Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Archivcenter für 10.000 Meter Akten und Dokumente öffnet in Leverkusen

Von Tropper Data Service GmbH

Tropper Data Service erweitert Outsourcing-Services und -Kapazitäten rund um das Thema Archivierung

Leverkusen, 29. September 2004. Ein neues Archivcenter für insgesamt rund 10.000 laufende Meter Akten, Belege, Mikrofilme Zeichnungen und Datenträger eröffnet die Tropper Data Service GmbH am 22. Oktober 2004 im Innovationspark Leverkusen. Die Archivhalle erweitert die im Jahr 2000 eröffnete Niederlassung des Dienstleistungsunternehmens rund um Dokumentenmanagement und Archivierung. In der neuen Halle werden künftig Dokumentenarchive von Unternehmen gelagert, die diese aus Platz- oder Kostengründen auslagern möchten. Der Archivservice von Tropper Data Service umfasst dabei neben der Einlagerung auch den Transport der Archive und die Möglichkeit, dieses zu ordnen, aufzubereiten, zu konvertieren sowie auch zu verwalten. So bietet der Dienstleister etwa auch einen Auskunftsservice, wenn der Kunde ein bestimmtes Dokument sucht oder sortiert beispielsweise Akten oder einzelne Dokumente nach vereinbarten Fristen oder nach Anweisung völlig aus und vernichtet sie ordnungsgemäß. Ein wesentlicher Service ist in diesem Zusammenhang das Angebot "Scan on Demand" (Digitalisieren auf Anfrage): Tropper Data Service übernimmt die analogen Daten (z.B. das Papierarchiv) eines Unternehmens in das Archivcenter und realisiert eine kundenspezifische Verschlagwortung dieses analogen Archivs. Suchanfragen des Kunden erreichen den Dienstleister über eine sichere Webapplikation und lösen eine workflow-gesteuerte Vorgangsbearbeitung aus. Die gewünschten Dokumente werden digitalisiert und dem Kunden auf einem eigens dafür vorgesehenen Server elektronisch zur Verfügung gestellt. Diese digitalen Dokumente können dann in das unternehmenseigene Dokumenten-Management-System übernommen werden. "Für unsere Outsourcing-Dienstleistungen im Bereich der Dokumentenverarbeitung und Archivierung verzeichnen wir sehr viele Anfragen. Mit dem neuen Archivcenter bauen wir das Dienstleistungsangebot und unsere Kapazitäten noch weiter aus", kommentiert Geschäftsführer Andreas Tropper. Am Firmensitz in Neuenhagen bei Berlin unterhält Tropper Data Service bereits ein gleichartiges Archivcenter, das mit einer Kapazität für mehr als 10.000 Meter Akten und Dokumente inzwischen an seine Grenzen stößt. Den Archivservice nutzen derzeit zahlreiche Versicherungen, Banken und Industrieunternehmen. Auch für das neue Archivcenter wurden bereits Dienstleistungsverträge unterzeichnet. Das Archivcenter in Leverkusen unterliegt strengen Sicherheitsvorschriften. So entsprechen die Lagerung und der Umgang mit den Daten der Kunden dem Bundesdatenschutzgesetz und weiteren Gesetzen und Verordnungen zur Gewährleistung des Schutzes personenbezogener Daten. Hinsichtlich der Sicherheit von Kundendaten orientiert sich Tropper Data Service an den Festlegungen des Grundschutzhandbuches des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das Archiv wird von speziell ausgebildeten Mitarbeitern betreut, die in das durch TÜVCERT nach der Norm DIN EN ISO 9001:2000 zertifizierte Qualitätsmanagementsystem der Niederlassung einbezogen sind. Im letzten planmäßigen Audit vom 28. bis 30. Juli 2004 wurde insbesondere die äußere und innere Sicherheit der neu erbauten Archivhalle kontrolliert und bestätigt. Das Gebäude ist in ein Wachschutzkontrollsystem einbezogen. Der Zutritt zu den Räumen ist durch eine Zutrittsschleuse geregelt und wird Video überwacht. Über Tropper Data Service GmbH: Die Tropper Data Service GmbH wurde 1966 in Leverkusen gegründet. Seit 1992 befindet sich der Firmensitz mit Produktionsstätten und einer Archivhalle in Neuenhagen bei Berlin. Weitere Niederlassungen befinden sich in Leverkusen, Dresden, Halle, Schwerin und München. Mit 350 Mitarbeitern hat Tropper Data Service sich mit Dienstleistungen und Produkten für das Verwaltungs-, Informations- und Dokumentenmanagement bundesweit sowie auch in den Nachbarländern etabliert. Zu den Kunden von Tropper Data Service zählen Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie Behörden von Bund, Ländern und Kommunen. Auf der Referenzliste stehen u.a. AGIS/Allianz, AXA, Delta Lloyd, Biotronik, GZS Eurocard, DZ Bank Int. (L), UPS, Vodafone, Metro MWG, LVM. Presse-Kontakt bei der Tropper Data Service GmbH: Andreas Tropper Hildesheimer Straße 14a 15366 Neuenhagen Tel. 03342 / 244841 Fax: 03342 / 21727 atropper@tropper.de www.tropper.de PR-Agentur: Markus Walter Adolfstraße 4 65185 Wiesbaden Tel. 0611 / 23 878-0 Fax: 0611 / 23878-23 m.walter@pressearbeit.de www.pressearbeit.de
29. Sep 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 548 Wörter, 4538 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Tropper Data Service GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Tropper Data Service GmbH


