Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Konradin ERP-Studie: Kunden verteilen Bestnoten an Sage Software

Von Sage Software

Sage punktet bei Technologie, Anpassungsfähigkeit und Service

Sage punktet bei Technologie, Anpassungsfähigkeit und Service Frankfurt am Main, 09. Mai 2011 -- Die Konradin ERP-Studie 2011 beweist die gestiegene Kundenzufriedenheit mit dem Software-Anbieter Sage (www.sage. ...
Frankfurt am Main, 09. Mai 2011 -- Die Konradin ERP-Studie 2011 beweist die gestiegene Kundenzufriedenheit mit dem Software-Anbieter Sage (www.sage.de/mittelstand) und seiner ERP-Mittelstandslösung Sage ERP b7 (ehemals bäurer INDUSTRY). Die Anwender schätzen vor allem die Anpassungsfähigkeit der Software an die unternehmensspezifischen Belange, die kontinuierliche Systemweiterentwicklung sowie die Service-Qualität. Erhoben von der Konradin Mediengruppe, beschreibt die Studie regelmäßig die Anwenderzufriedenheit mit ausgewählten ERP-Systemen. Anwender spüren Technologiesprung Besondere Verbesserungen erzielt Sage Software im Vergleich zur vorausgegangenen Studie im Jahr 2009 beim Thema Technologieführerschaft. Im Eigenschaftsprofil des Herstellers bewerten 65 Prozent der befragten Anwender Sage als technologisch führend (Vgl. 2009: 53 Prozent). "Hier scheinen die Kunden unsere massiven Investitionen der vergangenen Jahre, insbesondere in die Webfähigkeit unserer ERP-Lösung, zu honorieren", so Franz Bruckmaier, Leiter des Geschäftsbereichs Mittelstand der Sage Software GmbH. Des Weiteren kann Sage einen Großteil seiner bereits 2009 positiv beurteilten Eigenschaften stabil halten. Spitzenwerte belegt der Software-Anbieter bei der Kategorie "langjährige Erfahrung" (88 Prozent) sowie "Mittelstandseignung" (83 Prozent). Releasewechsel bringt spürbare Vorteile Im Vergleich zu den Kunden der anderen sieben ausgewählten ERP-Systeme erachten Sage-Anwender die Vorteile durch einen Releasewechsel als besonders hoch. Mit der Note 1,9 belegt Sage damit den 1. Platz (Vgl. 2009: 2,4). Diese Bewertung spricht für eine kontinuierliche Weiterentwicklung einzelner Funktionen, die dem Kunden einen echten Mehrwert bieten. Beispielsweise wurde mit der Einführung der grafischen Produktionsplanung in Version 6 die Terminierung von Aufträgen einfacher und übersichtlicher. So lassen sich Arbeitsplatzkapazitäten und Materialverfügbarkeit in die Planung einbeziehen sowie Terminverschiebungen in die Bedarfsrechnung integrieren. Bestnoten bei Anpassungsfähigkeit und Branchenausrichtung Die Umfrageteilnehmer bescheinigen Sage mit der Note 2,0 zudem eine gestiegene Anpassungsfähigkeit an unternehmensspezifische Belange (Vgl. 2009: 2,5). Damit teilt sich Sage Platz 1 mit zwei weiteren Anbietern unter den acht analysierten Software-Herstellern. Auch in der Kategorie "Branchenausrichtung der Software" verbessert sich der Anbieter signifikant von 2,4 im Jahr 2009 auf 2,0. "Bei Sage entsteht Software nicht am Reißbrett. Die Kundenbewertung bestärkt uns in unserer projektbezogenen Arbeit. Dadurch haben wir die Möglichkeit, die Standardsoftware gemäß den Kundenwünschen zu erweitern und individuell zu verändern. Zudem scheinen die Kunden das Branchen-Knowhow unserer hoch qualifizierten Mitarbeiter zu schätzen", kommentiert der Leiter des Geschäftsbereichs Mittelstand die Benotung. Kunden honorieren Integrationstiefe Bei der Integrationsfähigkeit belegt Sage den 1. Platz mit der Note 1,9 (Vgl. 2009: 2,1). Die offene ERP-Plattform BOA (bäurer open access) ermöglicht den beliebigen Einsatz von Betriebssystemen und Datenbanken sowie die Integration von Drittlösungen. Mit der Web-Architektur lassen sich zudem Niederlassungen sowie der Außendienst über das Internet an die zentral betriebene Software anbinden. Darüber hinaus bietet Sage die Möglichkeit, eine Entwicklungsumgebung zu erwerben. So können kundeneigene Entwickler spezielle Anforderungen selbst programmieren und die ERP-Lösung beliebig erweitern. Serviceorientierung sorgt für Kundenzufriedenheit Bei der Update-Unterstützung hat sich der ERP-Anbieter vom vorletzten Platz im Jahr 2009 (Note: 2,3) auf den 1. Platz (Note: 1,8) vorgekämpft. Hilfe erhalten Sage-Anwender durch eine umfangreiche Dokumentation der Updates zu Neuerungen, Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen. Bei der Verlässlichkeit teilt sich der Software-Hersteller mit der Benotung von 1,8 (Vgl. 2009: 2,1) den 1. Platz mit zwei Marktbegleitern. Indem Sage gemeinsam mit den Kunden Lasten- und Pflichtenhefte für Implementierungs- und Upgrade-Projekte erstellt, lassen sich Meilensteine sauber definieren und innerhalb des Zeitrahmens erreichen. Wie bereits 2009 bleibt Sage bei der Hotline-Qualität alleinige Nummer 1 (Note: 1,8). "Die Nähe zur Entwicklungsabteilung ermöglicht hier schnelle Reaktionszeiten bei der Fehleranalyse und -behebung. Zudem erlaubt der konsequente Einsatz der Fernwartung eine direkte Problembehebung auf dem Kundensystem", begründet Bruckmaier die Erstplatzierung. Download von Pressemitteilungen unter: www.sage.de/presse. Download von Bildern unter: www.sage.de/bildarchiv. Besuchen Sie unseren Social Media Newsroom unter: www.sage.de/socialmedia Sie sind Unternehmer und haben Fragen zu unseren Produkten. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter: Tel.: 069/ 50007 - 6006. Sage Software Jörg Wassink Emil-von-Behring-Staße 8-14 60439 Frankfurt 069 500071130 www.sage.de joerg.wassink@sage.de Pressekontakt: Schwartz Public Relations Sven Kersten-Reichherzer Sendlingerstraße 42A 80331 München sk@schwartzpr.de +49 (0) 89-211 871-36 http://www.schwartzpr.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 615 Wörter, 5260 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Sage Software


