Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Edelmetall Gold: Lohnenswerte Anlage

Von RatGeberZentrale

Der Euro in der Krise, das Gold auf Höhenflug

Der Euro in der Krise, das Gold auf Höhenflug (rgz-006) Der Wert des Euros sinkt, viele Länder sind pleite, die Angst der Inflation macht die Runde. Wirtschafts- und Finanzkrisen kann das Edelmetall Gold nichts anhaben. ...
(rgz-006) Der Wert des Euros sinkt, viele Länder sind pleite, die Angst der Inflation macht die Runde. Wirtschafts- und Finanzkrisen kann das Edelmetall Gold nichts anhaben. Privatanleger freuen sich, haben aber - gerade als Neulinge in diesem Bereich - viele Fragen. Wieso bleiben Gold und auch Silber trotz Krise eine sichere Anlageform, welche Perspektiven hat man mit Edelmetallen und wie bewahrt man sie am sichersten auf? Diese Fragen beantwortet die kostenlose Broschüre "Edle Anlage - sicher verwahrt". Mehr Informationen und Anforderung bei www.silvior.de Gold gewinnt stetig an Wert. Gerade jetzt, da einigen Euro-Ländern massiv der Schuh drückt, vertrauen Anleger nicht mehr in den Euro und auch nicht in den US-Dollar. Viele sehen Gold als Versicherung gegen Staatsverschuldung, Inflationsgefahr und andere Krisen an. Zukunftsprognose: sehr gut! Wer im Jahr 2002 das Edelmetall Gold gekauft hat, der hat alles richtig gemacht. Seit dieser Zeit hat sich der Wert einer Feinzunze Gold verfünffacht, ist von 300 auf über 1.600 Dollar gestiegen. Auch für die Zukunft werden den Edelmetallen sehr gute Prognosen erteilt, wie Hubert Roos, Geschäftsführer der SilviOr GmbH, Betreiberfirma des Gold- und Silberportals silvior.de erklärt: "Die Angst der Anleger vor einem Crash des Goldes nach den starken Preissteigerungen der letzten Jahre ist in der aktuellen Großwetterlage der Finanzsysteme unbegründet. Denn Gold und Silber bilden echte und physisch vorhandene Werte - sie sind greifbar, im wahrsten Sinne des Wortes." Silber scheint unterbewertet Neben dem Edelmetall Gold ist auch Silber in den letzten Jahren in rekordverdächtige Preisniveaus gestiegen. Erst in diesem Jahr wurde der Trend leicht gebremst. Da Silber gegenüber Gold vermutlich sogar unterbewertet ist, könnte es in Zukunft das größere Kurspotenzial versprechen, wie Hubert Roos weiß: "Für eine Unterbewertung des Silbers spricht vor allem, dass dieses Edelmetall ein Zwitter ist. Während nur gut zehn Prozent des Goldangebotes industriell oder in der Zahnmedizin verarbeitet werden, geht knapp die Hälfte des Silbers in die Industrie." Dadurch könne es vom aktuellen wirtschaftlichen Aufschwung besonders profitieren. Silber wird vor allem in Handys, Fernsehern, Computern und Haushaltsgeräten wie Spülmaschinen verwendet. Und selbst in der Medizin ist Silber nicht mehr wegzudenken, hat es doch eine ausgesprochen gute antibakterielle Wirkung. Sicher aufbewahren Gold und Silber sollte auf keinen Fall zuhause aufbewahrt werden, die Sicherheitsrisiken wären einfach zu groß. Stattdessen empfiehlt Hubert Roos die Aufbewahrung im neu erbauten Hochsicherheits-Wertlager des Schweizer Unternehmens Viamat Internationsl bei Frankfurt am Main: "In den Tresoren des Wertlagers sind Gold und Silber in vollem Umfang gegen Diebstahl und Verlust versichert, die Edelmetalle befinden sich ständig in einer überwachten Sicherheitszone." Mehr Infos zum Thema "Edelmetall Gold " auf den Seiten der RatGeberZentrale im Internet: http://www.ratgeberzentrale.de/edelmetalle/edelmetall-gold.html Foto: Silvior RatGeberZentrale Richard Lamers Bahnhofstraße 44 97234 Reichenberg Tel. 0931 60099-0 www.ratgeberzentrale.de lamers@ratgeberzentrale.de Pressekontakt: Ratgeberzentrale Richard Lamers Kölner Str. 72 50226 Frechen lamers@ratgeberzentrale.de 02234/9817334 http://www.ratgeberzentrale.de
05. Aug 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Richard Lamers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3426 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von RatGeberZentrale


Zur Gartenparty das passende Bier

Premium Pilsener passt perfekt zum Grillsteak

01.08.2011
01.08.2011: (rgz-113) Wer Eigentümer eines Gartens einer Terrasse oder eines Balkons ist, der wird im Sommer auf zünftige Partys und Grillabende unter freiem Himmel nicht verzichten. Einen Anlass zu suchen, das kann man sich sparen, wenn das Wetter mitspielt. ist das Grund genug. Und was gehört noch dazu? Die passende und ausgelassene Stimmung, etwas Gutes auf dem Grill und ein Premium Pilsener im Glas. Zum Grillfest werden natürlich auch gute Freunde eingeladen, die man verwöhnen möchte. Dies kann man auf unterschiedliche Arten tun. Auf dem Grill finden sich so nicht nur die üblichen Schweinest... | Weiterlesen

Wärmedämmung fängt im Kleinen an

Effektive Dämmung durch Luftdichtungsmanschetten

01.08.2011
01.08.2011: (rgz-103) Nicht erst, seitdem bekannt ist, dass Hausbesitzer durch die aktuelle Energieeinsparverordnung Altbauten bis Ende 2011 entsprechend dämmen müssen, wird Hand angelegt. Bereits vorher wurden Eigenheime nach und nach gedämmt. Das schont die Umwelt, spart Energie und natürlich auch Geld. Dabei wird vor allem großflächig gearbeitet, ganze Wände und Geschossdecken werden abgedichtet. Das aber kann nur dann wirken, wenn auch auf Kleinigkeiten geachtet wird. Vor allem Undichtheiten an Flachdächern oder beispielsweise an Kabelzuführungen lassen die Wärme allzu oft nach draußen und ... | Weiterlesen

Panikattacke im Hamsterrad: Berufsunfähigkeit droht

Ausgebrannt: Immer mehr Menschen reiben sich für den Job auf, bis sie krank werden und schlimmstenfalls ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

14.12.2010
14.12.2010: (rzg) Das Risiko, seinem Beruf nicht mehr nachgehen zu können, wird in Deutschland meist unterschätzt. Dabei sprechen die Zahlen für sich: Nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV) wird jeder dritte Arbeiter und jeder fünfte Angestellte berufsunfähig, bevor er das Rentenalter erreicht. Die häufigste Ursache für ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf sind heute psychische Erkrankungen. Vor allem chronischer Stress kann im Job äußerst gefährlich werden. Im schlimmsten Fall halten Arbeitnehmer die alltägliche Dauerbelastung im Hamsterrad nicht mehr aus. Burnout-Syndr... | Weiterlesen