Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Manager wird OUTPLACEMENT 50PLUS Berater - um älteren Menschen zu helfen

Von OUTPLACEMENT50PLUS Deutschland

Bei der beruflichen Umorientierung findet der erfolgreiche IT-Manager Friedhelm Glöckner seine Berufung. Er macht sich als OUTPLACEMENT 50PLUS - Berater selbständig und hilft Betrieben, die Trennungskultur zu optimieren, und älteren Menschen, eine erfüllt

Wie Friedhelm Glöckner bei der beruflichen Umorientierung seine Berufung findet und vom Techniker und Manager zum selbstständigen OUTPLACEMENT 50PLUS Berater wird. Eine Chance im Wachstumsmarkt 50plus für Manager und freie Berater!
Glöckners Werdegang hat eine überraschende Wende genommen
Bei der beruflichen Umorientierung hat ihn sein langjährig erworbenes Fach- und Führungs-Know-how, sein Erfahrungswissen und seine Analyse dazu inspiriert, seine Arbeit an den Nagel zu hängen, die Schulbank zu drücken, als OUTPLACEMENT 50PLUS Berater tätig zu werden und die Leitung von OUTPLACEMENT 50PLUS Deutschland zu übernehmen.

"Älteren Menschen helfen" als sinnerfüllte und selbstbestimmte Arbeit

Er verhilft als OUTPLACEMENT 50PLUS Berater beim Stellenabbau Betrieben, die einen flexiblen Personalkörper brauchen und dennoch ihrer "Fürsorgepflicht" nachkommen wollen, zu einer optimierten Trennungskultur. Älteren Menschen, die ihren Arbeitsplatz verloren haben kann er helfen, eine erfüllte und selbstbestimmte Arbeit zu finden. Wie kam es zu diesem Werdegang vom Techniker und Manager zum OUTPLACEMENT 50PLUS Berater?

Systemtechniker mit Kundenkontakt und planerischen Fähigkeiten

Glöckner hatte mit Begeisterung einen nachrichtentechnischen Beruf erlernt. Als Systemtechniker einer erfolgreichen digitalen Telekommunikationsanlage hatte er intensiven Kundenkontakt. Danach war er als Projektleiter im koordinierenden und planerischen Tätigkeitsfeld tätig.

Strategisches Geschick und vertriebliche Fähigkeiten

Durch einen Wechsel in den Sales Support konnte er seine vertrieblichen Fähigkeiten entwickeln. Nach kurzer Zeit übernahm er die Führung des lokalen Sales Supporter-Teams in der Region Mitte. Im Düsseldorfer Hauptquartier übernahm er eine Stabsstelle zur strategischen Weiterentwicklung des bundesweiten Sales Supports.

Führungserfahrung und empathische Fähigkeiten

Als nächster Schritt in der immer mehr konvergierenden Telekommunikationswelt folgte der Einstieg in die IT-Branche als Leiter des Service Design Teams, das er im Laufe der Jahre zu einem erfolgreichen Team aufbauen konnte. Bei dieser Führungsaufgabe entdeckte er seine empathischen Fähigkeiten.

Fähigkeit, Potenziale zu entdecken und auszuschöpfen

Im Laufe seines Werdegangs wurde Glöckner bewusst, dass es ihm leicht fällt, menschliche Potenziale durch Beobachtung und aktives Zuhören zu orten und zu fördern. Gleichzeitig gelang es ihm, Menschen von ihren Potenzialen zu überzeugen, sie zu ermutigen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu führen und zu unterstützen.

Als Outplacement 50plus Berater älteren Menschen helfen eine erfüllte Arbeit zu finden

Die gewonnene Selbsterkenntnis führte ihn zur Überzeugung, seine Talente dort einzusetzen, wo sie dringend gebracht werden: im Outplacement-Umfeld. Da Glöckner selbst zur Generation 50plus gehört, ist es für ihn ein besonderes Anliegen, seine Begabung Mitarbeitern ab 50 zukommen zu lassen, die es heute schon sehr schwer haben, nach Verlust ihres Arbeitsplatzes eine neue erfüllende Arbeit zu finden. Und er brachte den Mut auf, die anvisierte berufliche Umorientierung konsequent umzusetzen.

Freiberuflicher Partner von OUTPLACEMENT50PLUS

Glöckner gab seine Stelle auf. Da er mithelfen wollte, eines der großen sozialen und wirtschaftlichen Probleme unserer Zeit zu lösen, wurde er freiberuflicher Partner der OUTPLACEMENT50PLUS GmbH, eines jungen schweizerischen Unternehmens, das als Pionier der altersgerechten Outplacement-Beratung seit 3 Jahren führenden Arbeitgebern und Fach- und Führungskräften im mittleren Lebensalter die Möglichkeit bietet, aus Trennungs-Situationen bestmöglich auszusteigen.

