Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

iPad: DATEV und Fraunhofer zeigen neue Technologien (mit Bild)

Von Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Nürnberg Fürth Erlangen kommt modernste Informationstechnik zum Einsatz. Die DATEV eG und das Fraunhofer IGD demonstrieren, wie eine Ausstellung zu einer Zeitreise wird.

(ddp direct)(Nürnberg/Darmstadt) Die Szene erinnert an die lebendigen Bilder aus den Harry-Potter-Filmen: Die Kamera eines Smartphones oder eines Tablet-PCs wird auf ein Plakat gerichtet und auf dem Bildschirm tauchen plötzlich Filme, Bilder und Texte auf, die Hintergrundinformationen liefern. Die verwendete Technologie wird als Augmented Reality (AR), also erweiterte Realität, bezeichnet. Diese AR-Anwendung nutzt die DATEV eG bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Nürnberg. Am Samstag, ...
(ddp direct)(Nürnberg/Darmstadt) Die Szene erinnert an die lebendigen Bilder aus den Harry-Potter-Filmen: Die Kamera eines Smartphones oder eines Tablet-PCs wird auf ein Plakat gerichtet und auf dem Bildschirm tauchen plötzlich Filme, Bilder und Texte auf, die Hintergrundinformationen liefern. Die verwendete Technologie wird als Augmented Reality (AR), also erweiterte Realität, bezeichnet. Diese AR-Anwendung nutzt die DATEV eG bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Nürnberg. Am Samstag, den 22. Oktober 2011, von 18.00 bis 01.00 Uhr nachts entführt das Unternehmen die Besucher mittels ausleihbarer iPads zu einer Zeitreise in die Geschichte der DATEV, des genossenschaftlich organisierten IT-Dienstleisters vor allem für die Freien Berufe und mittelständischen Unternehmen. Die Technologie hierfür stammt vom Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing. Um für unsere Kunden neue Ideen zu erschließen, ist ein enger Kontakt zur Forschungswelt für uns eine Selbstverständlichkeit, sagt Dr. Michael Seyd, Mitglied der Geschäftsleitung bei DATEV. Die Kooperation mit Fraunhofer ermöglicht uns eine Präsentation unserer Geschichte, die ihrer Zeit weit voraus ist. Die von den Fraunhofer-Forschern entwickelte Technik ermittelt Position und Blickrichtung des iPad-Nutzers und überblendet beispielsweise das Plakat mit einer Szene aus der Geschichte der DATEV lagerichtig mit passendem Videomaterial. So wird für den Betrachter einer Fotographie der Geburtsstunde des Unternehmens auf dem iPad der aktuelle DATEV-Vorstandschef Professor Dieter Kempf sichtbar, der den Anwender begrüßt und die Anwendung erläutert. Das Video bleibt dabei auf dem Bildschirm immer an derselben Stelle des Plakates. Unsere Technologie erkennt die Bilder anhand ihrer besonderen Merkmale, erklärt Dr. Ulrich Bockholt, Abteilungsleiter Virtuelle und Erweiterte Realität am Fraunhofer IGD. Bilder, Texte und Grafiken können so lagerichtig im iPad eingeblendet werden. Veranstaltungsort ist das Gebäude DATEV II an der Oberen Kanalstraße 4/Ecke Fürther Straße in Nürnberg. Bildmaterial finden Sie unter: www.themenportal.de/pressemappe/FraunhoferIGD/bilder Shortlink zu dieser Pressemitteilung: http://shortpr.com/hv2t7s Permanentlink zu dieser Pressemitteilung: http://www.themenportal.de/vermischtes/ipad-datev-und-fraunhofer-zeigen-neue-technologien-mit-bild-10826 Firmenkontakt Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Konrad Baier Fraunhoferstraße 5 64283 Darmstadt - E-Mail: konrad.baier@igd.fraunhofer.de Homepage: www.igd.fraunhofer.de Telefon: +49 6151 155-146 Pressekontakt Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Konrad Baier Fraunhoferstraße 5 64283 Darmstadt - E-Mail: konrad.baier@igd.fraunhofer.de Homepage: Telefon: +49 6151 155-146
20. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Konrad Baier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2891 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*