classify bietet dem Anwender den Einstieg in die automatische Klassifizierung unstrukturierter Informationen. Es entfällt damit eine aufwändige manuelle und teure Verarbeitung. Fehlerquellen lassen sich minimieren und Prozesse beschleunigen. In Kombination mit einer branchenspezifischen Knowledge-Base ordnet d.classify zuverlässig zum Beispiel die Eingangspost nach Rechnungen, Belegen, Briefen usw. Im Gegensatz zu formularbasierter Erkennungstechnologie müssen dabei keine neuen Formulare trainiert werden.

"Assoziative Such- und semantische Klassifizierungstechnologien finden mittlerweile Akzeptanz im Markt. Von einer flächendeckenden Verbreitung kann man allerdings noch nicht sprechen, weil bisher für entsprechende Produkte exorbitante Preise gefordert wurden. Dies will d.velop ändern. Wir bieten diese Technologien zur DMS-Expo zu besonders günstigen Preisen an, damit in naher Zukunft möglichst viele Unternehmen von den Arbeitserleichterungen durch wissensbasierte Suche profitieren können, eben: Semantik für alle!", kommentiert Frank Schnittker, Marketingleiter der d.velop AG.

Die d.velop AG ist seit kurzem zu 25,1 Prozent an der Classcon Consulting GmbH, Bocholt, beteiligt, die wissensbasierte Suchtechnologien entwickelt und entsprechende Kundenprojekte realisiert. Diese Gesellschaft bildet im Netzwerk des DMS-Anbieters das competence center information detection. Die neuen Module d.3 search pro und d.classify wurden gemeinsam von Classcon Consulting und d.velop entwickelt. Sie sind vollständig in das d.3-System integriert, welches die Basis von integralen Lösungen für digitale Archivierung, Dokumenten- und Workflow-Management in den Projekten der d.velop AG ist.

Über die d.velop AG:
Die d.velop AG ist führender Anbieter von integralen Lösungen für digitale Archivierung, Dokumenten- und Workflow-Management. Mit der strategischen, Informationsplattform d.3, der konsequenten Ausrichtung auf die Kundenwertschöpfung und der umfassenden Realisierungs- und Integrations-Kompetenz implementiert die d.velop AG erfolgreich auch komplexeste Anforderungen und Anwendungen in Unternehmen. Zahlreiche Standard-Schnittstellen ermöglichen die einfache Anbindung an Systeme, wie SAP/R3, Navision, Varial, Lotus Notes, Microsoft Exchange und AutoCAD. d.3 ist in zahlreichen Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsfeldern im Einsatz. Beispiele sind Siemens, RWE Energie, Schmitz Cargobull AG und Hülsta.

Kontaktadresse für Interessenten:
d.velop AG
digital business solutions
Frank Schnittker
Schildarpstraße 6-8
48712 Gescher
Tel.: 0 25 42 / 93 07-0
Fax: 0 25 42 / 93 07-20
E-Mail: info@d-velop.de
http://www.d-velop.de

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden

Tel.: 0 611 / 23 878-0
Fax: 0 611 / 23 878-23

L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3924 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 12.12.2017

Automotive-Sektor Spitzenreiter bei den Investitionen in die Digitalisierung

Der Automotive-Sektor hat offenbar die Zeichen der Zeit erkannt und investiert gegenwärtig wie keine andere Branche in die Digitalisierung. Auch mit dem Erfolg bisher durchgeführter Projekte sind die Automobilfirmen im Vergleich zu anderen Wirtscha...
d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...