info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Software Engineering & Research GmbH |

Volksbanken setzen in der Vermögensverwaltung auf munio.pm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Immer mehr Volks- und Raiffeisenbanken setzen auf die bankeigene Expertise in der Vermögensverwaltung. Gründe hierfür sind verschiedenartig.

In der Finanzkrise rückte auch die heimische Volksbank in den Fokus der Anleger. Zahlreiche geparkte Depots wollen professionell und nachhaltig betreut werden. Die Kunden legen inzwischen an die eigene Volksbank Maßstäbe wie bei einer internationalen Privatbank an. Der Alters- und Strukturwandel im Kundenklientel, zunehmender Wettbewerbsdruck, aber auch der bankeigene gestiegene Anspruch an die professionelle Vermögensbetreuung-/Verwaltung führen dazu, dass der genossenschaftliche Sektor sich in diesem speziellen Geschäftsfeld derzeit neu orientiert und formiert. Die Positionierung und Differenzierung in der eigenen Vermögensbetreuung-/Verwaltung sind hierfür sehr gute Image-Merkmale.

Um eine Vermögensbetreuung-/Verwaltung professionell betreiben zu können werden moderne Softwareprozesse benötigt, die an die individuellen Bedürfnisse der Bank schnell und kosteneffizient angepasst werden können. Mit munio.pm, dem neuartigen Portfoliomanagementsystem werden die anspruchsvollen Bedarfe und Wünsche allesamt befriedigt. So erfüllt munio.pm sowohl die MiFID – Anforderungen an das Verlustschwellen- und Performancereporting als auch die BaFin-Anforderungen an die Dokumentation und Revisionssicherheit. Die qualitative Sicherheit und das Erfüllen der gesetzlichen Anforderungen wird den Banken jährlich durch den Revisionsbericht einer genossenschaftlichen Verbandsprüfung bescheinigt. Hier arbeitet DSER sehr eng und Hand in Hand mit den entsprechenden Prüfungsverbänden zusammen, die ebenso die Anwendungssoftware regelmäßig prüfen und die Revisionssicherheit zertifizieren.
Im 1. Quartal 2011 konnten die Volksbank im Märkischen Kreis eG, die Volksbank Westmünsterland eG, die VR Bank Würzburg eG und die Volksbank Siegerland eG als neue Kunden gewonnen werden. Weitere Volksbanken sind mit vergleichbaren Überlegungen und einer positiven Entscheidung zu einer strategischen Zukunftsinvestition befasst.

Wenn Sie an einem der geplanten Erfahrungsworkshops teilnehmen möchten, dann melden Sie doch bitte Ihr Interesse einfach formlos per Mail bei uns an: info@dser.de. Wir freuen uns auf Sie.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Johann Horch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 262 Wörter, 2146 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche Software Engineering & Research GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Software Engineering & Research GmbH lesen:

Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 10.08.2017

Investment-Kompetenz trifft digitale Expertise

Getriggert von Kundenerwartungen an mehr Transparenz, Effizienz sowie eine "State-of-the-Art" Beratung inklusive digitaler Angebote stehen innovative IT-Lösungen auf der aktuellen Agenda vieler Vermögensverwalter inzwischen ganz weit oben. Diesen T...
Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 07.08.2017

niiio IT Services GmbH, Tochterunternehmen der niiio AG, schließt 2016 mit Gewinn ab

Im Jahr 2016 hat die niiio IT Services GmbH, Tochterunternehmen der niiio finance group AG, das beste Ergebnis seit der Gründung erzielt. Der führende Software-Hersteller für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister aus Görlitz schloss das ...
Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 07.08.2017

Mit niiio die Zukunft im Bereich Fintech gestalten

FiNet Asset Management AG, Investmenttochter eines der führenden Versicherungsmaklerpools in Deutschland, beauftragt niiio mit Entwicklung, Design und Implementierung eines individuellen Robo-Advisors Die Zahl technikaffiner Personen, die nach ein...