Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Selbstschutz – aber erst selbst lernen

Von memoray GmbH

memoray GmbH erhält Auftrag zur Entwicklung eines Lernprogrammes für die Luftwaffe der Bundeswehr

München, 7.12.2004 – Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung hat die memoray GmbH mit der Konzeption und Umsetzung eines Lernprogramms zur Schulung der neuen EloKa Selbstschutzanlage in der Transall C-160 beauftragt. memoray konnte sich in der bundesweiten Ausschreibung gegen 14 Anbieter durchsetzen.
Die Computerunterstützte Ausbildung (CUA), die insgesamt 11,5 Unterrichtsstunden umfasst, richtet sich an Luftfahrzeugführer, Taktik- und Systemoffiziere der Transall Flotte und ist ein wesentlicher Bestandteil der gesamten Ausbildung. Die erweiterte EloKa-Ausrüstung trägt dazu bei, den Schutz vor Boden/Luft-Flugkörpern deutlich zu verbessern. Ziel ist es, die Lehrgangsteilnehmer zunächst mit den Grundlagen der Anlage vertraut zu machen und die Basisbedienung anhand eingängiger Praxisbeispiele zu schulen. In 3D-Simulationen der Transall C- 160 werden Aufbau und Abhängigkeiten der über das gesamte Flugzeug verteilten Komponenten der Anlage veranschaulicht. Dabei werden Schalter, Knöpfe und Monitore realitätsgetreu abgebildet und interaktiv bedienbar gemacht, um den Gegebenheiten im Flugsimulator bzw. der echten Transall zu entsprechen. „Detailgenauigkeit und realistische Darstellung sind enorm wichtig für die Akzeptanz“, meint Brigitte Schlagintweit, Projektleiterin des memoray Teams, die bereits ähnliche Projekte mit der Bundeswehr durchgeführt hat. Die größte Herausforderung jedoch bestehe in der Motivation der Lerner und der lebendigen Gestaltung des Inhalts. Eine interaktive Mission wird in der Schlussübung eine herausfordernde und praxisnahe Erfolgskontrolle bilden und damit den Wissenstransfer sicherstellen. Statt trockener Multiple-Choice-Aufgaben darf der Lehrgangsteilnehmer in einer realistischen und hochinteraktiven Umgebung Aufgaben lösen, die er später genauso im Flugzeug zu bewältigen hat. Alle Lernmodule werden auf ein ganzheitliches Schulungskonzept abgestimmt, das sich aus Präsenzphasen, computerunterstütztem Training und Ausbildung im Flugsimulator zusammensetzt. Ein großer Teil der zu vermittelnden Kenntnisse wird durch das Lernprogramm vermittelt. Die Zeit im Simulator kann anschließend zielgerichtet für die Generalprobe verwendet werden, um schon am Boden für den Ernstfall gerüstet zu sein. Das CUA-Lernprogramm steht voraussichtlich Ende 2005 zur Verfügung. Weitere Informationen: memoray GmbH Marius Müller Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Tumblinger Str. 32 D-80337 München Tel.: + 49 (0)89 74646 500 e-Mail: marius.mueller@memoray.de memoray GmbH Die memoray GmbH ist ein in München ansässiger e-Learning-Dienstleister und verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Die Konzeption und Produktion von individuellen Lerninhalten (WBT/CBT) und Standard Content, Einführung von Live Online Learning, Simulationen, Kommunikationsmaßnahmen sowie e-Learning-Beratung sind Unternehmenslösungen, die stets auf die bestehende Lern- und Kommunikationskultur abgestimmt sind. Die memoray GmbH genießt Vertrauen bei Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftszweige und öffentlichen Auftraggebern, z.B. Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, BMW AG, Bundeswehr (Luftwaffe, Marine), Charité Berlin, Deka Investmentfonds, Deutsche Bahn AG, Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR), European Federation of Youth Hostel Associations (EUFED), European Aeronautic Defense and Space Company (EADS), Fraunhofer Gesellschaft, Freudenberg Simrit KG, Fujitsu Siemens Computers, Henkel KGaA, International Youth Hostel Federation (IYHF), Oracle Deutschland GmbH, Pfizer GmbH, Siemens AG, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, W&W Asset Management GmbH u.v.m. (Stand: 12/2004)
07. Dez 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marius Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3413 Zeichen. Artikel reklamieren

Über memoray GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von memoray GmbH


16.08.2005: Die memoray GmbH gibt in der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr drei Tage lang Einblicke in neueste Entwicklungen auf dem Sektor der Bildungs- und Informationstechnologien. Ganz nach dem vom Veranstaltergesetzten Motto "Fernausbildung geht weiter..." gestaltet memoray dieses Jahr gemeinsam mit der Charité Berlin nicht nur einen mit namhaften Experten besetzten Workshop zum Thema "Innovative Ausbildungsmedien in der Medizinischen Qualifizierung", sondern laden dieses Jahr zu einem weiteren Vortrag ein: „Powerpoint goes Content-Creation: einfach, effizient, effektiv.“ ... | Weiterlesen

11.08.2005: Im Laufe der Vorgespräche wurde der ursprüngliche Auftrag um die Gesamtkonzeption eines weitergehenden Lern- und Informationssystems ergänzt. Im Rahmen eines unternehmensweiten Projektes zur Verbesserung der Kundenorientierung werden einheitliche und verbindliche Informationsgrundlagen für alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten geschaffen und im Hinblick auf eine erfolgreiche Marktbearbeitung didaktisch aufbereitet.Die Bausteine hierzu sind u.a. die Initiierung eines Prozesses zur unternehmensweiten Wissensorganisation, die Konzeption von Workshops und Trainingsmaßnahmen sowie die Gest... | Weiterlesen

20.07.2005: Nach Modul 1, das bereits seit 2003 im Einsatz ist, wurde Ende 2004 das darauf aufbauende Modul 2 vom Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung in Auftrag gegeben. Beide Module sind heute Bestandteil einer Gesamtausbildung, die auch Präsenzphasen beinhaltet. Fregattenkapitän Schlichte vom Marineamt: „Dieses Lernprogramm ist eines der Besten in unserem Fundus. Genau so stelle ich mir die kreative Umsetzung von Inhalten vor, die alle Sinne anspricht und damit einen hohen Lerneffekt erzielt.“Geschult werden vorwiegend Sonaroperateure (Horcher) von U-Booten, die bei Ihrer Arbeit auf See ein... | Weiterlesen