Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Aktuelle Entwicklung der Life Forestry Teakplantage in Ecuador

Von Life Forestry Switzerland AG

Die Life Forestry Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, Investoren eine langfristige, sachwertorientierte Geldanlage in Waldinvestments anzubieten, die gleichermassen hohe Renditen ermöglicht und die Belange von Ökologie und Klimaschutz berücksichtigt.

Die Life Forestry Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, Investoren eine langfristige, sachwertorientierte Geldanlage in Waldinvestments anzubieten, die gleichermassen hohe Renditen ermöglicht und die Belange von Ökologie und Klimaschutz berücksichtigt. Dazu betreibt die Life Forestry Group in Ecuador mittlerweile vier grosse Teakplantagen mit zusammen über 1.000 Hektar Fläche an verschiedenen Standorten. Dabei gilt es, die Unternehmensleitlinie von maximaler Qualität im Auge zu behalten.
Arbeitsalltag in den Life Forestry Teak-Plantagen

Dazu betreibt die Life Forestry Group in Ecuador mittlerweile vier grosse Teakplantagen (http://www.teakinvestment.de/de/news-ecuador/aktuelle-entwicklung-der-life-forestry-teakplantagen-in-ecuador.html) mit zusammen über 1.000 Hektar Fläche an verschiedenen Standorten. Zweifelsohne bedeutet das für den Geschäftsführer der Life Forestry Ecuador S.A., Agraringenieur Knut Radicke, eine logistische Herausforderung. Schliesslich müssen alle Teakforste regelmässig besucht und die Arbeit überprüft werden, um qualitativ hochwertige Waldinvestments anbieten zu können.

Gleichzeitig ist Knut Radicke für die gesamte Administration verantwortlich und kümmert sich um die Suche nach neuen, geeigneten Flächen für die weitere Expansion um der steigenden Nachfrage nach Waldinvestments gerecht zu werden. Dabei gilt es, die Unternehmensleitlinie von maximaler Qualität im Auge zu behalten.
"Unser erklärtes Ziel ist es, mit effizienten, umweltschonenden Methoden grosse Volumen an hochwertigem und gesundem Teak-Holz zu erwirtschaften. Das lässt sich nur durch kompromisslose Qualitätsorientierung erreichen. Die beginnt schon beim zertifizierten Saatgut und endet bei der Verarbeitung im Sägewerk," erklärt der Geschäftsführer.
Knut Radicke weiss aber auch, dass er ein engagiertes und motiviertes Team braucht um die hohen Ansprüche erfüllen zu können. "Um die bestmöglichen Qualitäts- und Wachstumsergebnisse von Teakholz erzielen und somit interessante Waldinvestments anbieten zu können, haben wir daher von Anfang an auf gezielte Weiterbildungsmaßnahmen unserer Plantagen-Arbeiter gesetzt."

Life Forestry Teakplantage "Santa Maria", Ecuador

Mit den Plantagen "Santa Maria I-IV" begann im Jahr 2008 das erfolgreiche Angebot von Teakholz Waldinvestment der Life Forestry Group in Ecuador.

Schon nach gut zwei Jahren sind die Teakbäume auf ''Santa Maria'' bis zu drei Meter hoch.
Um von Beginn an die besten Wachstumsbedingungen zu gewährleisten, wurde ein grosses Augenmerk auf das regelmässige und fachgerechte Entasten gelegt. Nur das astfreie Wachstum der Stämme verspricht später beste Qualität, was sich letztendlich in der Rendite des Waldinvestments entsprechend positiv niederschlägt.
Werden schon bei den jungen Bäume im unteren Bereich konsequent die Äste und Blätter im richtigen Mass geschnitten, wächst der Stamm besonders gerade und das Holzvolumen nimmt zu.

Life Forestry Plantage "Santa Rosa II", Ecuador

Nach dem grossen Erfolg des Waldinvestments von "Santa Maria" folgten die Plantagen "Santa Rosa I und II" sowie "Santa Sofia I-III" in der ecuadorianischen Teak-Hauptanbauregion Balzar.

Hier entstehen die neuen Plantagengebäude auf ''Santa Rosa'', die bis Ende Oktober 2011 fertig sein sollen. Das Haupthaus bietet Platz für den Plantagen-Vorarbeiter mit seiner Familie sowie das Büro. Das benachbarte Lagerhaus bietet Platz für Maschinen und Geräte sowie eine Werkstatt .

Weitere Informationen zu nachhaltigen Holzinvestments (http://www.lifeforestry.com/investment.html) der Life Forestry Group, mit denen Sie auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, finden Sie unter www.lifeforestry.com.
Kontakt:
Life Forestry Switzerland AG
Carl-Lambert Liesenberg
Mühlebachstr. 3
6670 Stans NW
info@lifeforestry.com
0041-41 632 63 00
http://www.lifeforestry.com/
14. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carl-Lambert Liesenberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3867 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Bewirtschaftung nach den Prinzipien des FSC® (Forest Stewardship Council®). Zahlreiche Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Life Forestry Switzerland AG


30.10.2013: Stans (CH), 30. Oktober 2013. Ein Pferd als "Freizeitvergnügen"? Für die meisten Bewohner von Ecuador ist diese Vorstellung undenkbar. Anders als in unseren Breitengraden sind die knapp 344,000 Pferde in dem 80.000 Quadratkilometer grossen Agrarstaat ein unverzichtbarer Partner für die Land- und Forstwirtschaft. Dies gilt auch für die zwölf Teakholzplantagen von Life Forestry Ecuador, wo derzeit 28 Pferde "in Festanstellung" mitarbeiten. Ob eine Kontrolle der Zäune ansteht oder die Kinder der Waldarbeiter zur Schule gebracht werden müssen: Die wendigen Paarhufer sind "perfekt kompatibel... | Weiterlesen

24.09.2013: Stans (CH), 24.09.2013. Schon seit einigen Jahren ist die Teakplantage "Santa Lucia" in Costa Rica durch den FSC® (Forest Stewardship Council®) zertifiziert. Die Prüfer der Zertifizierungsgesellschaft lobten dabei immer wieder die hervorragende Arbeit von Life Forestry vor Ort. Dabei werden vor allem die umfangreichen Renaturierungsmassnahmen und der weitreichende Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten durch den Plantagenbetreiber Life Forestry als vorbildlich hervorgehoben und beeindrucken die kritischen FSC®-Auditoren immer wieder. Auch in diesem Jahr konnte sich der Prüfer Ing. Juan ... | Weiterlesen

23.05.2013: Stans (CH), 24.05.2013. Der weltweite Klimawandel kommt nicht aus den Schlagzeilen. Auch wenn der Mai in Deutschland recht kühles Wetter gebracht hat und die globale Erwärmung im letzten Jahrzehnt offenbar schwächer ausgefallen ist als bisher angenommen, geben Klimaforscher keine Entwarnung: Ohne weitere Fortschritte im Klimaschutz, steigt die Temperatur weltweit in den nächsten Jahrzehnten auf ein für die Menschheit gefährliches Mass. Der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre ist einer der Haupttreiber der Durchschnittstemperatur. Das Verbrennen fossiler Brennstoffe setzt immer mehr dieses... | Weiterlesen