Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neue Zeitschrift für Bildungsforschung aus dem VS Verlag zeigt, wie die Forschung komplexen Bildungsphänomenen gerecht wird

Neue Zeitschrift für Bildungsforschung aus dem VS Verlag zeigt, wie die Forschung komplexen Bildungsphänomenen gerecht wird
Wiesbaden, 11.05.2011. Die Bildungsforschung hat in den vergangenen Jahren einen enormen Aufschwung erfahren -ungeahnte Datenmengen stehen der wissenschaftlichen Diskussion dadurch zur Verfügung. Die neue ZBF - Zeitschrift für Bildungsforschung aus dem Wiesbadener VS Verlag bietet der Disziplin jetzt eine Plattform, die über aktuelle Forschungs-Ergebnisse zu Innovationen im Bildungswesen berichtet und sich kritisch mit ihnen auseinandersetzt. Gleichzeitig unterzieht die Fachzeitschrift Forschungsmethoden und ihr jeweiliges Wirklichkeitsverständnis einer kritischen Analyse. In der ersten Ausgabe der ZBF, die die Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen herausgibt, spricht sich der Wissenschaftler Helmut Fend für einen Methodenpluralismus in der Bildungsforschung aus. Am Beispiel der Erforschung aktueller Reformen im Schulsystem - wie der Einführung von Bildungsstandards und testbasierter Rückmeldesysteme - zeigt er, welche Stärken und Schwächen verschiedene Forschungsstrategien für unterschiedliche Fragestellungen und Wirklichkeitsbereiche haben. Großflächig und mit hohen Fallzahlen angelegte Untersuchungen seien sehr gut dafür geeignet, Ergebnisse von Bildungsprozessen zu erfassen. Für die Ursachenforschung vielschichtiger Bildungsprozesse hingegen seien interpretative Verfahren und Fallstudien oft aufschlussreicher. Nach der Analyse von Claudia Schuchart stellt sich die Frage: "Zahlt sich Bildung aus?". Schülerinnen und Schüler, die einen mittleren Abschluss nachgeholt hatten, konnten dadurch ihre Erfolgsaussichten auf eine Lehrstelle nicht steigern. Franz Hofmann und Peter Gottein zeigen in ihrem Beitrag, dass die Bereitschaft zur "Individualisierung" nicht nur von den Notwendigkeiten des Unterrichts, sondern auch von der Persönlichkeit der einzelnen Lehrpersonen abhängt. Weitere Informationen: www.zbf-digital.com ZBF - Zeitschrift für Bildungsforschung versteht sich als Medium einer methodisch offenen und interdisziplinär orientierten Bildungsforschung. Sie veröffentlicht dreimal jährlich Peer Review-geprüfte Beiträge über Innovationen im Bildungswesen, um so die produktive und wissensbasierte Weiterentwicklung in Bildungspraxis und -politik zu unterstützen. Das Jahresabonnement (print + online) kostet 69,90 Euro. Der Preis für eine Anzeige 1/1 Seite 4c beträgt 1.700,- Euro. Die Pressemitteilung sowie das dazugehörige Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie hier: www.vs-verlag.de/Pressemitteilung/3219/Zahlt-sich-Bildung-aus-.html ZBF - Zeitschrift für Bildungsforschung ist eine Marke des VS Verlags | Springer Fachmedien. Springer Fachmedien ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. Kontakt: Markus Fertig | PR-Referent tel +49 (0)611 / 78 78 - 181 | fax +49 (0)611 / 78 78 - 451 markus.fertig@vs-verlag.de | www.vs-verlag.de VS Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH Markus Fertig Abraham-Lincoln-Straße 46 65189 Wiesbaden markus.fertig@vs-verlag.de tel +49 (0)611 / 78 78 - 181 http://www.vs-verlag.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Fertig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 350 Wörter, 3083 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 6

Weitere Pressemeldungen von VS Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH


Die Welt nach 9/11

Sonderhefte der Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik zum internationalen Kampf gegen den Terrorismus

12.09.2011: Wiesbaden, 12.09.2011. Mit dem zehnten Jahrestag der Anschläge in New York und Washington und den Bestrebungen verschiedener Staaten, sich aus Afghanistan zurückzuziehen, geht die erste Post-9/ 11-Periode zu Ende. Seit dem 11. September 2001 gewinnt die Terrorismusforschung innerhalb der Politikwissenschaft, aber auch interdisziplinär, an Bedeutung. Die ZfAS - Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik trägt dieser Entwicklung Rechnung und legt mit "Die Welt nach 9/ 11" und "Terrorismusforschung in Deutschland" zwei neue Sonderhefte vor, die breit angelegt die Auswirkungen des interna... | Weiterlesen

Fußball und Bildung sind kein Widerspruch!

Neues Buch aus dem VS Verlag zeigt, wie Fußball und Bildung in Einklang gebracht werden | Talk + Diskussion mit prominenten Profis, Trainern und Förderern am 21.09.2011 im Deutschen Sport & Olympia Museum

07.09.2011: Wiesbaden | Köln,07.09.2011. "So ab 16 Jahren war die Schule nur noch Pflicht und Last für mich, aber meine Eltern ließen nicht locker" - Mario Götze, eines der größten Talente des deutschen Fußballs und mit 18 Jahren bereits Deutscher Meister sowie A-Nationalspieler, hat es geschafft: Fachabitur und Karriereziel Fußballprofi. Über mögliche Wege, dieses Ziel zu erreichen, berichten Beate Weisbarth, Leiterin einer Eliteschule des Fußballs, und Christoph Henkel, Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums des 1. FC Köln, in ihrem Buch "Karriereziel Fußballprofi", das jetzt im VS Verlag e... | Weiterlesen

Als erster Gastarbeiter im deutschen Parlament

Migranten in der deutschen Politik | Buchpräsentation am 06. Juli 2011 im Deutschen Bundestag

22.06.2011: Wiesbaden | Berlin, 22.06.2011. Die politische Partizipation von Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Angesichts der zu meisternden gesellschaftlichen Probleme zum Thema Integration und des Nachholbedarfs ist eine Umkehr dieses Trends unwahrscheinlich. Mit seinem im Wiesbadener VS Verlag erschienenen Buch "Migranten in der deutschen Politik" hat der Herausgeber und freie Journalist Marvin Oppong jetzt erstmals eine Publikation vorgelegt, die Erfahrungen und Analysen von Politikern mit Migrationshintergrund darstellt. Gemeinsam mit Be... | Weiterlesen