Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH |

AMC präsentiert neues Clinixx-Modul "PsyOps"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


Neues Modul erzeugt automatisch OPS-Codes anhand der erfassten Therapieminuten


Um psychiatrische, psychosomatische und kinder- und jugendpsychiatrische Kliniken auf die für 2013 geplante Einführung von diagnosebezogenen Fallgruppen (DRG) vorzubereiten, hat AMC das neue Modul "PsyOps" entwickelt.

Bereits seit Sommer 2010 sind psychiatrische Einrichtungen dazu verpflichtet, ihre erbrachten Leistungen mit Operationen- und Prozedurenschlüsseln (OPS) zu kodieren. Die Einführung eines neuen Entgeltsystems stellt die Kliniken nun erneut vor eine Herausforderung: Die bis dahin abgeschlossene OPS-Dokumentation muss mit erheblichem Zeitaufwand darauf umgestellt werden.

Das neue Softwaremodul von AMC (Advanced Medical Communication Holding GmbH) unterstützt die Kliniken praxisgerecht und greift dabei auf die bisherige, gewohnte Form der Dokumentation von Therapiezeiten zurück. PsyOps ermöglicht die digitale Erfassung von Therapieminuten in den für die Nutzer bekannten wöchentlichen Therapieplanzetteln für alle psychiatrischen, psychosomatischen und psychotherapeutischen Maßnahmen. Dadurch behält das Personal den gewohnten Prozessablauf mit dem kleinen aber wichtigen Unterschied: Die Daten liegen gleich in digitaler Form vor und stehen so direkt für Auswertungen bereit. Die jeweils gültigen amtlichen OPS-Codes werden automatisch aus dieser Dokumentation erzeugt und zum Patienten eingetragen. PsyOps ist komplett in Clinixx integriert und erlaubt auch die Anbindung der hausinternen Leistungsdokumentation, um hieraus automatisch die Therapieminuten zu übernehmen.

"PsyOps bildet die Dokumentation der erbrachten Leistungen ab und hält die Daten digital für das Reporting bereit", betont Jörg Reichardt, Geschäftsführer der AMC Holding GmbH in Hamburg. "Die Umstellung auf Fallkostenpauschalen in psychiatrischen Einrichtungen wird erleichtert."

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Schmid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1584 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH lesen:

AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH | 18.03.2019

DMEA 2019: webbasiertes Krankenhausinformationssystem CLINIXX® mit neuen Funktionen am Start


Hamburg, 18.03.2019 (PresseBox) - Wie auch letztes Jahr präsentiert die AMC Holding GmbH (AMC) auf einem großen Gemeinschaftsstand der United Web Solutions for Healthcare e.V. (UWS) gleich mehrere Weiterentwicklungen des webbasierten Krankenhausinformationssystems CLINIXX®.Langzeit-OP-Planung auf Timerbee-Engine bringt künstliche Intelligenz in Ihr Krankenhaus. Die Funktion bringt Zeiteinsparu...
AMC Advanced Medical Communication Holding GmbH | 10.10.2012

Entlassen, aber nicht allein gelassen


Hamburg, 10.10.2012 - Damit Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt nicht allein gelassen werden, regelt seit Januar 2012 eine gesetzliche Vorschrift die Nachbehandlung. Danach ist das Entlassmanagement ein vorgeschriebener Teil der Krankenhausbehandlung. Patienten haben einen Anspruch auf die Regelung der Weiterbehandlung und Organisation der Heil- und Hilfsmittel durch das Krankenhaus.Spez...