Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Risikominimierte Modernisierung von SAP-Systemlandschaften mit Red Hat und REALTECH

Von REALTECH AG

Die Partnerschaft beider Unternehmen vereint die langjährige Erfahrung von REALTECH im SAP-Migrations und Upgrade-Geschäft mit dem tiefen Wissen von Re Hat im Umfeld von Linux-Architekturen.

Die Partnerschaft beider Unternehmen vereint die langjährige Erfahrung von REALTECH im SAP-Migrations und Upgrade-Geschäft mit dem tiefen Wissen von Re Hat im Umfeld von Linux-Architekturen.
Walldorf, 16. Mai 2011 - REALTECH, ein weltweit führender Anbieter für SAP-Migrationen, gab heute den Abschluss einer strategischen Partnerschaft mit Red Hat bekannt. Als Red Hat-Partner bietet REALTECH Beratungsleistungen für Unternehmen, die ihre SAP-Anwendungen auf Red Hat Enterprise Linux migrieren oder ihre heterogenen SAP-Anwendungslandschaften auf Red Hat Enterprise Linux konsolidieren wollen. Seit mehr als 15 Jahren unterstützt REALTECH Unternehmen bei der Modernisierung ihrer Systemlandschaften. Kunden ermöglicht dies, gesteigerten Nutzen aus ihren SAP-Anwendungen zu ziehen. Über 2.000 Kunden weltweit vertrauen bereits auf REALTECHs Beratungsexpertise und Technologielösungen. Red Hat der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen bietet seinen Kunden mit der Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux sowie Red Hat Enterprise Virtualization und JBoss Enterprise Middleware qualitativ hochwertige und kostengünstige Technologien. "Durch die Zusammenarbeit mit einem Marktführer wie Red Hat erschließt sich uns ein besserer Zugang zu SAP-Kunden, die eine Migration auf Red Hat Enterprise Linux in Erwägung ziehen. REALTECH hat in der Vergangenheit bereits viele hundert Migrationen mit verschiedensten Ausgangs- und Zielplattformen erfolgreich durchgeführt und verzeichnet eine steigende Kundennachfrage nach Migrationen auf Linux. Wir glauben, dass die Kombination aus REALTECHs Beratungsexpertise und der Technologie von Red Hat eine äußerst wettbewerbsfähige Lösung darstellt, die von vielen unserer Kunden honoriert werden wird", erklärt Nicola Glowinski, Vorstandsvorsitzender der REALTECH AG. Die Partnerschaft beider Unternehmen vereint die langjährige Erfahrung von REALTECH im SAP-Migrations und Upgrade-Geschäft mit dem tiefen Wissen von Re Hat im Umfeld von Linux-Architekturen. REALTECH liefert in partnerschaftlichen Projekten die nötigen Migrationsdienstleistungen, die von SAP für jede Migration auf eine neue Plattform oder Datenbank gefordert werden. Dabei handelt es sich um eine der Kernkompetenzen von REALTECH, was das Beratungshaus bei der Migration von SAP-Kunden von UNIX auf Linux immer wieder unter Beweis stellen konnten. Die Vereinbarung ermöglicht es Red Hat, REALTECH mit der Bereitstellung von SAP-Migrationsdienstleistungen als Teil von Red Hats aktuellen Service-Portfolio zu beauftragen und schafft Rahmenbedingungen für die Beratung von gemeinsamen Kunden weltweit. "Unser gemeinsames Ziel ist es, Unternehmen einen effizienteren Betrieb ihrer SAP-Systeme auf einer leistungsfähigen, stabilen und kostengünstigen Plattform zu ermöglichen. Dank REALTECHs Expertise in der Migration von SAP-Systemen können wir unseren Kunden heute eine noch umfangreichere Service- und Technologielösung anbieten", sagte Dion Cornett, Vice President, Strategic Alliances bei Red Hat. Erst kürzlich gelang es REALTECH Inc, der US-Niederlassung der REALTECH AG, zusammen mit Red Hat dem Kunden Freeport-McMoRan Copper & Gold Inc eine gemeinschaftliche Lösung, bestehend aus Dienstleistung und Technologie zu liefern. Freeport-McMoRan (FCX) ist ein weltweit führender