Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Open-Xchange bringt optimierte Benutzeroberfläche für Tablet-PCs

Von Open-Xchange GmbH

Erweiterte Anbindung an Smartphones

Erweiterte Anbindung an Smartphones Open-Xchange ist die führende E-Mail- und Groupware-Lösung für Cloud-Anbieter, die neben Business-Class E-Mail auch Termin-, Kontakt-, Aufgaben- und Dokumentenverwaltung in einer integrierten Anwendung vereint. Mit dem Update auf Version 6. ...
Open-Xchange ist die führende E-Mail- und Groupware-Lösung für Cloud-Anbieter, die neben Business-Class E-Mail auch Termin-, Kontakt-, Aufgaben- und Dokumentenverwaltung in einer integrierten Anwendung vereint. Mit dem Update auf Version 6.20 profitieren Open-Xchange-Nutzer von einer Vielzahl von Verbesserungen, die den Komfort der Benutzeroberfläche noch einmal deutlich erhöhen. Zudem wurde die Anbindung an Smartphones und mobile Endgeräte verbessert. Open-Xchange hat die web-basierte Benutzeroberfläche seiner E-Mail- und Groupware überarbeitet. Die Bearbeitung von Adressen, Terminen, Aufgaben und Dokumenten kann jetzt wahlweise in einem Pop-up oder in einem eigenen "Tab" in der Open-Xchange Benutzeroberfläche erfolgen. Mit dieser neuen Option kann die Pop-Up-Funktionalität komplett deaktiviert werden. Nutzern von Tablet-PCs und Netbooks bietet Open-Xchange ein neues, platzsparendes Layout der Benutzeroberfläche: Sie können ab sofort zwischen einem umfassenden Panel mit intuitiven Icons und einem platzsparenden Panel wählen. Zudem wurde das Erstellen von E-Mail-Filtern weiter vereinfacht. Diese können künftig einfach anhand der Absender, Empfänger oder bestimmter Begriffe in der Betreffzeile in unterchiedliche Ordner sortiert werden. Das Layout der Open-Xchange-Startseite kann jetzt einfach und schnell mit "Drag & Drop" umgestaltet und an die eigenen Vorlieben angepasst werden. Häufig genutzte Module können vergrößert und nach oben geschoben werden; weniger oft verwendete Module wandern nach unten oder werden entfernt. Im persönlichen Team-Kalender können nun mit einem Handgriff neue Team-Mitglieder hinzugefügt und entfernt werden. Auf einen Blick sehen die Anwender im Team-Kalender, wann für sie relevante Kollegen und Mitarbeiter verfügbar sind. "Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung die Benutzeroberfläche von Open-Xchange, die sowohl auf PCs und Laptops wie auch auf Tablet-PCs und Smartphones spielerisch einfach und intuitiv zu bedienen ist", erklärt Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. "Das heute vorgestellte Update bringt eine Vielzahl von Verbesserungen. In der Summe machen sie einen gewaltigen Unterschied, weil die Anwender all ihre Aufgaben schneller und flüssiger erledigen können - und damit noch mehr Spaß mit Open-Xchange haben." * Verbesserter Support für Smartphone-Nutzer Darüber hinaus veröffentlicht Open-Xchange eine Vorab-Version einer Open-Xchange Mobile Web App. Mit diesem für mobile Geräte optimierten Web-Client haben die Anwender unterwegs auch ohne Internet-Anbindung Zugriff auf alle Adressen, Termine, Aufgaben und E-Mails - ohne Installation von zusätzlichen Programmen. Die Open-Xchange Web App ist für geringe Bandbreiten optimiert und benötigt lediglich einen WebKit-basierten Browser, wie ihn beispielsweise iPhone und Android verwenden. Dank der nahtlosen Integration können Telefonanrufe direkt aus dem Open-Xchange Adressbuch der Mobile Web App gestartet werden. Mit dem Update auf Open-Xchange Server 6.20 hat Open-Xchange auch ein Update des Oxtenders for Business Mobility veröffentlicht. Damit lassen sich ab sofort neben den privaten Ordnern auch alle freigegebenen und öffentlichen Kontakt-, Kalender- und Aufgabenordner synchronisieren - und stehen so unterwegs auf allen gängigen Smartphones wie Android, BlackBerry, iPhone, Nokia und Windows Mobile zur Verfügung. Ebenso wurde die Synchronisierung von E-Mail-Ordnern erweitert. Nun können mit dem OXtender for Business Mobility auch E-Mails von anderen E-Mail-Konten (z.B. von GMX, Web.de, T-Online, Googlemail oder Yahoo) auf das Smartphone "gepusht" werden - ohne dass dafür unterschiedliche IMAP-Konten auf dem Smartphone eingerichtet werden müssen. Detaillierte Informationen zu den Neuerungen von Open-Xchange 6.20 finden Sie unter http://www.open-xchange.com/de/ox_6_20_neues Unter www.ox.io stellt Open-Xchange allen Interessierten personalisierte Testaccounts zur Verfügung, mit denen sie die neuen Funktionen von Open-Xchange kostenlos ausprobieren können. Open-Xchange GmbH Frank Hoberg Martinstr. 41 57462 Olpe 02761-8385-0 www.open-xchange.de frank.hoberg@open-xchange.com Pressekontakt: Agentur Frische Fische Christian Egle Mainzlohe 3 91207 Lauf ce@frische-fische.com 09123-9996520 http://www.frische-fische.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Egle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4366 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Open-Xchange GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 1