Warum er sich als Berater bei Outplacement50plus selbständig machte

Glöckner zu den Gründen, bei OUTPLACEMENT 50PLUS einzusteigen: "Ich wollte nicht das gesamte Dienstleistungsspektrum eines Outplacement-Unternehmens selber aufbauen. Mir imponierte die konsequente Ausrichtung auf die spezielle Situation und die besonderen Chancen von Menschen ab 50, die gute Ausbildung in der Akademie, der ganzheitliche Ansatz der OUTPLACEMENT 50PLUS-Beratung, der auch das Personal Branding und die Gründerberatung einschließt und die wirksame Unterstützung in Marketing und PR.

Das eigene Potenzial ergründen und weiterentwickeln

Mit dem Alter gewinnen berufliches Wissen und Lebenserfahrung an Gewicht. Menschen im mittleren Lebensalter sollten sich deshalb mit ihren Motiven, Neigungen, Kernkompetenzen und Leidenschaften voll einbringen können. Der Outplacement-Prozess von OUTPLACEMENT50PLUS ist darauf ausgerichtet, das Wesentliche, das jeder Mensch verkörpert zu erkennen und weiter zu entwickeln. Zur Arbeit gehört auch, Klienten zu ermutigen, ihre Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben und Veränderungen zu wagen.

Verantwortung für die Umsetzung von Bewerbungs- und Geschäftsstrategien

Glöckner, der auch die Standorte OUTPLACEMENT 50PLUS Frankfurt, München, Aschaffenburg, Darmstadt, Mannheim, Mainz, Rüsselsheim, Heidelberg, Ludwigshafen und Wiesbaden und führt, meint dazu: "Schliesslich übernehmen wir bei Outplacement-Mandaten ab 6 Monaten auch die Verantwortung für die Umsetzung von Bewerbungs- und Geschäftsstrategien."

Beraterinnen und Berater in Deutschland gesucht

OUTPLACEMENT50 PLUS sucht in Deutschland, in der Schweiz, Österreich und Spanien gleichgesinnte Existenzgründer gleichgesinnte Existenzgründer für verschiedene Städte. Glöckner zur Situation in Deutschland" Gerade eben wird mit der Initiative Arbeit 50Plus des Bundesverbandes eine große Anstrengung unternommen, Menschen länger arbeits- und beschäftigungsfähig zu halten und Kräfte zu bündeln, um eines der bedeutenden Probleme der Zukunft zu lösen.

Wer sich als OUTPLACEMENT 50PLUS-Beraterin oder -Berater im Wachstumsmarkt Outplacement 50plus Beratung selbstständig machen möchte, hat auch als Quereinsteiger die Möglichkeit, unsere Akademie zu absolvieren. Bewerbungen in Deutschland sind zu richten an OUTPLACEMENT 50PLUS Deutschland OUTPLACEMENT 50PLUS Deutschland . Bewerbungen in der Schweiz, Österreich und Spanien sind zu richten an die OUTPLACEMENT50PLUS GmbH in Uzwil.

Weitere Informationen:

OUTPLACEMENT50PLUS Deutschland
Friedhelm Glöckner
Ortsstrasse 36
D-64367 Mühltal
Telefon +49 (0) 6154-576 073
Mobil + 49 (0) 176-2077 6088
Fax +49 (0) 6154-577 566
fgloeckner@outplacement50plus.com
www.Outplacement50plus.com
Kontakt:
OUTPLACEMENT50PLUS Deutschland
Friedhelm Gloeckner
Ortsstrasse 36
64367 Mühltal
+49 (0)6154-576 073

http://www.Outplacement50plus.com
fgloeckner@outplacement50plus.com


Pressekontakt:
OUTPLACEMENT50PLUS GmbH
Peter Meierhofer
Obere Waldhofstrasse 29
9240 Uzwil
pmeierhofer@outplacement50plus.com
+41 (0)71 950 28 70
http://www.outplacement50plus.com
17. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Meierhofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 997 Wörter, 7392 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über OUTPLACEMENT50PLUS Deutschland


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von OUTPLACEMENT50PLUS Deutschland


OUTPLACEMENT 50PLUS NIMMT DEM JUGENDWAHN IN DER ARBEITSWELT DEN SCHRECKEN

OUTPLACEMENT50PLUS, Pionier der altersgerechten Outplacement-Beratung hat neuen Outplacement-Prozess entwickelt, der Mitarbeitern ab 50 trotz Jugendwahn zu einer persönlichen Renaissance verhilft. Unternehmen profitieren von einem nachhaltigeren Trennungs

29.09.2011
29.09.2011: Verlängerung der Lebensarbeitszeit Das statistische Bundesamt Deutschland rechnet im Jahr 2050 bei den Männern mit einer Lebenserwartung von 83.5 Jahren und bei den Frauen eine von 88 Jahren. Als Folge von diesem demografischen Wandel werden Menschen länger als bisher im Erwerbsleben bleiben müssen. Sie finden aber bei dem grassierenden Jugendwahn im mittleren Lebensalter kaum eine neue Arbeit. Jugendwahn: Kein Ende in Sicht Peter Meierhofer, Gründer und Geschäftsführer von OUTPLACEMENT50PLUS sieht keine Anzeichen dafür, dass sich der Jugendwahn in den nächsten Jahren abschw... | Weiterlesen