Produzent von Kupfer, Gold, Molybdän und Kobalt. Im Frühjahr 2010 startete FCX ein weltweites SAP-Implementierungsprojekt und entschied sich nach einer eingehenden technischen Prüfung die bestehende UNIX-Umgebung zu optimieren. Dies führte zu der Entscheidung, die Infrastruktur durch eine Umgebung mit moderner Cloud-Architektur zu ersetzen. Red Hat, REALTECH, Cisco, Accenture und NetApp boten dazu eine gemeinschaftliche Lösung unter Verwendung von Red Hat Enterprise Linux an. Damit können Server zukünftig einfacher bereitsgestellt und SAP-Systemkopien leichter erstellt werden. Die Lösung ist Hardware-unabhängig und reduziert Verwaltungskosten. Dank REALTECHs langjähriger Erfahrung in der Migration von SAP-Systemen konnte ein Projektplan entwicklet werden, der die Migration auf Red Hat Enterprise Linux im vom Kunden geforderten Zeitraum möglich machte. Dieses OS/DB-Migrationsprojekt umfasste auch ein Entwicklungssystem das sieben Tage die Woche, rund um die Uhr von 200 Projektmitarbeitern genutzt wurde. REALTECH konnte die Migrationen Ende März 2011 pünktlich und budgetgerecht abschließen. FCX zeigte sich äußerst zufrieden mit der Leistungsfähigkeit und Flexibilität der neuen Umgebung. "Wir wollten eine Plattform, die uns die nächsten 10 Jahre begleiten soll. Dank der Expertise und Hilfe von REALTECH konnte die SAP-Implementierung fristgerecht umgesetzt und unsere Architektur nachhaltig verbessert werden", so Ketan Patel, Director of Infrastructure bei Freeport-McMoRan. Ein weiteres gemeinsames Projekt war eine der größten jemals in Europa durchgeführten Linux-Migration, die im Auftrag von Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer, erfolgte. Neben der Senkung der Betriebskosten konnte Munich Re die Leistung der eigenen Server-Landschaft mit über 80 SAP-Systemen durch die Migration auf Red Hat Linux Enterprise optimieren. Ein weiteres Ziel war eine höhere Flexibilität bei der Bereitstellung von Rechenleistung. Gleichzeitig bestanden hohe Anforderungen an die technische Stabilität der Infrastruktur. Um diese Ziele erreichen zu können, entschied sich Munich Re für die Migration ihrer gesamten SAP Landschaft von HP UX auf Linux. Um einen reibungslosen Verlauf der Migration sicherzustellen, benötigte Munich Re die Unterstützung eines von SAP zertifizierten Beratungshauses. Es galt einen technisch absolut versierten Migrationspartner zu finden, der bereits Projekte mit vergleichbarer Komplexität durchgeführt hatte - Kriterien die REALTECH voll umfänglich erfüllte. Das SAP-Beratungshaus konnte sich aufgrund seiner Expertise und jahrelanger Erfahrung erfolgreich als kompetenter Partner im SAP Umfeld und Experte im Bereich Linux positionieren. "Mit REALTECH fiel unsere Wahl auf einen technisch absolut kompetenten Migrationspartner. Dank REALTECHs Unterstützung erschließt sich Munich Re heute eine zuverlässige und kostengünstige Serverinfrastruktur für geschäftskritische SAP-Systeme mit hoher Performance", so Stefan Zahrer, IT Project Manager, Munich Re. Weitere Informationen: http://www.realtech.com/wDeutsch/pdf/referenzen/REALTECH_success_munichre_dt.pdf Realtech Services GmbH Florian Neuber Industriestr. 39c 69190 Walldorf pr@realtech.de 06227 8370 http://www.realtech.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Neuber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 787 Wörter, 6463 Zeichen. Artikel reklamieren

Über REALTECH AG

REALTECH. Ihr Partner für DevOps for SAP und Agiles Service Management. Wir denken mit Ihnen Entwicklung, Service und Betrieb synergetisch weiter. Damit Sie Ihre Kunden mit effizienten IT-Services begeistern und mehr Innovation schneller verwirklichen können.