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 5

Weitere Pressemeldungen von Sage Software


IT & Business: Sage zeigt "Menschen hinter den Maschinen"

Mit einem ungewöhnlichen Messekonzept will Sage auf der diesjährigen IT&Business bei den Besuchern punkten

09.08.2011: Frankfurt am Main / Stuttgart, 09. August 2011 - Menschen statt Maschinen in den Mittel-punkt zu stellen, das ist die außergewöhnliche Idee, mit der die Sage Software GmbH (http:// www.sage.de) ihre Besucher auf der diesjährigen Fachmesse IT&Business in Stuttgart (Halle 5, Stand 5D17) begeistern will. Vom 20. bis 22. September 2011 sollen primär nicht Software-Lösungen und Produkte im Fokus der Messeschau stehen, sondern das persönliche Gespräch über die Dienstleistungen und Services. So erhalten interessierte Unternehmer im Vorfeld der Messe ein kostenloses Gutscheinheft zugesandt, m... | Weiterlesen

Finanzbuchhaltung als Frühwarnsystem

Kennzahlensystem für Geschäftsführer in der Office Line Evolution 2012

12.07.2011: Frankfurt am Main, 12. Juli 2011 - Um als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens einen genauen Überblick über die Gesamtsituation seiner Firma zu behalten, müssen viele Daten zusammengetragen und häufig manuell aufbereitet werden. Studien der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass immer noch rund ein Drittel aller mittelständischen Firmen ihr Controlling manuell durchführen und nur jedes fünfte Unternehmen ein standardisiertes Kennzahlensystem etabliert hat. Die neue Version der betriebswirtschaftlichen Software-Lösung Office Line Evolution 2012 punktet nun mit eine... | Weiterlesen

IT-Studie: Unternehmenssteuerung im Blindflug

77 Prozent der Industrieunternehmen analysieren ihre Geschäftskennzahlen mit mittlerem bis hohem manuellen Aufwand

05.07.2011: Frankfurt am Main, 05. Juli 2011 - Mit der konjunkturellen Aufhellung investiert die Industrie in ihre IT-Architektur. Dies zeigt die Studie "IT im Mittelstand 2011" von RAAD Research (http:// www.raad.de/ ) zum Status quo und zukünftigen Ausgaben mittelständischer Unternehmen der Branchen Metallindustrie, Maschinen-, Apparate- und Fahrzeugbau. Das Marktforschungsinstitut, beauftragt vom Software-Anbieter Sage (www.sage.de/ mittelstand), befragte gut 800 Finanz- und IT-Leiter aus diesen Branchen. Ein Ergebnis: 16 Prozent der Befragten plant innerhalb der kommenden zwei Jahre die Konsolidieru... | Weiterlesen