Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Vertrauen in das Gesundheitswesen nimmt ab - Größere Unzufriedenheit in Bezug auf Leistungen und Preise

Von Geld.de GmbH

Geht es um das deutsche Gesundheitssystem, so sind die Meinungen gespalten. Während die einen den im Verhältnis zu anderen Ländern guten sozialen Ausgleich loben, kritisieren die anderen die steigenden Mitgliedsbeiträge und den sinkenden Leistungsumfang. Das Finanzportal geld.de berichtet über die Umfrageergebnisse der Continentale. Die Continentale-Studie zur gesetzlichen Krankenversicherung ( http://www.geld.de/gesetzliche-krankenversicherung.html ) gibt es seit 2001. In diesem Jahr ergaben sich erstmals seit sieben Jahren wieder schlechtere Zufriedenheitswerte. Demnach ist gut ein Drittel (36 Prozent) der Deutschen mit dem Leistungsangebot der gesetzlichen Versicherungen unzufrieden. Die Preise findet sogar fast die Hälfte (47 Prozent) der Befragten ungerechtfertigt. Die entsprechenden Werte lagen im Vorjahr bei 32 beziehungsweise 44 Prozent. Als Gründe für die größere Unzufriedenheit machen Experten vor allem die steigenden Kosten aus. Beispiele hierfür seien unter anderem die Praxisgebühr und Zusatzbeiträge. Zwar könne noch nicht von einer Trendwende gesprochen werden, eine solche Entwicklung sei jedoch nicht unwahrscheinlich. Dass sich das deutsche Gesundheitssystem zukünftig verbessern wird, glauben die wenigsten Bundesbürger. Über drei Viertel der Befragten halten es im Gegenteil für wahrscheinlich, dass die Krankenkassen eine umfassende medizinische Versorgung nicht mehr garantieren können, oder empfinden dies bereits zum jetzigen Zeitpunkt. Die meisten Umfrageteilnehmer (85 Prozent) betrachten die private Absicherung als einzige Möglichkeit für umfangreiche Gesundheitsversorgung. Die zusätzlichen Kosten, die zum Teil schon heute anfallen, rufen bei vielen GKV-Mitgliedern jedoch Unbehagen hervor. Weitere Informationen: http://blog.geld.de/private-krankenversicherung/mitglieder-der-krankenkassen-mit-gesundheitswesen-unzufriedener/335992.html Kontakt: GELD.de GmbH Lisa Neumann Barfußgässchen 11 04109 Leipzig Tel: +49/341/49288-3843 Fax: +49/341/49288-59 lisa.neumann@unister.de GELD.de gehört zu den führenden Finanzplattformen in Deutschland und ist eine Informationsplattform rund ums Geld. Das Portal versteht sich als Verbraucherplattform mit dem Motto „Entdecke Dein Sparpotential“. Auf geld.de wird die Finanzwelt übersichtlich nach Versicherungen, Baufinanzierung, Geldanlagen, Krediten und Steuern sortiert. Mit wenigen Klicks erhält man auf dem Portal Transparenz und Überblick im Geld- und Versicherungsdschungel. Die angebotenen Tarife wurden umfassend von unabhängigen Versicherungsfachleuten überprüft. Wer persönliche Beratung benötigt, kann das Geld.de-Service-Team kontaktieren. Ausgebildete Spezialisten helfen kostenlos und unverbindlich.
14. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 299 Wörter, 2773 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Geld.de GmbH


Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Versicherungsbereich wie www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.geld.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Auktionen zum Thema Versicherung werden bei dem kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de angeboten.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Geld.de GmbH


27.03.2012: Die aktuelle Wirtschaftslage in Europa wirkt sich in vielen Bereichen des finanziellen Sektors aus. Trotz der Probleme wird bis Juli 2012 jedoch eine Lohnsteigerung in Deutschland erwartet. Entsprechend sollen sich auch die Renten erhöhen und Pensionären in Zukunft etwas mehr Einkommen sichern. Trotzdem raten Experten besonders zukünftigen Generationen, dringend für eine eigene Absicherung für das Alter zu sorgen, um sich eine entsprechende Unabhängigkeit vom Staat zu sichern. Das Onlineportal www.geld.de liefert weitere Einzelheiten zu den gegenwärtigen Entwicklungen. Das Abschließ... | Weiterlesen

08.03.2012: Wer eine neue Wohnung sucht, muss viele Parameter bei der Auswahl der richtigen Immobilie oder dem neuen Heim beachten. Doch nicht nur die Lage, die Ausstattung und die monatliche Miete sind entscheidend, oft macht auch die Höhe der Kaution einiges aus. Diese kann bis zu drei Monatsmieten umfassen und entsprechend schwerwiegend die Entscheidung beeinflussen. Wer das Traumobjekt nicht aufgrund dieser Hürde verlieren möchte, kann als finanzielle Erleichterung Hilfe bei der Versicherung suchen. Das Onlineportal www.geld.de verrät, wie diese aussehen kann. Die Mietkautionsversicherung ( htt... | Weiterlesen

29.02.2012: Beim Berufsunfähigkeits-Schutz gilt wie bei vielen anderen Versicherungen: Je eher man einzahlt, desto geringer sind die monatlichen Beiträge. Der Versicherungsabschluss lohnt sich bereits im Studentenalter. Das Internetportal www.geld.de berichtet über die Vorteile und gibt wertvolle Hinweise bei der Wahl des richtigen Anbieters. Vor einer Berufsunfähigkeit ( http:// www.geld.de/ berufsunfaehigkeit.html ) graut es vielen Deutschen. Schließlich kann ein plötzlicher Verdienstausfall den finanziellen Ruin bedeuten. Der Staat bietet im Ernstfall kaum Hilfe. Und das, wo im Schnitt jeder v... | Weiterlesen