Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Aktionslinie Hessen-Umwelttech

Von HA Hessen Agentur GmbH

Mit Umweltschutz jährlich 10.000 Euro gespart

Informationsreihe „Hessen-PIUS vor Ort“ machte im Alsfelder Hotel „Zur Schmiede“ Station / Hotelier berichtete von kostensparender Umweltschutzberatung
Wiesbaden, den 19. Oktober 2011 --- Immer mehr hessische Unternehmen nutzen die Vorteile des Produktionsintegrierten Umweltschutzes (PIUS). Wie das funktionieren kann, zeigte die Informationsveranstaltung „Hessen-PIUS vor Ort“ am Beispiel des Hotels „Zur Schmiede“ am 13. Oktober in Alsfeld auf. Die Veranstaltung wurde von der Aktionslinie Hessen-Umwelttech im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums durchgeführt. Über 10.000 Euro pro Jahr kann Jörg Hofmann an Energie- und Wasserkosten in seinem Hotelrestaurant „Zur Schmiede“ einsparen. Das ist das Ergebnis einer vom Land Hessen geförderten PIUS-Beratung, für die sich der Alsfelder Hotelier Experten ins Haus holte. Beim „Vor-Ort-Treffen“ in seinem Hotel berichtete Hofmann, wie die Fachleute den Ressourcenverbrauch seines Betriebes unter die Lupe nahmen. Sie schlugen ihm die Umrüstung der Wasserarmaturen und den Einsatz von Energiesparlampen in den Gästezimmern vor. Durch diese Maßnahmen werden mittelfristig Hofmanns Betriebskosten sinken. Gleichzeitig wird die Umwelt geschont. „Wenn es um PIUS geht, denken viele zuerst an das produzierende Gewerbe und die dort vorhandenen Einsparpotenziale. Doch auch Dienstleistungsunternehmen können hiervon profitieren, wie das Beispiel des Hotels ‚Zur Schmiede’ eindrucksvoll belegt“, erklärt Dr. Carsten Ott, Projektleiter der Aktionslinie Hessen-Umwelttech bei der HA Hessen Agentur GmbH. Für kleinere und mittlere Unternehmen hat das hessische Wirtschaftsministerium das Beratungsförderprogramm Hessen-PIUS aufgelegt. Es wird aus EU-Mitteln kofinanziert und ist ein wirksames Instrument zur Optimierung von Betriebsprozessen. Außerdem sorgt es für einen effizienteren Umgang mit Ressourcen wie Energie, Wasser und Rohstoffen. In der „Schmiede“ in Alsfeld stellte Berater Roland Nestler vom RKW Hessen das Programm Hessen-PIUS vor. Koordiniert wird es vom RKW Hessen. Der Referent zeigte den Teilnehmern die Chancen und Potenziale des Produktionsintegrierten Umweltschutzes auf. Wer selbst Interesse an einer Hessen-PIUS-Beratung hat, kann sich an Kay Uwe Bolduan wenden: k.bolduan@rkw-hessen.de, Telefon: 0 61 96 - 97 02 55, Internet: www.rkw-hessen.de. Weitere Informationen: www.hessen-pius.de Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? HA Hessen Agentur GmbH Presse und Kommunikation: Christiane Pötter Telefon: 0611 774-8262 Email: christiane.poetter@hessen-agentur.de www.hessen-agentur.de HA Hessen Agentur GmbH Aktionslinie Hessen-Umwelttech: Dagmar Dittrich Telefon: 0611 774-8645 Email: dagmar.dittrich@hessen-agentur.de Unternehmenskontakt: Dagmar Dittrich HA Hessen Agentur GmbH Aktionslinie Hessen Umwelttech Abraham-Lincoln-Str. 38 – 42 65189 Wiesbaden Tel.: 0611 / 774-8645 dagmar.dittrich@hessen-agentur.de Pressekontakt: Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit Tobias Loew Roßdorfer Str. 19a 60385 Frankfurt Tel.: 0 69 / 48 98 12 90 E-Mail: tobias.loew@mainblick.com Aktionslinie Hessen-Umwelttech Die Aktionslinie Hessen-Umwelttech ist die zentrale Plattform des Hessischen Wirtschaftsministeriums für Umwelttechnologie-Unternehmen bei der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft HA Hessen Agentur GmbH. Hessen-Umwelttech fördert die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von hessischen Herstellern und Dienstleistern der Umwelttechnik und fungiert als Schnittstelle zu Umwelttechnologie-Anwendern. Die Aktionslinie berät Unternehmen, fördert das Technologiemarketing und stellt die Kompetenzen der hessischen Umwelttechnologie dar.
19. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Berndt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 3592 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von HA Hessen Agentur GmbH


Mit Brennstoffzellen in die Zukunft der Energieversorgung

11. Brennstoffzellenforum Hessen demonstriert: Brennstoffzellentechnik bietet konkreten Nutzen für die Energiewende für Industrie, Gebäude und Verkehr

12.11.2012
12.11.2012: Beim anschließenden Rundgang durch die begleitende Fachausstellung zeigte sich Weinmeister angetan von den praktischen Lösungen, die sich mit Brennstoffzellen realisieren lassen. „Hier zeigt sich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und die hessischen Unternehmen sowie Forschungs- und Entwicklungsstellen die Herausforderungen konsequent annehmen.“ Gezeigt wurde unter anderem das Multifunktionsfahrzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb. Es entstand in Kooperation von GHR, der Hochschule RheinMain, Anleg und Weigand Engineering. Das Start-Up Hydrogen Energy GWL aus Frankfurt Höchst demonstrie... | Weiterlesen

Neue Fördermaßnahme gestartet: Energietechnologieoffensive Hessen

Ab sofort können Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen innovative Projektideen einreichen.

04.07.2012
04.07.2012: Für die Projektförderung kommen sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch Großunternehmen mit Sitz in Hessen oder hessische Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen in Frage, die angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung planen. Dabei können sowohl Einzel- als auch Verbundprojekte gefördert werden. Für ein Vorhaben stellt das Land Hessen bis zu 500.000 Euro Fördermittel zu Verfügung. Projektskizzen, der erste Schritt zur Förderung, nimmt die HA Hessen Agentur GmbH als zuständiger Projektträger gerne bis zum 31. Augus... | Weiterlesen

Hessische Unternehmen nehmen Rückenwind aus Hannover mit

Hessischer Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe Industrie war erneut bevorzugte Anlaufstelle für die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Branche

08.05.2012
08.05.2012: Aber auch mit den anderen Exponaten am Gemeinschaftsstand des Landes, wieder organisiert von der HA Hessen Agentur als Geschäftsstelle der Wasserstoff- und Brennstoffzellen (H2BZ) Initiative Hessen, bewiesen die Aussteller ihre Kompetenz. Von der Innovationskraft der hessischen Industrie und Forschung konnte sich auch der aus Schlüchtern stammende Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Rainer Bomba bei einem Standrundgang überzeugen. Mit dem Opel HydroGen4 aus dem Fuhrpark der Hessischen Staatskanzlei zeigte die Staatsregierung Flagge. Das Fahrzeug gehört in das Programm Clean ... | Weiterlesen