info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Google Germany GmbH |

60 Prozent der europäischen Top-100-Tech-Startups nutzen Google Apps

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Eine aktuelle Tech Startup 100-Liste, veröffentlicht vom britischen Telegraph zusammen mit dem IT-Blog TechCrunch, zeigt: 60 Prozent der 100 erfolgreichsten europäischen Startups nutzen Google Apps. Neben international bekannten Startups wie Angry Bird-Erfinder...

Hamburg, 08.06.2011 - Eine aktuelle Tech Startup 100-Liste, veröffentlicht vom britischen Telegraph zusammen mit dem IT-Blog TechCrunch, zeigt: 60 Prozent der 100 erfolgreichsten europäischen Startups nutzen Google Apps. Neben international bekannten Startups wie Angry Bird-Erfinder Rovio befinden sich darunter auch erfolgreiche Jung-Unternehmen aus Deutschland, die auf Google's Cloud-Lösung vertrauen: RebateNetworks, SoundCloud, Wooga und Scoreloop.

"Wir verwenden Google Apps seit der Gründung unseres Unternehmens im Mai 2010. Einer der wesentlichen Vorteile: Es funktioniert - einfach einen Account einrichten, bezahlen und die Arbeit beginnen. Das Management der Accounts und Services ist einfach, der administrative Aufwand minimal, die Software stets aktuell und die Nutzung auf verschiedenen Endgeräten und Betriebssystemen läuft einwandfrei. Eine Cloud-Lösung, die verspricht, was sie auch wirklich hält", so Sören Ladig, CTO von Rebate Networks, eines der führenden Beteiligungsunternehmen im Bereich der Daily-Deal-Geschäfte mit Partnerunternehmen in 30 Ländern auf drei Kontinenten. "Im Wesentlichen arbeiten wir mit Google Mail, Google Kalender und Google Text & Tabellen als Repository für das Teilen und gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten. Zudem verwenden wir Google Sites, um Dokumentationen, Präsentationen und Vieles mehr für interne Prozesse bereitzustellen. Jüngst haben wir auch die Archivierung auf 10-Jahres-Basis von Google hinzugekauft."

Eric Wahlforss, Gründer und CTO von SoundCloud, einer im August 2007 in Berlin gegründeten Online-Plattform zum Teilen von Audiodateien, setzt auf Google Apps zur effizienteren Kommunikation und Zusammenarbeit: "Mit mehr als 130 Accounts an unseren Standorten Berlin, London und San Francisco nutzen wir so gut wie alle Tools, die Google Apps bietet - inklusive Groups und Forms. Mit Hilfe von Google Forms führen wir beispielsweise unter anderem Meinungsumfragen unter unseren Nutzern durch. Unsere Entscheidung für Google Apps for Business haben wir nicht bereut. Im Gegenteil: Insbesondere die Tatsache, dass mehrere Kollegen gleichzeitig an Dokumenten arbeiten können, fördert unsere Produktivität immens."

"Für vier Euro pro Nutzer und Monat bietet Google Apps eine breite Palette an verfügbaren Online-Ressourcen und -Tools und steigert damit nicht nur die Produktivität kleiner Unternehmen", sagt Petra Sonnenberg, Enterprise Industry Lead bei Google. "Unsere Lösung ist zu 100 Prozent web-basiert und ermöglicht zu jeder Zeit, von überall und mit jedem internetfähigen Endgerät Zugriff auf die neueste innovative Technologie - dies steigert die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber großen und etablierten Unternehmen, die häufig über größere IT-Budgets verfügen."

Über Google Enterprise

Google Enterprise verbindet die Innovation und Benutzerfreundlichkeit von Googles Produkten für Privatanwender mit den Features, der Sicherheit und dem Support, wie sie Unternehmen aller Größen benötigen. Zu den wichtigsten Produkten gehören: Google Apps for Business, Google Search Appliance, Google Earth und Maps sowie Sicherheits- und Compliance-Produkte, die von Postini bereitgestellt werden. Mehr als 3 Millionen Unternehmen verwenden bereits Google Apps und über 35.000 Kunden setzen Suchlösungen von Google ein. www.google.com/enterprise


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3391 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Google Germany GmbH lesen:

Google Germany GmbH | 25.01.2017

Ob Magischer Adventskalender oder #Zeitschenken: Deutschlands beliebteste YouTube-Werbespots 2016 handeln von der Weihnachtszeit

Hamburg, 25.01.2017 - Falls man für 2016 ein Motto festlegen möchte, dann wäre es wohl „Es weihnachtet sehr“. Gleich drei der zehn bei Deutschen am beliebtesten Werbevideos stellten dieses Thema in den Mittelpunkt. Am erfolgreichsten tat dies ...
Google Germany GmbH | 04.11.2013

Google und Axel Springer vereinbaren Zusammenarbeit bei der automatisierten Werbevermarktung

Hamburg, 04.11.2013 - Google und der Vermarkter Axel Springer Media Impact (ASMI) haben eine enge Zusammenarbeit zur automatisierten Vermarktung von digitalen Werbeflächen vereinbart. Axel Springer Media Impact wird ab 2014 die Echtzeit-Vermarktung ...
Google Germany GmbH | 04.11.2013

Ingress verlässt am 14. Dezember 2013 das Beta-Stadium

Hamburg, 04.11.2013 - Wir von Niantic Labs bei Google freuen uns sehr euch heute mitzuteilen, dass unser größter Meilenstein seit der Einführung von Ingress nur noch wenige Tage entfernt ist: Am 14. Dezember 2013 geht nicht nur unser in weltweit 3...