Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

CSP lädt zum Business-Seminar „Application Retirement“ ein

Von CSP GmbH & Co. KG

Experten aus unterschiedlichen Bereichen geben Tipps, wie Altapplikationen stillgelegt werden können
Großköllnbach, 03.05.2011. In vier großen deutschen Städten veranstaltet die CSP GmbH & Co. KG ein Business-Seminar zum Thema Application Retirement. Die Vortragsreihe findet im Mai und Juni 2011 statt und behandelt unterschiedliche Themenfelder rund um das Stilllegen von Applikationen. Application Retirement und Decommissioning stehen mittlerweile bei vielen Unternehmen auf der Tagesordnung. Somit steigen die Herausforderungen an die Unternehmen, die das enthaltene Wissen weiterhin vorhalten wollen. In der deutschlandweit einmaligen Vortragsreihe lädt CSP in Zusammenarbeit mit weiteren Firmen Interessenten ein. Das Seminar behandelt unterschiedliche Themenfelder rund um die langfristige Aufbewahrung von Informationen. Im Vordergrund stehen Erfahrungsberichte aus der Praxis, die den Bogen von den rechtlichen Anforderungen bis zur erfolgreichen Umsetzung mit Hard- und Software spannen. Experten gehen auch auf mögliche Fallstricke beim Application Retirement ein und erläutern den Nutzen von Standardlösungen für ein Unternehmen. Das Seminar findet am 31. Mai in München, am 8. Juni. in Frankfurt / Main, am 22. Juni in Hamburg und am 29. Juni in Stuttgart statt. Unter http://retirement.csp-sw.de können Interessenten das vollständige Programm abrufen und sich online registrieren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe stellen die Firmen CSP GmbH & Co. KG und FAST LTA AG ein Bundle für Application Retirement vor. Dieses Bundle ist speziell auf die langfristige Speicherung von unternehmensrelevanten Informationen zugeschnitten. Weitere Details stehen unter http://retirement.csp-sw.de bereit. „Häufig stellt sich für Unternehmen die Frage, wie sie mit Applikationen umgehen sollen, die stillgelegt werden. Die darin enthaltenen Informationen sollen zwar weiterhin im Zugriff sein, allerdings ist eine vollständige Migration in die Nachfolger-Applikation meist schwierig umzusetzen“, schildert Stefan Brandl, Produktmanager Datenbankarchivierung bei CSP, die Herausforderung. „In der Veranstaltungsreihe gehen wir auf die rechtlichen Aspekte ein und geben den Teilnehmern Tipps für die Umsetzung an die Hand.“ Der Wert eines Unternehmens wird zunehmend von seinem Wissen bestimmt. Das bedeutet, dass Unternehmen ihre Informationen langfristig vorhalten wollen oder müssen. Die Applikationen, die dieses Wissen repräsentieren sind aber – wie jede IT – einem stetigen Wandel unterworfen. Wenn der Lebenszyklus einer Anwendung zu Ende geht, wird diese still gelegt und durch eine neue ersetzt, die andere Funktionen bietet. Bei diesem sogenannten Application Retirement oder Decommissioning sind aber nicht alle Informationen in die neue Anwendung übertragbar. Deshalb betreiben viele Unternehmen weiterhin Alt-Applikationen und müssen enormen Aufwand für Lizenzen, Hardware und Betrieb in Kauf nehmen. * Über CSP GmbH & Co. KG:Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die neue Produktlinie Chronos für die Datenbank-Archivierung bietet CSP Unternehmen aus allen Branchen ein weitreichendes Dienstleistungsangebot. CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, Audi, Daimler, Lufthansa Technik Logistik, Deutsche Telekom, MAN, General Motors, Porsche, Volvo, Chrysler, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens. * Kontaktadresse:CSP GmbH & Co. KG Herr Stefan Brandl Herrenäckerstraße 11 94431 Großköllnbach Tel: +49 (0) 9953 / 3006-0 Fax: +49 (0) 9953 / 3006-50 eMail: stefan.brandl@datenbankarchivierung.de Internet: http://www.datenbankarchivierung.de * PR-Agentur:Walter Visuelle PR GmbH Herr Markus Walter Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0 Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23 eMail: m.walter@pressearbeit.de Internet: http://www.pressearbeit.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH (Tel.: 0611 / 23 878-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 4218 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 1