PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Wieder streckenweiser Betrieb der dienstältesten Schmalspurbahn Deutschlands

Von lectura-fachverlag

ab "Schäfermühle" im Shuttle-Verkehr zur Weisseritztalbahn

Wiederaufnahme des Schmalsspurbetriebes der Weisseritztalbahn
Thumb Die Weisseritztalbahn - Deutschlands dienstälteste Schmalspurbahn -wurde in 2 Jahren und 2 Monaten errichtet Baubeginn war damals der 16. Juli 1881. Die Streckenführung zog sich ab Freital durch den malerischen Rabenauer Grund über die Talsperre Malter nach Dippoldiswalde bis zur Endstation Kipsdorf/Osterzgebirge. Die Gesamtlänge betrug 26,3 km bei einem Höhenunterschied von 350 m. Die Bahn wurde ab Beginn für den Güter- und Touristenverkehr genutzt. Bei dem Jahrhunderthochwasser 2002 wurde fast die komplette Gleisanlage zerstört. Mittlerweile ist der 1. Bauabschnitt von Freital bis Dippoldiswalde mit 15 km wieder in Betrieb. Der 2. Bauabschnitt bis Kipsdorf bereits im Gange. Eine Touristenattraktion des Osterzgebirges und eine der schönsten Strecken Europas. Am Sonntag den 25. September 2011 bietet die Weisseritztalbahn eine Sonderfahrt vom Bahnhof Freital-Hainsberg nach Dippoldiswalde. Abfahrt 10 Uhr, Fahrtdauer ca. 8 Stunden. Reservierungen über die Geschäftsstelle der Weisseritztalbahn oder über Landhotel "Schäfermühle" unter Tel. 035052-67198. Lassen Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen. lectura-fachverlag michael schmutzer ritter-von-schuh-platz 3 90459 nürnberg ms@lectura.de 0911-430899-17 http://www.lectura.de
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, michael schmutzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 157 Wörter, 1274 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!