Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

VEPRO verstärkt Kapitalbasis und Marktposition

Von VEPRO AG

Pfungstadt, 08.09.2004 – In der Hauptversammlung der VEPRO AG wurde am 17. Juni 2004 einstimmig eine Kapitalerhöhung aus den 450.000 € Gewinnrücklagen der Firma beschlossen. Die Kapitalerhöhung wurde vom Aufsichtsrat genehmigt und am 18.08.2004 ordnungsgemäß ins Handelsregister eingetragen. Mit einem Grundkapital der VEPRO AG von nunmehr 500.000 € empfiehlt sich VEPRO als profitables, zukunftssicheres und unabhängiges Unternehmen seinen Kunden und unterstreicht weiterhin seinen führenden Platz auf dem medizinischen IT-Markt. Gegründet 1981 ist die VEPRO AG heute mit über 3.800 Installationen weltweit eine der ersten Adressen für erfolgreiche PACS-, RIS- und EPA-Lösungen.
„Unser großer Erfolg auf dem medizinischen IT-Markt bietet uns die Möglichkeit weiter zu expandieren und uns international verstärkt zu positionieren. Mit Niederlassungen in USA, Brasilien, Frankreich, Italien, Benelux, Türkei, Indien, Singapur und China ist VEPRO in den wichtigsten PACS Märkten bereits selbst vertreten. Über 60 weitere Länder werden durch qualifizierte Partnerunternehmen repräsentiert, welche die gesamte VEPRO Produktpalette anbieten. Damit haben wir in den letzten Jahren die von uns gesteckten Ziele der globalen Marktpräsenz absolut übertroffen.“ so der Vorstandsvorsitzende der VEPRO AG, Harald G. Roth. Für die Kapitalerhöhung konnten Gewinnrücklagen der Aktiengesellschaft zum 31. Dezember 2003 von 450.000,00 Euro in voller Höhe in Grundkapital umgewandelt und damit die Kapitalbasis des Unternehmens verzehnfacht werden. Die durchgeführte Kapitalerhöhung zeigt nicht nur VEPROs finanzielle Unabhängigkeit, sondern auch die Profitabilität und Zukunftssicherheit des Unternehmens. Die starke Position der VEPRO AG auf dem medizinischen Markt ist das Ergebnis einer systematischen Expansion und die Fokussierung auf Kernkompetenzen. “IT-Lösungen werden von VEPRO komplett selbst entwickelt, produziert und installiert. Dadurch können wir wie kaum ein anderes Unternehmen sofort auf alle individuellen Anforderungen unserer Kunden reagieren. Dies beschert uns nicht nur exzellente Verkaufszahlen, sondern auch eine gute Profitabilität.“ erklärt Michael Rieger, technischer Vorstand.
08. Sep 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tanja Leyendecker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 191 Wörter, 1546 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über VEPRO AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VEPRO AG


17.03.2005: Insgesamt acht verschiedene Fachabteilungen, darunter Radiologie, Chirurgie und Endoskopie, werden mit allen vorhandenen Modalitäten, analog wie digital, an das VEPRO PACS angebunden und auch das vorhandene Krankenhaus-Informations-System (KIS) von Laufenberg wird mit eingebunden. Im Helios Klinikum Müllheim entschied man sich anstatt eines aufwendigen RIS Systems dafür den VEPRO Workflow Manager einzusetzen, der für Terminplanung und auch für die Bereitstellung der DICOM Worklist sowie die Dokumentation der Untersuchungen im Röntgenbuch agiert. Eine Reihe von Non-DICOM Modalitäten wie ... | Weiterlesen

14.12.2004: „Ein großer Vorteil des VEPRO PACS ist seine Multifunktionalität.“ so VEPRO India. „Während herkömmliche Bildmanagementsysteme eben nur Bilddaten verwalten, kann ein VEPRO PACS Dokumente und Daten aller Art empfangen, anzeigen, bearbeiten und archivieren.“ Mit diesen Zusatzfunktionen konnte VEPRO India für das Vallabhbhai Patel Chest Instituts eine krankenhausgerechte Umsetzung der üblichen Patientenakte in digitaler Form realisieren. Da Patienteninformationen meist aus verschiedenen Formaten bestehen wie z.B. Messwerten (EKG), Filmen (Ultraschall, Endoskopie), Tönen (Stimmband-Anal... | Weiterlesen

20.10.2004: Als internationaler Hersteller und Anbieter medizinischer IT-Managementsysteme bietet VEPRO die entscheidenden Vorteile, die den beiden Altmark-Kliniken bei der Realisierung des umfassenden Projektes von Bedeutung sind. Mit kompetenter Beratung und Projektplanung, allumfassendem Service sowie der ganzheitlichen Qualitätszertifizierung des VEPRO PACS als Medizinprodukt der Klasse IIb und nach ISO 9001, EN ISO 13485 und FDA garantiert VEPRO die rechtliche und kompetente Basis für die gelungene Implementierung von individuellen und sicheren IT-Lösungen. Altmark-Klinikum gGmbH Krankenhaus S... | Weiterlesen