Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ist Kindle Fire der iPad Killer?

Von Flip4 GmbH

Ist Kindle Fire der iPad Killer?

Ende September stellte der Internetriese Amazon sein Tablet vor, das auf den Namen "Kindle Fire" hört und sorgte damit für viel Aufsehen. Zwar ist die Technik nichts Bahnbrechendes und auch das Display ist kleiner als das vom iPad, doch mit dem Preis von lediglich 199$ liefert Amazon der Konkurrenz eine klare Kampfansage. Ein iPad 2 kostet im Durchschnitt das Dreifache.
Ende September stellte der Internetriese Amazon sein Tablet vor, das auf den Namen "Kindle Fire" hört und sorgte damit für viel Aufsehen. Zwar ist die Technik nichts Bahnbrechendes und auch das Display ist kleiner als das vom iPad, doch mit dem Preis von lediglich 199$ liefert Amazon der Konkurrenz eine klare Kampfansage. Ein iPad 2 kostet im Durchschnitt das Dreifache. Amazon verzichtet bewusst auf Extras wie Kameras oder die Unterstützung von UMTS, um den Preis gering zu halten. Trotzdem ist das Gerät mit einem 1-Ghz-Dualcore Prozessor ausgestattet, was für die gängigsten aktuellen Anwendungen vollkommen ausreicht. Auch Videos in HD soll das Kindle Fire problemlos abspielen können. Darüber hinaus gesteht Amazon seinen Kunden auch unbegrenzten Speicher in einer sogenannten Cloud an. Hierbei lädt der Nutzer Daten auf einen Internetserver hoch, sodass auf dem Gerät selbst keine großen Speicherreserven benötigt werden. Zwar bietet Apple mit dem iCloud Dienst einen ähnlichen Service an, jedoch ist dieser auf 5 GB begrenzt. Wer mehr speichern möchte, muss jährlich eine Gebühr an Apple zahlen. Doch auch das iPad hat noch einige Vorteile zu bieten. Vor allem der App Store mit unzähligen Anwendungen ist bis heute unerreicht. Und auch iTunes bietet dem Nutzer das größte Angebot an Filmen und Musik. Wenn Amazon hier mithalten möchte, müssen sie ihr Angebot noch stark überarbeiten. In Deutschland ist Amazons Videodienst beispielsweise bis heute überhaupt nicht verfügbar. Das Kindle Fire steht deshalb nicht in direkter Konkurrenz zu Apples iPad. Es könnte aber trotzdem viele Kunden für sich gewinnen, die mit dem begrenzten Funktionsumfang absolut zufrieden sind. Neben Apple deutet sich aber an, dass das Kindle Fire vor allem der übrigen Konkurrenz Marktanteile abnehmen wird. In den ersten fünf Tagen nach Ankündigung konnte Amazon bereits 250.000 Vorbestellungen für das neue Gerät verbuchen. Das Xoom von Motorola konnte sich hingegen in der ersten Woche lediglich 100.000 Mal verkaufen, und blieb so deutlich hinter den Erwartungen. Ob sich das Gerät aber tatsächlich als iPad Killer herausstellt, bleibt abzuwarten. Apple genießt in der Branche einen hervorragenden Ruf und Power-User werden auch weiterhin nur mit einem iPad zufrieden sein. Jedoch bildet diese Gruppe kaum den hauptsächlichen Absatzmarkt. Es bleibt aber spannend, noch ist nicht klar, ob und in welcher Form Apple das Kindle Fire kontern wird. Untätig werden die Kalifornier aber sicher nicht sein. Wer schon mal Geld sparen will, der kann hier schon sein altes iPad oder Tablet bei FLIP4NEW verkaufen. (http://flip4new.de/verkaufen.php?mfm=Apple&cat_id=48) Firmenkontakt Flip4 GmbH Lennart Kleuser In der Kron 4-6 60489 Frankfurt am Maun Deutschland E-Mail: julian.wagner@flip4new.de Homepage: http://flip4new.de Telefon: 015788418184 Pressekontakt Flip4 GmbH Lennart Kleuser In der Kron 4-6 60489 Frankfurt am Maun Deutschland E-Mail: julian.wagner@flip4new.de Homepage: http://flip4new.de Telefon: 015788418184
12. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lennart Kleuser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3081 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Flip4 GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Flip4 GmbH


FLIP4NEW mit größtem Ankaufsportfolio am Markt

Führender Ankaufsspezialist kauft mehr als alle anderen

14.06.2013
14.06.2013: FLIP4NEW, Friedrichsdorf, 14.06.2013- Schlanke Laptops und Notebooks haben dem althergebrachten PC den Rang abgelaufen und sich zu Multitalenten gemausert. Sie verfügen über immer ausgereiftere Features, große Monitore, Laufwerke und schnelle Prozessoren- wer braucht da noch einen PC? Die Hersteller haben diesen Trend erkannt und bringen in immer kürzeren Abständen neue Modelle auf den Markt. Durch interessante Kooperationen verfügen viele Notebooks bereits über das aktuellste Betriebssystem und der Konkurrenzkampf macht die neueste Technik besonders günstig. Wer da nicht zuschl... | Weiterlesen

Neues Betriebssystem für iPad und iPhone

Filz und Holzoptik waren gestern

12.06.2013
12.06.2013: FLINEW, Friedrichsdorf, 11.06.2013, (www.flip4new.de (http:// www.flip4new.de/ )) Das ist selbst für Apple neu- selten gab es tosenden Applaus für ein Betriebssystem- Update. Das neue iOS 7 scheint die anwesenden Softwareentwickler bei Apples Konferenz WWDC nachhaltig überzeugt zu haben. Chefdesigner Jonathan Ive persönlich hat mitgeholfen, dem Betriebssystem den Mief vegangener Zeiten zu nehmen. Mit Erfolg: der sogenannten Skeuomorphismus, das Nachahmen natürlicher Materialien und Oberflächen in der Betriebssystem-Grafik ist Geschichte. Die Zeit der Bücherregale aus Pixelholz und S... | Weiterlesen

Barnes& Noble´s Antwort auf das Kindle Fire HD

Ab Oktober sogar in Europa erhältlich

28.09.2012
28.09.2012: (prmaximus) FLIP4NEW, Friedrichsdorf, 27.09.2012, (www.flip4new.de (http:// www.flip4new.de/ )) Der US-Buchhändler Barnes & Noble stellt mit dem Nook HD und dem Nook HD+ zwei neue Tablets vor, die sich im günstigen Tablet Markt klar gegen Amazon positionieren. Mit den Geräten die ab 200 und 270 US-Dollar kosten sagt Barnes& Noble dem im September vorgestellten Kindle Fire HD von Amazon den Kampf an. Und diesmal sogar auch in Europa. Das ist eine absolute Neuheit, waren die Tablets des Buchhändlers doch bisher ausschließlich den amerikanischen Nutzern vorbehalten. Im Oktober sollen die bei... | Weiterlesen