Weitere Pressemeldungen von Open-Xchange GmbH


Spanischer Webhoster Acens wird Vertriebspartner von Open-Xchange

300.000 E-Mail-Nutzer erhalten bei Acens die Business-Class E-Mail-Lösung von Open-Xchange als Software-as-a-Service

07.09.2011: Mit Acens bietet in Kürze auch einer der größten Hosting-Anbieter in Spanien die Kommunikationslösung von Open-Xchange als Software-as-a-Service an. Acens ersetzt das vorhandene Webmail-System Atmail bei bei all seinen 300.000 Nutzern durch die Business-Class E-Mail-Lösung von Open-Xchange. Open-Xchange verbindet E-Mail, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung mit einem intelligenten Dokumentenmanagement in einer integrierten Anwendung. Mit "Social OX" etablierte Open-Xchange ein neuartiges Groupware-Konzept, mit dem sich Adressdaten aus sozialen Netzwerken integrieren lassen. Die Clo... | Weiterlesen

Open-Xchange liefert Integration mit cPanel

Hosting-Anbieter, die cPanel im Einsatz haben, können ihr Angebot jetzt einfach um die Groupware von Open-Xchange erweitern

03.08.2011: Open-Xchange veröffentlicht heute eine Integration für die Automatisierungssoftware von cPanel. Damit können Hosting-Anbieter ihren Kunden die Collaboration-Lösung Open-Xchange schnell und wirtschaftlich als Software-as-a-Service zur Verfügung stellen. Open-Xchange präsentiert die neue Software erstmals vom 8. bis 10. August auf der HostingCon in San Diego. "Kommunikations- und Groupware-Lösungen sind die ersten Applikationen, die Privatkunden sowie kleine und mittelständische Firmen in die Cloud verlagern. Hosting-Unternehmen, die ihren Kunden diese zusätzlichen Möglichkeiten bi... | Weiterlesen

Größter Hoster in Skandinavien steigt mit Open-Xchange in stark wachsenden Markt für Cloud-Business-E-Mail ein

Hosting-Kunden von Surftown A/SC können kostenlosen Webmailer einfach um Groupware- und Mobility-Funktionen erweitern

21.06.2011: Mit Surftown A/ SC hat sich jetzt auch der größte Hosting-Anbieter und Domain-Registrar in Skandinavien für den Vertrieb der Kommunikationslösung Open-Xchange als Software-as-a-Service entschieden. In den kommenden Monaten erhalten die mehr als 500.000 E-Mail-Nutzer von Surftown die Webmail-Lösung von Open-Xchange samt Kalender und persönlicher Adressverwaltung als Bestandteil ihrer Hosting-Produkte. Mit der ebenfalls kostenlosen Open-Xchange Mobile Web App stehen den Anwendern E-Mail, Adressen und Termine jederzeit und überall auf allen internet-fähigen Geräten mit einem Standar... | Weiterlesen