Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die Krebsbehandlung der Zukunft

Von Springer Medizin

Schonende und effektive Leberkrebs-Therapie durch fachübergreifend betreute regionale Tumortherapie

(ddp direct)Einladung zur Pressekonferenz anlässlich des Kongresses 2. ITLT (Interdisziplinäre Therapie von Lebertumoren) Essen 2011 Freitag, 28. Oktober 2011, 11.00 Uhr Atlantic Congress Hotel, Norbertstr. 2a, 45131 Essen Die Krebsbehandlung der Zukunft: schonende und effektive Leberkrebs-Therapie durch fachübergreifend betreute regionale Tumortherapie - Bedeutung der Interdisziplinarität für die Leberkrebsbehandlung Strukturen und Behandlungserfolge im Klinikum Essen-Mitte ...
(ddp direct)Einladung zur Pressekonferenz anlässlich des Kongresses 2. ITLT (Interdisziplinäre Therapie von Lebertumoren) Essen 2011 Freitag, 28. Oktober 2011, 11.00 Uhr Atlantic Congress Hotel, Norbertstr. 2a, 45131 Essen Die Krebsbehandlung der Zukunft: schonende und effektive Leberkrebs-Therapie durch fachübergreifend betreute regionale Tumortherapie - Bedeutung der Interdisziplinarität für die Leberkrebsbehandlung Strukturen und Behandlungserfolge im Klinikum Essen-Mitte Erfahrungsbericht von Helmut W., 68 J., Leberkrebs-Patient, statt Chemotherapie behandelt am Klinikum Essen-Mitte mit Radioembolisation (SIRT) im April 2010: Ich freue mich über jeden Tag. Ich reise, ich lebe ganz normal als hätte ich nichts." - Radioembolisation für das Hepatozelluläre Karzinom: Neuster Stand der Forschung Präsentation der Grundlagen einer neuen Behandlungsform und Einführung in eine geplante internationale Phase III-Studie zur Kombination mit Sorafenib - mRECIST für HCC: Neue Kriterien für die Messung des Behandlungserfolgs in der Onkologie Ihre Gesprächspartner: Prof. Jens-Albrecht Koch Direktor der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Kliniken Essen-Mitte Helmut Weber Krebspatient am Klinikum Essen-Mitte Prof. Riad Salem Director of Interventional Oncology in the Department of Radiology, Northwestern University Chicago (USA) Prof. Riccardo Lencioni Director of the Division of Diagnostic Imaging and Intervention in the Department of Hepatology and Liver Transplantation University Hospital of Pisa (Italien) Moderation: Prof. Hansjochen Wilke Direktor der Klinik für internistische Onkologie/Hämatologie und Zentrum für Palliativmedizin, Kliniken Essen-Mitte Kontakt und Information: Claudia Funke | Springer Medizin | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | claudia.funke@springer.com | Tel. 06221/487-8397 Antwortfax / Fax reply: +49 (0) 6221/487-68397 O Ich nehme an der Pressekonferenz am 28. Oktober 2011 in Essen teil. O Ich kann leider nicht teilnehmen. O Bitte senden Sie mir die elektronischen Presseunterlagen zu. Name/Name:_______________________________________________________________ Redaktion/Editorial Office:____________________________________________________ Email/Contact:______________________________________________________________ Shortlink zu dieser Pressemitteilung: http://shortpr.com/0mdql1 Permanentlink zu dieser Pressemitteilung: http://www.themenportal.de/gesundheit/die-krebsbehandlung-der-zukunft-69310 Firmenkontakt Springer Medizin Claudia Funke Tiergartenstraße 17 69121 Heidelberg - E-Mail: claudia.funke@springer.com Homepage: www.itlt.org Telefon: 0049 6221 487 8397 Pressekontakt Springer Medizin Claudia Funke Tiergartenstraße 17 69121 Heidelberg - E-Mail: claudia.funke@springer.com Homepage: Telefon: 0049 6221 487 8397
18. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Funke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2931 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Springer Medizin


Arzneimittelausgaben in Deutschland gesunken

Der Report 2012 belegt erstmalig seit 2004 Kostenrückgang

28.09.2012
28.09.2012: (prmaximus) (ddp direct) Anlässlich der Pressekonferenz, die jährlich zum Erscheinen des Arzneiverordnungs-Reports in Berlin stattfindet, belegen die beiden Herausgeber Ulrich Schwabe und Dieter Paffrath einen erstmaligen Kostenrückgang der Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherungen | Beherrschendes Thema des AVR 2012 sind die ersten Ergebnisse der frühen Nutzenbe-wertung neuer Arzneimittel im Rahmen des Arzneimittel-Neuordnungsgesetztes (AMNOG) Berlin | Heidelberg, 27. September 2012. Zum ersten Mal seit dem Jahr 2004 sind die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Kran... | Weiterlesen

(K)ein Tag ohne Pflege: Was tun, wenn Deutschlands Pflegekräften die Puste ausgeht?

Einladung zur Pressekonferenz anlässlich des Kongresses Pflege 2012 am Donnerstag, 26. Januar 2012, 11.00 Uhr, Hotel Maritim proArte | Salon | Friedrichstraße 151 | 10117 | Berlin-Mitte

12.01.2012
12.01.2012: (ddp direct)Egal, ob Krankenhaus, Reha-Klinik, Altenheim oder ambulanter Dienst: Ohne Pflegekräfte geht nichts im Gesundheitswesen. Kaum auszudenken, wenn Pflegende für einen Tag ihre Arbeit niederlegten. Schließlich nehmen die Probleme in der Pflege dramatisch zu: Es fehlt an Zeit, Personal und Nachwuchs. Nachdem das Jahr der Pflege 2011 reichlich unspektakulär zu Ende gegangen ist, braucht es ein ganzes Jahrzehnt praktischer Problemlösungen. Folgt dem Landärztegesetz jetzt ein Pflegekräftegesetz? Welche Antworten hat die Politik parat, was schlagen Berufsverbände, Ärzte und Versorge... | Weiterlesen

Springer Medizin CharityAward 2011 im Gesamtwert von 150.000 Euro für die Berliner Ärztin Jenny De la Torre

Für ihr Engagement in der Betreuung obdachloser Menschen in Berlin hat Springer Medizin die Ärztin Jenny De la Torre mit dem CharityAward 2011 ausgezeichnet. Der Preis in einem Gesamtwert von 150.000 Euro wurde gestern bei einer Gala zusammen mit dem G

21.10.2011
21.10.2011: (ddp direct)Berlin/ Neu-Isenburg/ Heidelberg/ München, 21 Oktober. Mit dem im Jahr 2009 erstmals gestifteten CharityAward zeichnet Springer Medizin jährlich ehrenamtliches Engagement von Menschen und Organisationen aus, die sich selbstlos und vorbildlich um behinderte, kranke und hilfsbedürftige Menschen verdient gemacht haben. Die Bewerber um den Preis und ihre Arbeit werden in den Medien von Springer Medizin ausführlich dargestellt wer Gewinner wird, entscheiden die Leser mit ihrem Votum. Preisträgerin 2011 ist die in Peru geborene Ärztin Jenny De la Torre: Sie wird für ihren inzw... | Weiterlesen