Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Glasfaser-Muffen für den Einsatz im FTTH-Bereich

Von FICONET systems GmbH

FDN Muffen vorkonfiguriert und codiert für kurze Installationszeiten

FICONET systems präsentiert die FDN Glasfaser-Muffe, ein Muffentyp aus dem umfangreichen Portfolio an Glasfaser-Muffen, die weltweit eingesetzt werden. Für den deutschen Markt ist FICONET systems GmbH langjähriger Distributor und Ansprechpartner in diesem...

Steinberg OT Rothenkirchen, 12.10.2011 - FICONET systems präsentiert die FDN Glasfaser-Muffe, ein Muffentyp aus dem umfangreichen Portfolio an Glasfaser-Muffen, die weltweit eingesetzt werden. Für den deutschen Markt ist FICONET systems GmbH langjähriger Distributor und Ansprechpartner in diesem Bereich. Die Muffe Typ FDN ist eine Haubenmuffe, die auf Grund ihrer großen Kapazität und Anzahl von Kabeleinführungen bestens für den Einsatz in FTTH (Fiber to the Home) Projekten geeignet ist. Die Muffe kann komplett kunden- und projektspezifisch vorkonfiguriert und codiert geliefert werden, wie z.B. für NetCologne Projekte. Fehler werden somit ausgeschlossen und spätere Nachinstallationen sind leichter durchzuführen. Desweiteren werden dadurch die Installationszeiten auf das Äußerste minimiert.

Bei der FDN Muffe handelt es sich um eine Haubenmuffe für bis zu 144 Fasern bei Verwendung von Schrumpfspleißschutz und doppelter Kapazität bis zu 288 Fasern bei des in Deutschland üblicherweise eingesetzten Crimpspleißschutz. Für Kundenprojekte kann die Muffe auf die Anforderungen und Faserkapazitäten (bis 576 Fasern) auf Wunsch angepaßt werden. Für die Kabelzuführungen stehen bis zu 61 Ports zur Verfügung. Davon alleine 52 Kabeleinführungen für Kabel oder Einblasröhrchen bis 9,5mm. Diese Öffnungen sind verschieden groß und somit für die unterschiedlichsten Kabeldurchmesser vorgesehen. Für die Einführung von ungeschnittenen Bündeldern und deren Lagerung ist die Muffe vorbereitet. Zum Abdichten der Kabel werden sogenannte Cablelok verwendet. Es handelt sich dabei um Gummitüllen die durch Einzug des Kabels gegenüber dem Muffenkörper abdichtet. Dieses System ist bis 8m Wassersäule auf Dichtheit geprüft. Mit diesem optimierten Abdichtsystem ist die Installationszeit deutlich kürzer als bei herkömmlichen Systemen. Dem Kabeldurchmesser entsprechend werden verschiedene Cableloks angeboten.

Die Bestückung der FDN Muffe kann mit verschiedenen Spleißkassetten erfolgen. Hierbei können wie beschrieben sowohl Schrumpfspleißschutz als auch mit doppelter Kapazität Crimpspleißschutz oder auch LWL Splitter untergebracht werden. Bei Bedarf kann die Muffe nach Kundenvorgaben komplett vorkonfektioniert geliefert werden, sodass bei Verwendung von Einblasröhrchen das Einblasen von Fasern aus der Spleißkassette oder von einem externen Standort in die Spleißkassette bis zu mehreren hundert Metern möglich wird.

12. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2483 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über FICONET systems GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von FICONET systems GmbH


YOKOGAWA AQ1210 OTDR mit verbessertem Bedienerkonzept und höchster Messgenauigkeit

Der LWL-Spezialist FICONET systems GmbH startet mit dem Produkt-Launch des neuen Yokogawa AQ1210

01.04.2019
01.04.2019: Steinberg OT Rothenkirchen, 01.04.2019 (PresseBox) - Als offizieller Distributor von Yokogawa startet FICONET die Markteinführung der neuen AQ1210 OTDR Serie. Die vollständig überarbeitete Gerätegeneration rundet die Modellreihe der YOKOGAWA OTDR´s ab und schließt die Lücke zwischen AQ1000 und der AQ7280 Serie. Das AQ1210 OTDR ist ein kompaktes Feldmessgerät, welches nicht nur als OTDR eingesetzt werden kann, sondern auch als Power Meter oder Light Source. Dies und die serienmäßig verfügbare Smart Mapper Funktion machen dieses Gerät zum unverzichtbaren Helfer für die Glasfaserinst... | Weiterlesen

Wir stellen aus: BREKO Glasfasermesse am 25. & 26. April 2017 in Frankfurt am Main

FICONET systems präsentiert Portfolio in den Bereichen der aktiven und passiven Datentechnik

30.03.2017
30.03.2017: Steinberg OT Rothenkirchen, 30.03.2017 - Am 25. & 26. April 2017 öffnet die BREKO Glasfasermesse ihre Pforten im Messe Congress Center Frankfurt am Main. Die BREKO Glasfasermesse ist die perfekte Kombination aus Ausstellung, Kongress, Fachseminaren und Networking. Zwei kompakte Tage, die sich für Sie als Besucher lohnen werden!Dieses Jahr sind wir als Aussteller mit dabei und präsentieren unser Portfolio in den Bereichen der aktiven und passiven Datentechnik.Wir laden Sie recht herzlich ein und würden uns freuen, Sie persönlich auf unserem Stand Nr. 80 begrüßen zu dürfen.Weiter Informa... | Weiterlesen

Neues Yokogawa OTDR AQ7280 überzeugt mit funktionellen Features und modularem Aufbau

Schnelle, einfache und präzise Messungen mit dem OTDR AQ7280

20.10.2014
20.10.2014: Steinberg OT Rothenkirchen, 20.10.2014 - Der Netzwerkspezialist und Yokogawa Distributor FICONET systems GmbH präsentiert das neue OTDR (Optical Domain Reklektometer) Modell AQ7280. Es bietet die ideale Kombination von Automatisierung, benutzerfreundlicher Bedienung und zuverlässiger Leistung. Der modulare Aufbau, das brilliante Touchscreen-Display, ein PDF-Reportgenerator, die optimierte Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden, verkürzte Totzonen und die optionalen Smart-Mapper und Monitoringfunktionen zählen zu den wichtigsten neuen Funktionen und Features. Als derzeit einziges Gerät am Mar... | Weiterlesen