Mit einem hochspezialisierten und agilen Lösungsportfolio schlägt REALTECH die Brücken zwischen der Entwicklung und dem Betrieb von SAP-Systemen, zwischen IT Service Management und Geschäftsprozessen.
In der automatisierten Erfassung, Visualisierung und Aufbereitung von Daten setzt REALTECH Maßstäbe.
Insbesondere der deutsche Mittelstand schätzt das hochwertige Angebot des Unternehmens und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die börsennotierte REALTECH AG ist international tätig und hat ihren Firmensitz in Leimen (Baden). Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen mit über 90 Mitarbeitern einen Umsatz von 15,6 Millionen Euro.
Weitere Informationen unter: www.realtech.de.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 7 + 9

Weitere Pressemeldungen von REALTECH AG


Sapphire NOW 2011: REALTECH stellt "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" vor

Neue Lösung identifiziert Schwachstellen und Sicherheitslücken und macht SAP-Anwendungen effizienter und sicherer

08.11.2011: Walldorf, 08.11.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, stellt auf der diesjährigen Sapphire NOW (9.-10. November 2011 in Madrid) eine neue Lösung vor: "theGuard! SmartChange Application Security & Code Profiling" überprüft SAP-Anwendungen, die auf ABAP-Code basieren, auf Sicherheitslücken und Fehler in der Programmierlogik. Diese können von spezialisierten REALTECH-Beratern behoben werden. So reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko aller im Geschäftsbetrieb eingesetzten Entwicklungen und Anwendungen nach... | Weiterlesen

theGuard! System Management Center 7.0 von REALTECH kommt mit integriertem Expertenwissen

Vordefinierte Regeln und Prozesse für den täglichen Gebrauch erleichtern das automatisierte Monitoring einer IT-Landschaft

26.10.2011: Walldorf, 26.10.2011 - Die REALTECH AG, SAP-Beratungshaus und Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management, liefert mit dem aktuellen Release der IT-Management-Lösung theGuard! 7.0 sogenannte Monitoring Automation Templates aus. Die neu eingeführten Monitoring Automation Templates erleichtern die Überwachung von System- und Netzwerkkomponenten bis hin zu komplexen Applikationen. Vordefinierte Korrelationsregeln, wie sie sich typischerweise als tägliche Aufgabenstellung für IT-Monitoring stellen, wurden hier in speziellen Überwachungsszenarien zusammengefasst. Di... | Weiterlesen

theGuard! V-Cockpit ermöglicht den effektiven Betrieb von virtuellen IT-Landschaften

Die neue Version der IT-Management-Lösung theGuard! von REALTECH überwacht Konfigurations- und Auslastungsparameter innerhalb virtueller Umgebungen und erhöht so die Planungssicherheit im Rechenzentrum

31.08.2011: Walldorf, 31.08.2011 - Die REALTECH AG, Hersteller von Softwareprodukten für unternehmensweites IT-Management und SAP-Beratungshaus, liefert mit theGuard! Service Management Center eine IT-Management-Lösung für die detaillierte Überwachung und Auswertung virtueller Umgebungen.Investitionen planbar machenBetreiber von Rechenzentren mit einem hohen Anteil an virtuellen Maschinen können mit dem neuen V-Cockpit des theGuard! Service Management Center den Ausbau notwendiger Ressourcen besser planen und potenzielle Fehlinvestitionen vermeiden. Durch die Auswertung der für Shared Services zur V... | Weiterlesen