Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Richard Reese ist neuer Chief Executive Officer von Iron Mountain

Von Iron Mountain Deutschland GmbH

Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), weltweiter Anbieter von Services für das Informationsmanagement, hat Richard Reese mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Reese tritt die Nachfolge von Bob Brennan an, der als President und CEO zurückgetreten ist. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unten stehender Pressemitteilung.
Hamburg, 15. April 2011 - Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), weltweiter Anbieter von Services für das Informationsmanagement, hat Richard Reese, Chairman of the Board of Directors von Iron Mountain, mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Reese übt das Amt des Chairman seit 1995 aus und war darüber hinaus bereits von 1981 bis 2008 CEO von Iron Mountain. Mit der erneuten Ernennung zum CEO tritt er die Nachfolge von Bob Brennan an, der als President und CEO zurückgetreten ist und auch seine Funktion als Vorstandsmitglied des Unternehmens aufgegeben hat. "Im Namen des Aufsichtsrats möchte ich Bob Brennan für seine Arbeit danken, die er seit seinem Einstieg im November 2004 für Iron Mountain geleistet hat. Bob Brennan hat entscheidend zu der langjährigen stabilen Performance und zum Wachstum des Unternehmens beigetragen", sagt Kent Dauten, Lead Director of Board von Iron Mountain. "Der Vorstand und das Management-Team sind dabei, einen sorgfältig ausgearbeiteten Drei-Jahres-Plan umzusetzen, der das Ziel hat, die Ergebnisse weiter zu verbessern und den Unternehmenswert zu steigern. Dabei stehen die Unternehmensstrategie, disziplinierter Kapitaleinsatz und die Verpflichtung gegenüber den Aktionären im Fokus. Mit der fortgeschrittenen Umsetzung unserer Geschäftsstrategie waren sich Bob Brennan und der Vorstand darin einig, dass jetzt die richtige Zeit für diesen Wechsel ist. Wir sind überzeugt, dass die umfassende Erfahrung und die fundierten Kenntnisse über unser Unternehmen und die Branche, die Richard Reese vorweist, wichtige Stützen für unseren weiteren Erfolg sind. Bob Brennan wünschen wir für seine Zukunft alles Gute." Richard Reese dazu: "Ich fühle mich geehrt, dieses Unternehmen zu leiten und in dieser Rolle wieder mit dem hervorragenden Team von Iron Mountain zusammenzuarbeiten, um auch weiterhin Mehrwerte für unsere Kunden und Aktionäre zu schaffen. Ich freue mich auf den persönlichen Austausch mit den Aktionären zu unserer Strategie." "Iron Mountain hat großartige Mitarbeiter, die als engagierte Dienstleister die Informationen unserer Kunden so behandeln, als wären es ihre eigenen. Ich bin stolz auf das, was wir zusammen erreicht haben, und überzeugt von den Plänen und Zukunftsaussichten des Unternehmens", so Bob Brennan. Biografie von Richard Reese Richard Reese ist seit 1990 im Vorstand von Iron Mountain. Seit 1995 bekleidete er das Amt des Chairman of the Board of Directors und war von 1981 bis 2008 CEO des Unternehmens. Richard Reese ist Mitglied des Investitionsausschusses von Schooner Capital LLC. Darüber hinaus ist er ein Director der Aktiengesellschaft Charles River Laboratories, Inc. Er hält sowohl einen Bachelor- als auch Masterabschluss in Ingenieurswissenschaften der Clemson University und einen Master in Betriebswirtschaftslehre der Harvard Business School. Weitere Informationen zu Iron Mountain finden sich unter www.ironmountain.de. Iron Mountain Deutschland GmbH Bianca Backes Hindenburgstraße 162 22297 Hamburg +49 (0)40 52108-182 www.ironmountain.de bbackes@ironmountain.de Pressekontakt: Schwartz Public Relations Angelika Dester Sendlinger Straße 42A 80331 München ad@schwartzpr.de +49 (0) 89-211 871-31 http://www.schwartzpr.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Dester, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 3299 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 2

Weitere Pressemeldungen von Iron Mountain Deutschland GmbH


Crozier übernimmt Kunstlogistikspezialist Artcare

Iron Mountain-Tochter beschleunigt damit Expansion in Europa

05.02.2019: Hamburg - 5. Februar 2019. Crozier, ein Unternehmen von Iron Mountain Incorporated, weltweit führend in der Lagerung und im Transport von Kunstgegenständen, hat heute die Übernahme der auf Kunstlagerung spezialisierten Firma Artcare mit Sitz in Zürich bekanntgegeben. Artcare ist eine Tochtergesellschaft von Loomis AB. Mit dieser Akquisition übernimmt Crozier die Mitarbeiter und Kunden sowie die hochmoderne Infrastruktur des Unternehmens. Artcare wird damit neben dem jüngst ausgebauten Standort in Genf zur zweiten Niederlassung von Crozier in der Schweiz. Crozier erweitert sein Geschäft ... | Weiterlesen

Informationsmanagement und digitale Transformation: Große Erwartungen, aber zu kleine Schritte

Digitalisierung beginnt buchstäblich mit der Digitalisierung von Dokumenten. Eine Studie von Iron Mountain zeigt, dass deutsche Unternehmen bei den Informationsmanagement-Basics noch Nachholbedarf haben

08.05.2017: Alarmierend ist, dass insgesamt 44 Prozent der befragten Führungskräfte denken, dass die aktuellen Informationsmanagement-Richtlinien ihres Unternehmens den geschäftlichen Anforderungen und denen ihrer Kunden nicht oder nur teilweise gerecht werden. Zudem seien in den Organisationen die Informationen zwar zu 85 Prozent digital vorhanden, aber knapp ein Drittel (29 Prozent) gestand zu, dass keine digitalen Workflows festgelegt seien und erstaunlicherweise sind bei einem Drittel diesbezüglich in den kommenden drei Jahren (33 Prozent) auch keine Veränderungen geplant.   Zudem zeigten sich g... | Weiterlesen

Iron Mountain übernimmt bis Ende des Jahres die Archivierung weiterer Rentenakten für die Deutsche Rentenversicherung Bund

Nochmals werden 2,5 Millionen Akten eingelagert. Die Hälfte in ein weiteres neu errichtetes Hochsicherheitsarchiv.

19.10.2016: Hamburg - 18. Oktober 2016. Iron Mountain schließt bis Ende des Jahres den Umzug der Akten für die Deutsche Rentenversicherung Bund ab. Nachdem bereits seit 2013 insgesamt 8,3 Millionen Akten in ein eigens von Iron Mountain errichtetes Hochsicherheitsarchiv für die Rentenversicherung überführt wurden, wird Iron Mountain mit der Errichtung eines weiteren Hochsicherheitsarchivs und der Betreuung weiterer Rentenakten beauftragt. Rund die Hälfte der hinzu gekommenen 2,5 Millionen Akten wird in ein weiteres neues, auf die Anforderungen der Deutschen Rentenversicherung Bund ausgerichtetes Hoch... | Weiterlesen