Mission Hochverfügbarkeit

Tropper Data Service stellt Hochverfügbarkeits-Agenten für FileNet-Systeme auf der DMS-Messe vor / FileNet-Partner-Stand: Halle 1, Stand 1350

07.07.2004
07.07.2004: Neuenhagen bei Berlin, 7. Juli 2004. Einen Hochverfügbarkeits-Agenten für FileNet-Systeme stellt die Tropper Data Service GmbH, Neuenhagen bei Berlin, auf der DMS Expo 2004 (7. bis 9. September 2004) in Essen vor. Der HA-Agent (HA steht für High Availability) wurde für den FileNet P8 Image Manager auf der Basis von Veritas Cluster Server entwickelt. Er überwacht alle wichtigen Prozesse im FileNet-System und ist in der Lage, auftretende Probleme eigenständig und selbstreparierend zu beheben. Kann ein FileNet-, Datenbank- oder ein Systemdienst nicht repariert werden, leitet der HA-Agent ei... | Weiterlesen

Digitalisiert wird auf Verlangen

Tropper Data Service bietet Scan-on-Demand als komfortablen Service für große Archivbestände an

14.06.2004
14.06.2004: Neuenhagen bei Berlin, 14. Juni 2004. Die Tropper Data Service GmbH bietet Unternehmen mit großen Archivbeständen komfortable Scan-on-Demand-Services an. Dabei werden die Papier- oder Mikrofilm-basierten Archive im Dokumenten-Center von Tropper Data Service in Leverkusen oder Neuenhagen datenschutzgerecht archiviert. Gleichzeitig katalogisiert der Archivierungsspezialist die Dokumente in einer Fundstellendatenbank, damit sie jederzeit und schnell auffindbar sind. Je nach Anforderung des Kunden scannen die ausgebildeten Mitarbeiter die gewünschten Unterlagen ein und stellen sie im kundenspez... | Weiterlesen

FileNet zertifiziert SAN-Lösung TROfibre von Tropper Data Service

Elektronische Archive, Storageeinheiten und Jukeboxen können selbst über große Entfernungen hinweg preiswert in ein Storage Area Network (SAN) integriert werden.

17.05.2004
17.05.2004: Neuenhagen bei Berlin, 17. Mai 2004. Der Dokumentenmanagement-Anbieter FileNet hat die Anbindungstechnologie TROfibre der Tropper Data Service GmbH zertifiziert. Nach zweiwöchigen Intensiv-Tests in der Tropper-Firmenzentrale in Neuenhagen bei Berlin wurde TROfibre zur Anbindung von HP-, Plasmon- und FileNet-Jukeboxen in ein Storage Area Network (SAN) von FileNet freigegeben. Tropper Data Service hat mit TROfibre eine hochperformante SCSI Fibre Channel Bridge Solution entwickelt, eine neue Anbindungstechnologie für heterogene Speichermedien. Das elektronische Archivierungssystem FileNet konnt... | Weiterlesen